Gegenfrage: Gibt es Leute die ABS am Motorrad komplett ablehnen würden?

3 Antworten

Ein ABS bringt im Motorrad nur dann wirklich Vorteile, wenn man wie im Auto, nämlich falsch, bremst. Der durchschnittliche Autofahrer bremst vorwiegend progressiv, dh fängt schwach an und steigert den Druck dann successive, wenn er merkt dass es brenzlich wird. Im Grenzbereich hilft im dann das ABS. Diese Art ist im Motorrad grundfalsch. Mit dem Motorrad muß man degressiv bremsen, dh vor der Kurve und bis in den Kurveneingang möglichst abrupt und scharf abbremsen. Bei sehr schneller Fahrweise wird dabei das Hinterrad überbremst. Beim Abwinkeln in die Schräglage löst man die Bremse leicht und in der Nähe des Scheitelpunktes ganz. Bei dieser Technik bringt das ABS garnichts. Bei progressiver Bremsweise tritt die größte Bremsverzögerung in Schräglage in der Nähe des Scheitelpunktes auf. Diesen Fehler kann das ABS mit viel Glück noch etwas korrigieren.

Wenn das System gut arbeitet, warum nicht?? Die Gefahr dabei sehe ich, das den Fahrern vom Hersteler vorgegauckelt wird, es könne Ihm ja beim Bremsen nichts mehr passieren und das so gewonnene Plus an Sicherheit durch riskantere Fahrweise wieder zunichte gemacht würde. Gruss Wolly

Direkt ablehnen, wohl nicht, aber da ich nur Youngtimer fahre und noch nie ein Bike mit ABS hatte, vermisse ich auch nix. Lege also keinen Wert darauf und teuer bezahlen würde ich es auch nicht, müsste sozusagen im Kaufpreis ohne Aufschlag "dabei" sein, damit ich eins fahren würde.

Wer würde heute kein Motorrad mehr kaufen ohne ABS?

...zur Frage

Kaufberatung: Suche neue Gebrauchte mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Was zu beachten/welches Motorrad?

Hallo,

Ich werde dieses Jahr, in einem Ferienkurs meinen A1 machen (oder sollte ich doch eher normal meinen Schein machen, also nicht ferienkurs?). Und naja ich weiß nicht wirklich worauf es bei einem Motorrad ankommt....Was muss man denn da alles beachten?

Ich hatte vor mir eine Enduro oder Supermoto zuzulegen, mit der ich auf der Straße und im Gelände fahren kann.

Welche würdet ihr empfehlen/vorschlagen?

...zur Frage

Max. PS für einen 125ccm Motorrad?

Hallo Leute,

ich habe eine kurze Frage für euch. Ich habe einen Motorrad gefunden (KTM Sting 125). Er hat 40PS (der Motorrad hat einen Krümmer) aber leider kein HÜ. Mich interessiert ob man das HÜ wieder machen kann,registrieren und ob man den mit 16 fahren kann.

Mit Freundlichen Grüßen!

...zur Frage

Warum gibt keine Angebote von Fremdfirmen, nachträglich ABS einzubauen?

Ist es technisch zu schwer, für populäre Modelle ein ABS zu entwickeln, dass nachträglich eingebaut werden kann? Warum bieten das keine Fremdfirmen an, wenn der Hersteller selbst das nicht anbietet?

...zur Frage

Beta RR 125 mit ABS?

Hey Leute,

Ich wollte Fragen, ob die Beta RR 125 LC ab 2017 auch mit ABS zu haben ist, da 2017 ja die EU-Richtlinie, dass alle neu zugelassenen Mopeds ABS haben müssen, in Kraft tritt. Da müsste Beta seine Fahrzeuge doch mit ABS serienmäßig verkaufen, sonst würden sie doch alle Kunden aus der EU verlieren, oder? Vielen Dank!!

Grüßle Michi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?