Gibt es ein Dellenentfern-Werkzeug mit dem man Dellen aus einem Tank durch die Einfüllöffnung...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Werkzeuge für das herausdrücken von Dellen oder Beulen sind relativ teuer und brauchen einiges an Erfahrung mit dem Umgang des Werkzeuges. Karosseriefachbetriebe die sich auf Hagelschäden spezialisiert haben setzen diese Werkzeuge ein und verfügen über das nötige Wissen. Ich habe das System wie es silverbullet schon beschrieben hat an verschiedenen Tanks erprobt und eingesetzt,mit sehr guten Ergebnissen. Gruß hojo.

Selbst ein erfahrener Kollege, der Karosseriespengler ist, lässt kleinere Beulen, die an ungünstigen Stellen sitzen, aber nicht unbedingt gelackt werden müssen, vom Beulendoc bearbeiten, da es meist billiger kommt, als der Aufwand für die Lackierung.

0

Meist ist die Tanköffnung zu klein, um Dellen mittels Werkzeug entfernen zu können. Bei einem Tank von mir hat jedoch das Herausziehen gut funktioniert, selbst eine Lackierung war nicht nötig. Dabei wurde mittels einer Art Heißkleber ein Pad aufgebracht und die Dell mit einem Ziehwerkzeug soweit herausgezogen. Das Ergebnis war zu 99% perfekt.

Viele Beuldendoktoren lehnen solche Arbeiten ab, mit der Begründung Motorradtanks wären doppelwandig, was in den meisten Fällen Blödsinn ist. Anderen ist das Blech zu dick, was tatsächlich auch stimmt.

Wenn aber es eine scharfkantige Macke ist, oder aber die Beule in der Nähe von einem Knick liegt wird das Ergebnis nicht perfekt sein können, hier muss dann leider gespachtelt und neu lackiert werden.

Herrausziehen ist da odt das effektievere Mittel, wie silverbullet schon schreibt.

Was möchtest Du wissen?