Gabel und Federbein vom Spezialisten überarbeiten lassen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, ich fahre XRJ 1300 mit "Original ÖHLINS" und war irgendwie nicht zufrieden. In schnelleren Kurven hatte ich immer das Gefühl, das Hinterrad versetzt leicht nach außen und ich fühlte mich unsicher.

Zuerst dachte ich, ich bin zu empfindlich und sensibel. Nach einigen Gesprächen mit XJR Kollegen habe ich mich entschlossen, die hinteren Federbeine durch WILBERS auszutauschen. Die wurden für die XJR auf mein Gewicht und meinen Fahrstil hin angefertigt. Der Umbau dauerte nicht lang (ABE ist dabei) -

und ich sage Dir - ich dachte ich habe ein anderen Mopped ! Es liegt nun butterweich aber straff in der Kurve und nun traue ich mich auch die Kiste voll in die Kurve zu legen.

Für mich waren es gut investierte 900 Euro für die beiden Federbeine. Vorne musste ich nicht viel anpassen und seit dem ich den Reifendruck um ca. 0,4 bar unter den vorgegebenen Werten fahre, ist auch der Gripp viel besser.

Nochmal : das sind MEINE Erfahrungen bei MEINER XJR, das bedeutet nicht, dass es immer so sein muss.

Aber ich würde eine professionelle Überarbeiten in Betracht ziehen oder eben WILBERS wählen.

http://www.wilbers.de/2007/html/terminkalender.htm

also bei neuen motorrädern ist das rausgeschmissenes geld! denn die werksabstimmungen sind für den "normalen" fahrer völlig ok und ausreichend.

Was möchtest Du wissen?