Gebrauchtes Motorrad kaufen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tja Paula, das Problem ist, daß Du Dir einen relativen Exoten ausgesucht hast, abgesehen davon, daß das Moped von 1999-2003 gebaut wurde. Insofern kann das Baujahr 2004 nur ein Übertragungsfehler sein, oder es ist ein Reimport.

In der Tat wird das Moped nicht an jeder Ecke angeboten. Den genannten Preis von 3.000€ habe ich mir erst gar nicht angesehen, da ich die starke Vermutung habe, daß die Ersatzteilversorgung (außer über den Kawa-Händler mit möglichen(!) "Apotheker"-Preisen)) sehr dürftig sein wird.

Darum mein Tipp: Befasse Dich lieber mit dem Kauf einer Kawa EL 250. Sie ist (sehr) ähnlich, hat zwar 3 PS weniger, aber wird fast wie geschnitten Brot angeboten. Gleiches gilt für die Ersatzteile.

Ich meine, damit wäre Dir wirklich geholfen. :-) Ein Gruß vom "Alten".

3

Das mit dem Baujahr war mein Fehler, das ist das Datum der Erstzulassung!

Über die EL 250 hatte ich auch schon nachgedacht, aber dann hätte ich ein wesentlich älteres Motorrad. Macht das nichts aus bei Motorrädern? Ein Auto, das bestenfalls Baujahr 1995 ist, würde ich nicht kaufen.

Und wenn ich eins mit einer nicht so hohen km-Leistung nehmen würde, müsste ich von einer langen Standzeit ausgehen. Das soll doch auch irgendwie nicht gut sein, oder? (Meine Güte, bin ich blöd - von nix ne Ahnung - schwitz!)

Viele Grüße von Paula

0
41
@Paula234

Hallo Paula, ich gebe Dir mal diesen Link an die Hand: http://www.mobile.de/zweirad-verzeichnis/kawasaki/el-250.html Darin kannst Du sehen, daß viele Mopeds sehr moderate Laufleistungen haben.Ich habe auch eine 252 gesehen, die steht in Hamburg. Es ist nicht selten, daß gebrauchte Mopeds nur eine Laufleistung von 1-2000 KM/Jahr haben. Das bedeutet nicht automatisch, daß gleich am Tacho manipuliert wurde. Aber ob ein Moped 20.000 oder 50.000 KM auf der Uhr hat, den Unterschied kann man erkennen, allein schon durch den optischen Zustand des Motors.

Und zum Thema "von nix `ne Ahnung": Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und ich habe vor 33 Jahren begonnen, Moped zu fahren, da mußte ich mich auch erst einmal in die Materie reinfummeln. :-)

0
3
@deralte

Hallo "Alter"!

Mit den 33 Jahren Motorraderfahrung wird das bei mir wohl nix mehr. Glaub nicht, dass ich mit 81 noch auf'm Bock sitz ;-)

Mit der Laufleistung würde ich ungern über 30000 km gehen, lieber wäre mir was um die 20000. Wenn ich dann noch sage, nicht älter als 1991 - dann ist das Ding ja schon 20 Jahre alt - und die Option "Händler" wähle, weil ich nicht die geringste Ahnung habe und auch niemanden, der mich unterstützen könnte (mein Umfeld hält mich gerade für vollkommen bescheuert, weil ich mit fast 50 meine, aufs Motorrad steigen zu wollen), und die Motorräder für Bastler und in Kommission abziehe, ist die Auswahl von 61 sehr schnell auf 5 geschrumpft, aber vielleicht schaue ich mal.

Danke auf jeden Fall für die Unterstützung.

Herzliche Grüße von Paula

0

Ach ja! Und was ist der Unterschied zwischen einem Kickstarter und einem Elektrostarter? Da hab ich nichts zu gefunden. Ist beides gleich gut? Oder ist eine der beiden Varianten idiotensicherer?

Paula

46

E-Starter = Daumendruck und der Anlasser wirft das Moped an.

Kickstarter = ausklappbarer Hebel, der mit dem Fuß heruntergetreten wird um durch Muskelkraft den Motor anzuwerfen. Ist Übungssache... ;-)

1
3
@my666

Ah ja! Sieht so aus, als hätte ich lieber einen Elektrostarter. Das scheinen aber auch die meisten Motorräder, die ich mir so angeschaut habe, zu haben.

Dankeschön!

Paula

0

hallo, Paula ich habe mir letztes jahr auch eine el 252 gekauft , weil sie so schön leicht und niedrig ist -( ich bin auch nur knapp 160cm groß ...und <lach < 53jahre alt ) und bin sehr zufrieden damit . lass die leute nur labern :-) du musst damit zurecht kommen ..... habe sie über mobile.de gefunden und bin bis nach dortmund gefahren um sie zu holen :-) 10 jahre alt, 13.300km und habe mit einbischen handeln 1150,-€ - bezahlt -sieht aus ..fast wie neu!!!

frage doch malmdeinen fahrlehrer ob er mitfährt eine anzuschauen - meiner hatte es mir angeboten

grüsse ulrike

3

Hallo Ulrike,

vielen Dank für's Mutmachen! Das Problem beim Anschauen ist, dass hier in der Gegend nicht viele stehen. Das nächste wäre in Zülpich mit "Lederhandgriffen mit Fransen". Oh ne, bitte nicht - nur, wenn es auch einen Fuchsschwanz dazu gibt! Dann wäre noch eine in Wipperfürth, gerade TÜV neu und neue Kette für 990 €, das ist ca. 60 km entfernt, da weiß ich nicht, ob mein Fahrlehrer so nett wäre, sich die Zeit zu nehmen. Er wirkt immer sehr gestresst, weil er gerade die zweite Fahrschule aufgemacht hat. Aber morgen habe ich wieder eine Stunde, da kann ich ihn mal fragen. Alleine von privat was kaufen, traue ich mich nicht. Ich bin froh, wenn ich das Ding ohne Komplikationen mit Benzinhahn öffen und Choke gestartet habe. Mit anderen Worten: hochgradig unbegabt!

Meine Güte, ist das aufregend! Herz, bleib stark! ;-)

Viele Grüße von Paula

0

Erstes Motorrad!

Hey alle zusammen!

Ich bin seit heute hier in diesem Forum, da ich nun beginnen werde meinen A-Klasse Schein zu machen. Ich beschäftige mich allerdings jetzt schon mit meinem zukünftigen Motorrad und bräuchte ein bisschen Unterstützung eurerseits.

Zu mir: ich bin Student (Budget daher um die 2500€), 23 Jahre, 180cm groß, 79kg schwer. Ich habe mich bisher schon ein klein wenig umgehört und umgeschaut um euch nicht mit all zu banalen Fragen auf die Nerven zu gehen. Das Motorrad das ich kaufen möchte sollte so zwischen 50-70 PS (mehr möchte ich am Anfang glaub nicht) haben, es sollte geeignet sein um auch mal ne kleinere Tour zu fahren, sollte natürlich ein gutes Handling haben und darf nicht sonderlich reparaturanfällig sein. Ich versteh nämlich selbst nicht sooo viel von Motorrädern, ich schraub lediglich an meiner Vespa hin und wieder herum ;)

Einsatzbereich: 60% Landstraße (teilweise Alpen), 30 % Autobahn, 10 % Stadt

Ich hab mir bisher ein paar Modelle angesehen, die mich interessieren würden (stehe auf den klassischen Motorrad-Look oder naked):

Kawasaki Zephyr 550 oder 750 (wurden mir als gutes und zuverlässiges Anfängermotorrad empfohlen)

Kawasaki ER6n (die neueren Modelle)

Honda CB 500

Honda CBF 600n

Was meint ihr zu diesen Bikes? Habt ihr vielleicht noch andere Vorschläge für mich?

Ich bedanke mich schonmal bei allen die bis hier her gelesen haben und mir ne Meinung da lassen!

Gruß Yoshi89

...zur Frage

Kolbenfresser: Erkennen, Vermeiden, Verhalten?

Hallo liebes Forum! Ich habe selber noch keinen Motorradführerschein, bin jedoch vor 3-4 Jahren als Sozia auf einer 125er mitgefahren. Der damalige Fahrer hat ab und zu mal etwas von Kolbenfressern erzählt, es war ein ziemlich großes Thema bei ihm, jedoch hat er nur grob erzählt was dabei passiert. Der Begriff fiel mir heute wieder ein, also hab ich mich damit beschäftigt und siehe da, das ist ja gar nicht so harmlos, wie es bei ihm immer geklungen hatte. Wie sich der Kolbenfresser "outet" habe ich mittlerweile hier erlesen, jedoch sind nun ein paar Fragen übrig geblieben. 1. Es wurde öfter von den "alten Herren mit dem Finger an der Kupplung" geschrieben. Okay, früher waren Kolbenfresser waren fast alltäglich, aber ist die Gefahr heute wirklich so gering, dass man es nicht mehr braucht? (Vorausgesetzt, man pflegt und inspiziert sein Motorrad vernünftig) Weil eben häufig nur von "früher" geredet wird. 2. Mir wurde von dem Fahrer damals gesagt, dass, wenn sich ein Kolbenfresser ankündigt, man langsam und möglichst nur im ersten Gang nach Hause fahren sollte, dann ließe sich das Eintreten eines solchen erstmal vermeiden und man kann zurück zu Haus die weiteren Maßnahmen einleiten. Stimmt das wirklich genau so? Und könnte mir jemand erklären, warum es sich so vermeiden lässt? Ich bin in puncto Motorrad Technik leider noch nicht so bewandert. ;)

Dankeschön! :) LG, Nina

...zur Frage

Neues oder gebrauchtes Anfängerbike?

Servus liebe Community,

ich wende mich an euch, weil ich in der Welt der Motorradfahrer ziemlich frisch bin. Dabei geht es mit meiner Frage um das allseits beliebte Thema: Welches Motorrad passt zu mir?

Ich mache nächsten Monat meinen Führerschein und durch die neue Gesetzesregelung benötige ich für meine erste Fahrstunde ja bereits ein komplettes eigenes Outfit. Ich hab schon bei meiner Fahrschule nachgefragt, die bieten jedoch keine Klamotten zum Ausleihen an. Ich persönlich hab mich mein Leben lang schon immer an den Vorsatz gehalten: "Wer billig kauft, der kauft doppelt." Und das möchte ich gerade bei so einem Thema wie meiner persönlichen Sicherheit jetzt auch nicht bei Seite legen. Da ich aber auch relativ jung bin, 25, ist mir mein Aussehen auf dem Bike, so dumm das jetzt auch für einige von euch klingen mag, schon relativ wichtig. Daher meine Überlegung, wissen welches Bike ich kaufe (so grob jedenfalls) und dann schon die passende Kombi dazu auswählen.

Nun geht's ans eingemacht. Ich bin 196 groß und habe persönlich für mich Naked Bikes als "meine" Bikes schon identifiziert, saß schon auf ner Kawasaki Z650, Z800, Z900. Nun ein paar Fragen:

  1. Alt oder neu? Ich möchte mit dem Motorrad, welches ich mir kaufe, auch für die nächsten Jahre Spaß haben, es soll stylisch sein und mich in 4 Jahren sowohl Motortechnisch, als auch optisch gesehen nicht langweilen. Eurer Ansicht nach Rausgeschmissenes Geld Fabrikneu zu kaufen, oder doch mal auf einschlägigen Seiten nach gebrauchten gucken?

  2. PS-Frage? 125 PS uiui, hört sich viel an, Motorradhändler meinte aber, ist nie eine Frage der PS, sondern eher eine Frage der Vernunft. Würde mich persönlich als souveränen, erfahrenen Autofahrer beschreiben, hatte aber in meiner Jugend auch mal Zeiten, wie wohl die meisten, dass es doch mal ein bisschen zu wild wurde.

  3. Größe? Als ich auf der 2 Zylinder Z650 saß hatte ich das Gefühl, dass wird mit meinen Knien am Tank doch schon etwas eng, obwohl die mir äußerlich am ehesten zusagt.

  4. Habt ihr noch andere Vorschläge? Kawasaki beeindruckt mich mit ihren Maschinen bereits jetzt schon, Recherche im Internet ergab noch die Yamaha MT 07 als Option. Habt ihr noch ne Idee, welches Motorrad ich mir auf jeden Fall nochmal angucken sollte?

  5. Tipps / Tricks / Sachen die ich noch bedenken sollte?

  6. DAAAANKE schon mal im Voraus für eure Zeit, Kritik und Vorschläge - ihr helft mir damit echt sehr!

Liebe Grüße

...zur Frage

Welche Möglichkeiten zur Leistungssteigerung gibt es?

Also einmal vorab: Ich bin ein Rookie hier im Forum und, das muss ich gleich vorwegnehmen, werde dieses wohl auch recht einseitig bereichern - oder belasten - wie man es nimmt eben. Aber ich denke dafür ist es ja auch teils da, oder, um es mir gutzureden: man braucht ja auch so ahnungslose Vögel wie mich hier im Business damit der Laden läuft ;-)

Nun einmal ein wenig konkreter: das Motorrad um das sich meine Gedanken drehen ist eine Yamaha SR400 (BJ 14/15). Dieses meiner Meinung nach wunderschöne Retro-Remake gehört aktuell noch meinem Onkel, er würde es mir aber zur VErfügung stellen, was natürlich ein Traum wäre. Die 23 PS die der Optik gegenüberstehen sind jedoch trotzdem irgendwie ein bisschen mager, zumal die SR ja nicht gerade in der Ultraleichtgewichtklasse kämpft - eine Gemeinsamkeit, die ich mit ihr teile! Nein, Spaß beiseite, mit 80kg bin ich wohl wirklich noch erträglich, jedoch fange ich mit meinen 1,90m auf so einem Bike mit einer solch aufrechten sitzhaltung ja doch recht viel Wind. Naja viel Grede, wenig Sinn: Ich wäre daran durchaus interessiert dieses schöne Töff ein wenig zu dopen. Dabei ist mir allerdings vor allem die Legalität wichtig - Abgas, Lautstärke, Straßenzulasuung etc sollten stimmen. Daher meine Frage: welche Anpassungen am Originalen Mopet kann ich vornehmen (Einstellungen, Zubehör etc.), um die Leistung meines Knadderadengs zu steigern und worauf muss ich beim Kauf dann achten (Legalität, E-Zeichen, ECE-Zulassung (hab ich irgendwo gelesen, keine Ahnung was das ist) und sowas halt)? ibt es irgendwelche Umbauten die sich in ihrer Preis-Leistung besonders lohnen?

Ich freue mich jetzt schon auf die NAchrichten dieser bisher äußerst sympathisch wirkenden Biker-Community und hoffe dass ihr mir weiterhlfen könnt! Ach ja, und habt bitte NAchsicht mit mir und meinen evtl. dämlichen und offensichtlichen (weiteren) Fragen, ich gib mir ja Mühe. Das hab ich übrigens auch schon vor meiner Anmeldung hier im Forum, allerdings werde ich aus geschätzten 1.487.295 Testberichten etc in 46 verschiedenen Sprachen einfach nicht schlau zumal diese dann doch immer zu einer erstaunlichen Vielzahl an unterschiedlichen Ergebnissen und Fazits gelangen. Auch ergab meine Eigenrecherche nach Aftermarket Teilen wenig Ergebnisse im Netz zumal die SR400 ja doch eine Maschine ist, die man hierzulande nur selten düsen sieht :-)

Also nochmal kurz und bündig:

danke für eure Hilfe, die Antworten und Ratschläge, ich bin sehr dankbar dafür!

Liebe Grüße,

eure Kiste :-D

...zur Frage

Ebay "Mindestpreis nicht erreicht" , Bauernnepp und die aktuelle Lage

Hallo Leute, ich suche schon seit 6 Monaten Motorräder(3 Hersteller 4 verschiedene Bikes) und das geziehlt. Ich möchte dabei einen guten Preis erziehlen, aber bin jetzt nicht auf Preisdrückerei aus. Aktuell scheinen mir aber fast alle Verkäufer von den gesuchten Maschinen nen leichten Sonnenstich zu haben.

  1. Mindestpreis bei EBAY nicht erreicht: Meines erachtens der schlechteste Witz seit langem. Ich verstehe voll und ganz das die Leute ihre Mopeds nicht unter Wert verkaufen wollen aber hey, dann bietet die Dinger zu nem fairen Startpreis an. Manche Maschinen sind schon zum 10mal drinnen weil der Mindestpreis nicht erreicht wird.
  2. Abbruch von Versteigerungen nach lust und laune. Siehe Pkt1. und da frag ich mich warum die Leute dann reinschreiben "Spassbieter hören von meinem Anwalt", was eh keiner wirklich ernst nimmt und was ist eigentlich mit den "Spass anbietern"??? Och der Preis ist zu schlecht nehm ich das Produkt wieder raus. Sehr saurer Beigeschmack was Ebay da hinterlässt.
  3. Auch bei Mobile sind die meisten meiner beobachten Bikes schon größtenteils 6mon dabei. Hypermotard´s soviele wie nie.

Jetzt wollt ich euch mal fragen wie ihr das seht, ob der Herbst/Winter noch gute Preise bietet (also nix der Marke 1000 unter Neuwert bei 5000km Laufleistung) oder ob sich daran nichts ändern wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?