Gehörschutz

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

... wie...., was...., wieso....Gehörschutz???

hi RT 1200...., wir fahren ohne Ohrstöpsel. Unser Gehörschutz besteht aus der hohen Tourenscheibe von Wunderlich, von beiden Wunderlich-Flaps rechts und links und aus zwei C2-Schuberth-Helmen. Und dann kommt noch die Quasselanlage von Autocom dazu. Wer sich viel unterhalten will, für den sind Ohrstöpsel die stärkste Ursache für Un- und Missverständnisse. Außerdem sollen ja die Routen-Anweisungen von Eeni van Maiklöckje oder von Marcel Reich Ranitzky noch verständlich wahrgenommen werden können. Zur Sache selbst, denke ich, dass man auf einer RT auch ohne auskommen kann. Oder hat deine Frage nichts mit der RT zu tun? Ich habe das Teil als Werkstattersatzmaschine gefahren und fand es angenehm leise. Vielleicht etwas rauher als die GT, doch wohltuend im Klang. Ich kenne die RT aber nicht auf der Autobahn. Doch ich fahre nie mit diesen Stöpseln, weil ich denke, sie nicht zu brauchen. Auch wenn die Kommunikation mit unserer Autocom-Gegensprechanlage ab Tempo 180 km/h etwas schwieriger wird, ist es nie extrem laut. Ich wünsche dir stets ein geruhsames Cruisen. Und wenn du dabei noch am Sound des derzeit überall wahrzunehmenden Vogelgezwitschers teilhaben kannst, dann brauchst du keine Ohrstöpsel. Gruß Ebbi

Moin Ebbi, ich habe den Tinitus und eine Medizinmännin emfpahl mir "dringend" auf der RT einen Gehörschutz zu tragen. Da sie Radfahrerin ist sagte ich mir, ich frag mal Profis. Und die Antworten hier sind für mich eindeutig, lieber das Brummen meiner RT vermischt mit guter Musik. Ich danke Euch allen für die Antworten.

0

Ich benutze Ohrenstöpsel aus Kunststoff. Leider hängt ein Kabel dran. Aus den Stöpseln kommt Musik der 70`er. Total entspannend. Gruß Bonny2

Danke, das verstehe ich gut, obwohl auch ganz aktuell tolle Musik zu hören ist.

0

Fahre schon seit Anfang der 80ziger mit Gehörschutz, damit angefangen habe ich auf längeren Autobahnetappen. Dann immer öfter gemerkt das der Lärm am und im Helm mir auf die Konzentration und Nerven geht.

Auch haben die Presseberichte dazu beigetragen sie regelmäßig zu benutzen, bei bis zu 120 dB(a) wollte ich mein Gehör schonen und nicht durch Mopedfahren eine Schädigung riskieren.

Bei der Arbeit, muss man ab 80 dB(a) laut Berufgenossenschaft auch Gehörschutz benutzen. Welchen man bevorzugt ist persönliche vorliebe, Entscheidung. Ohropax mag ich z.b. gar nicht, die auf den Bild gezeigten sind meine Favoriten wobei es auch noch kleine Tannenbaum ähnliche gibt, die gute werte haben. Kaufen ist am günstigsten bei Industriebedarf Händlern.

Meiner Meinung nach, ist alles noch sehr gut hörbar was um einen passiert, Signalhörner und Hupen, Konzentration bleibt länger auf einen hohen Level, finde auch das der Sound meines Auspuffs mit Stöpsel viel besser höre als ohne ;-)

Sturzfreie Grüße

Was möchtest Du wissen?