Getriebe kaputt oder was fehlt?

3 Antworten

Bei meiner 125er hatte ich es manchmal, dass der 2. Gang auch rausgesprungen ist. Da war nichts kaputt, man musste einfach mit etwas Kraft auf dem Schalthebel den Gang richtig einrasten lassen, dann ging das auch.

Kannst es ja mal versuchen, dass du dir beim schalten etwas Zeit lässt und versuchst den Gang richtig mit etwas Kraft und Gefühl einrasten lassen.

Ansonsten wäre es wahrscheinlich ein Fall für die Werkstatt. Gerade das „Kupplung schnalzen lassen“, also clutch-up wheelies können dem Getriebe und der Kupplung ziemlich zusetzen, es kann also durchaus sein dass du da was kaputt gemachte hast

Schaltklaue wahrscheinlich verbogen, passiert, wenn man grob mit dem Getriebe umgeht oder z.B. durch einen Sturz zuviel Gewalt auf den Schalthebel ausgeübt wird. Werkstatt.

Oke danke schau ich dann mal

0

Anspnsten ein Spitzenmopped. Sogar gut für einen Urlaub mit Gepäck. Damit waren wir am Schwarzen Meer. 800km täglich.

Kann ich mit einer MZ 125 SM auch Enduro fahren?

...zur Frage

WoraN liegt es dass der Gang rauspringt ?

Hallo ich habe ein Problem mit meiner MZ SM beim schalten. Vom 4.in den 5gang springt er manchmal ins leere und im 6.gang springt er zwischen 5. Und 6. Sind das die Zahnräder wenn ja wie teuer. Vielen dank fuer eure antworten.

...zur Frage

MZ ETZ 250 springt manchmal in den Rückwärtsgang - was ist das?

Manchmal gibt es Tage, da denke ich mir, was geht denn jetzt mit meiner Emme?! :o) Ich will im ersten Gang anfahren und was tut sie - sie fährt rückwärts im ersten Gang.

Kennt ihr das Phänomen?

Das kann ja nur am Getriebe liegen, oder?

...zur Frage

Kupplung kaputt?

Hallo! Bei meinem Moped (Yamaha YZF R125) macht die Kupplung oder das Getriebe ein ziemlich komisch kreischendes Geräusch, wenn ich beim Ausrollen in einen niedrigen Gang schalte, mit gezogener Kupplung. Ist das normal?

...zur Frage

Schalten ohne Kupplung schädlich fürs Getriebe?

Beim schnellen Beschleunigen mach ich es meistens so, dass ich einfach den Fuß untern Schalthebel klemm und irgendwann kurz das Gas schließe. Dann springt der nächste Gang rein und geht gleich weiter.

Jetzt haben mir schon öfters Leute erzählt, dass es nicht so gut fürs Getriebe wäre und die Beläge schneller verschleißen, der Drehzahlunterschied zu hoch ist, usw.

Wenn ich gemütlich fahre und bis zum 2. Gang nehm ich natürlich die Kupplung, beim Runterschalten auch, aber ansonsten machts mir eigentlich mehr Spaß so die Gänge durchzureissen.. ist das Gift fürs Getriebe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?