Gänge gehen nicht rein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das is normal, denn beim Runterschalten geht ja die Drehzahl hoch.

Stell dir vor beim Runterschalten erhöht sich die Drehzahl um 2000 rpm(rounds per minute).

Dein Drehzahlbegrenzer ist auf 8000 rpm begrenzt, denn darüber besteht die Gefahr eines Motorschadens.

Sagen wir du fährst mit 7000 Umdrehungen, und willst runterschalten. Dann wärst du logischerweise auf 9000 Umdrehungen (was mehr ist als die max. 8000). Da sagt der Drehzahlbegrenzer: "Nein, das geht so nicht, da muss ich eingreifen" und sorgt dafür dass du nicht schalten kannst, bis du bei einer annehmbaren Drehzahl bist.


Eine Andere Sache is, wenn du mit z.B 4000 rpm fährst, und 8000 erlaubt sind, und dann das Knirschen kommt. Dann is es nämlich sicher nicht der Drehzahlbegrenzer.

ja, das ist so bei Motorradgetrieben, die "krächtsen und knirchen" wenn man die Drehzahl nicht dem Gang und der Geschwindigkeit anpasst... eigentlich lernt man solche Sachen in der Fahrschule

Was möchtest Du wissen?