Gelten für Motorräder schärfere Lärmvorschriften als für Autos?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Dezibelvorgaben eines Autos sind niedriger im Normalfall. Bei Motorrädern sieht das anders aus. Es gibt einfach eine natürliche Grenze und ist ganz plausibel zu erklären. Ein Auto mit im Schnitt 4,50 Länge hat mehr Platz für eine Auspuffanlage mit mehreren Vorschaltdämpfern, was bei Motorrädern aufgrund der Länge ja nicht möglich ist. Die haben einfach keine 4-5m Länge (zum Glück). Es muss also so kompakt wie möglich gebaut werden und die Hersteller versuchen mit Tricks durch Auspuffklappen und Windungen die Lautstärke etwas zu dämpfen. Einen db-Wert wie ein Auto kann also ein Motorrad nie erreichen und deswegen sind die Werte auch höher.

BMB201 16.07.2010, 02:28

Warum ist ein Smart mit unter 3m Länge dann eines der leisesten PKW? Der Lärmpegel von Motorrädern variiert nach dem Modell. Ein BMW-Tourer oder eine Honda Deauville sind der leiseren Fraktion zuzurechnen. Andere Modelle versichten auf stärkeren Lärmschutz weil der Fahrer nun mal gerne Krach macht.

0
chapp 29.07.2010, 12:47

Deine Antwort ist keinen Kommentar wert - sie ist definitiv falsch.

0

Die gleiche Lautstärke wird bei Motorrädern oft als lauter oder störender wahrgenommen, Einzylinder hören sich meist dumpfer an, oft wird höher gedreht als bei Automotoren.

Der Lärm spielt bei Motorrädern oft eine grössere Rolle als bei PKWs. Ich habe bisher mehr getunte Motorräder gesehen als gleichartig behandelte PKWs. Oft werden Sportmotorräder in hohen Drehzalen und niedrigen Gängen gefahren, um Sound zu erzeugen, oder großvolumige Chopper tuckern mit der ein oder anderen Fehlzündung durch die Gegend. Man möchte damit seine Ahnentradition zum Ausdruck bringen, als die Urmenschen noch mit lauten Buschtrommeln Eindruck schinden wollten und gleichzeit die geringere evolutionäre Weiterentwicklung der eigenen Gene bekanntgeben. Der zusätzliche Lärm ist eine Zweckaussage zur eigenen Persönlichkeit, auch der von entsprechenden Autofahrern.

Hoshi 13.07.2010, 23:44

Getunte Motorräder, so so. Das möchte ich gerne mal sehen. Keine Ahnung, was getunt heisst, aber in einer beleidigenden Art über Motorradfahrer schreiben. Ganz sicher sind sie ein Öko oder Weltverbesserer. Vielen Dank für das Schreiben ohne Hirn

0
BMB201 17.07.2010, 02:34
@Hoshi

Hirn fehlt nur denen, die künstlich verstärkte Lärmemission als Ausdruck egozentrischer Lebensart sehen. Tuning beinhaltet in dem Zusammenhang entweder der Zusatz von Methan zwecks künstlicher Fehlzündungen oder, weit gebräüchlicher die Verwendung "sportlich klingender" Auspuffanlagen ohne direkten Sachzwang. Nur zur Info.

0
Toterfisch 14.07.2010, 11:18

Selten so einen Müll gelesen...

Der Auspuffdurchmesser verhält sich umgekehrt proportional zum IQ des Fahrers...

Krankfurt am Main - na ja, lassen wir Nachsicht walten.

0
roadcaptain 14.07.2010, 19:40

hui, der hat bestimmt studiert + pinkelt nur im sitzen... gruss tom

0

Nicht nur Sportwagen können lauter wie Mopeds sein,das kann jedes Auto.Die Dosentreiber tunen auch ihre Dosen,nach dem Motto"Tiefer,breiter,lauter"nicht nur Mopedfahrer machen das.

Hi theolit,

zum Thema Motorradlärm/Lautstärke gibt´s eine schöne Abhandlung von H. Steven aus diesem Jahr April:

www.umweltbundesamt.de/laermprobleme/veranstaltungen/motorradlaerm/steven.pdf

user1332 13.07.2010, 14:09

Sehr interessanter Link, klasse!

0
Toterfisch 14.07.2010, 11:10

Hallo T.J.

Tolles Nachhilfematerial! Du solltest uns mal Deine unendliche Linkliste zur Verfügung stellen...

LG

Rainer

0

Was möchtest Du wissen?