Gebrauchte Yamaha xt250

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Martin,

ich hatte ja zwei von den Dingern. Die Erste hatte bei Kauf 1980 keine 10 TKm gelaufen, war auch erst 1 1/2 Jahre alt und sah aus wie frisch aus dem Laden. Das wird bei deiner Wunschmaschine wohl nur so sein wenn die noch nie Salz gesehen hat. Schließlich wird die Modellserie seit vielen Jahren ja nicht mehr gebaut.

Das Ankicken sollte ganz leicht funktionieren, schließlich hat die kl. XT ja nur 250ccm und ein automatisches Dekompressionsventil. Es gibt dazu 2 Leistungsvarianten 13 und 17 KW. Sollte das eine Gedrosselte sein ist die nur über ein eingeschweisstes Blech vorne im Krümmer gedrosselt.

Das Blech ist Kreisrund, sieht aus wie eine Unterlegscheibe, lässt sich nach Demontage vom Krümmer leicht entfernen. Danach muss man nur zum TÜV die neue KW-Zahl nebst Höchstgeschwindkeit und neuem Geräusch eintragen. Da gibt´s aber vom Importeur Mitsui Maschinen für schmale 5 € ein Gutachten.

Lass´ dich dazu nicht von der sch..ss 6 Volt-Lichtanlage und den schwachen Trommelbremsen abhalten. Da fährt man halt nur im Hellen und wer bremst verliert. ;-)))

Viel Spaß beim Probefahren und berichte hier davon.

T.J.

Wenn man sich zwei von den Geräten kauft, muß ja wohl was dran sein!

Ich würde auch max. 800-1000 Euro ansetzen, bevor das Ding zur Aniquität wird.

T.J. hat hier wohl die meisten Erfahrungen mit diesen Kisten!

Ist nur meine Meinung...

VG

Rainer

0

Hi! Wenn es dem Verkäufer nichts ausmachst, kannst du Bremsenreiniger mitnehmen und mal direkt zum Zylinderstehbolzen auf der Einlass-Seite sprühen. Wenn sie sofort ausgeht, ist das Gewinde ausgerissen und/oder die Dichtung durch - Der Test hätte mir schon viel Streß & Geld bei der Tenere erspart ;) Auch wenn die 250er wahrscheinlich seltener mit dem Defekt behaftet sein wird als die alten 600er. Wenn die Drehzahl beim Sprühen (Wasserflasche dabei haben ;)) nur langsam ansteigt, sollte man Ansaugstutzen etc nachschauen, für die XTs allerdings schon ab 20€ neu zu haben, kein Problem.. Ansonsten finde ich auch, dass die Maschine sehr gut aussieht! Aber lieber etwas genauer hinschauen.. Viel Spaß!

Welche Möglichkeiten zur Leistungssteigerung gibt es?

Also einmal vorab: Ich bin ein Rookie hier im Forum und, das muss ich gleich vorwegnehmen, werde dieses wohl auch recht einseitig bereichern - oder belasten - wie man es nimmt eben. Aber ich denke dafür ist es ja auch teils da, oder, um es mir gutzureden: man braucht ja auch so ahnungslose Vögel wie mich hier im Business damit der Laden läuft ;-)

Nun einmal ein wenig konkreter: das Motorrad um das sich meine Gedanken drehen ist eine Yamaha SR400 (BJ 14/15). Dieses meiner Meinung nach wunderschöne Retro-Remake gehört aktuell noch meinem Onkel, er würde es mir aber zur VErfügung stellen, was natürlich ein Traum wäre. Die 23 PS die der Optik gegenüberstehen sind jedoch trotzdem irgendwie ein bisschen mager, zumal die SR ja nicht gerade in der Ultraleichtgewichtklasse kämpft - eine Gemeinsamkeit, die ich mit ihr teile! Nein, Spaß beiseite, mit 80kg bin ich wohl wirklich noch erträglich, jedoch fange ich mit meinen 1,90m auf so einem Bike mit einer solch aufrechten sitzhaltung ja doch recht viel Wind. Naja viel Grede, wenig Sinn: Ich wäre daran durchaus interessiert dieses schöne Töff ein wenig zu dopen. Dabei ist mir allerdings vor allem die Legalität wichtig - Abgas, Lautstärke, Straßenzulasuung etc sollten stimmen. Daher meine Frage: welche Anpassungen am Originalen Mopet kann ich vornehmen (Einstellungen, Zubehör etc.), um die Leistung meines Knadderadengs zu steigern und worauf muss ich beim Kauf dann achten (Legalität, E-Zeichen, ECE-Zulassung (hab ich irgendwo gelesen, keine Ahnung was das ist) und sowas halt)? ibt es irgendwelche Umbauten die sich in ihrer Preis-Leistung besonders lohnen?

Ich freue mich jetzt schon auf die NAchrichten dieser bisher äußerst sympathisch wirkenden Biker-Community und hoffe dass ihr mir weiterhlfen könnt! Ach ja, und habt bitte NAchsicht mit mir und meinen evtl. dämlichen und offensichtlichen (weiteren) Fragen, ich gib mir ja Mühe. Das hab ich übrigens auch schon vor meiner Anmeldung hier im Forum, allerdings werde ich aus geschätzten 1.487.295 Testberichten etc in 46 verschiedenen Sprachen einfach nicht schlau zumal diese dann doch immer zu einer erstaunlichen Vielzahl an unterschiedlichen Ergebnissen und Fazits gelangen. Auch ergab meine Eigenrecherche nach Aftermarket Teilen wenig Ergebnisse im Netz zumal die SR400 ja doch eine Maschine ist, die man hierzulande nur selten düsen sieht :-)

Also nochmal kurz und bündig:

danke für eure Hilfe, die Antworten und Ratschläge, ich bin sehr dankbar dafür!

Liebe Grüße,

eure Kiste :-D

...zur Frage

Unterschied der Yamaha WR 250 X & WR 250 R

Hallo, ich wollte mal fragen was der Unterschied der beiden Maschinen ist. Die X hat ja Straßenbereifung und die R Bereifung fürs Gelände... Ist das der einzigste Unterschied? Also wäre es möglich eine X durch andere Felgen und Reifen in eine R zumzuwandeln?

Gruß, Thomas

...zur Frage

Darf meine YZF-R125 Super Plus tanken oder V-Power?

Kann mir bitte jemand den Unterschied zwischen Super Plus und V-Power erklären? Und ich weiß das es dumm ist super plus auf ner 125er zu tanken nur ich möchte es einmal ausprobieren ob das wirklich leistungssteigernd ist. Und ist Super Plus vielleicht schädlich für den 15 ps Motor ?

...zur Frage

Vorschlag für ein gebrauchte 250er Enduro?

Seit einiger Zeit fahre ich abseits gepflasterter Wege ein Yamaha XT250, was auch viel Spass macht.

Wegen der Winterreifenpflicht nutze ich dieses Bike auch bei "winterlichen Strassenverhältnissen", weil das Aufziehen von Winter- und später wieder Sommerreifen bei meiner V-Strom mir aus wohl verständlichen Gründen viel zu aufwendig wäre.

Allerdings empfinde ich es als zunehmend lästig, in vollen Klamotten erst einmal auf dem Kickstarter herumzuspringen und ins Schwitzen zu geraten, bevor ich losfahren kann, denn bei Minustemperaturen dauert das Starten schon etwas länger.

Hat wohl jemand einen Tipp, welches von den Eigenschaften vergleichbare Bike - sicher gebraucht, denn sooo viele Kilometer werde ich mit der "Kleinen" eher nicht fahren - aber mit E-Starter ich mir mal ansehen sollte?

...zur Frage

Yamaha vmax

Hallo leute.

ich habe mir eine gebrauchte vmax(bj.1998) mit 3800km gekauft.

sie hat aber leider so manche macken. z.b. bei warmen zustand lässt sie sich vom ersten nicht mehr in den neutral gang schalten!? beim stand an der ampel mit gezogener kupplung stirbt sie ab!?

kann es wirklich an der kupplung liegen(3800km!) oder könnte es auch andere gründe geben?

vielen dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?