Funktioniert eine Klimamembrane nur mit Innenfutter ?

2 Antworten

Habe eine relativ neue Jacke von Vanucci. Die hat ein dickes -wärmendes - Innenfutter und ein zweites leichtes. beide sind herausnehmbar. Wenn es draussen sehr warm ist -mehr als 25 Grad- nehme ich auch dieses leichte Futter raus. Die Klimamembran funtioniert auch dann prima, -insbesondere- wenn man Funktionswäsche (habe die billige von Aldi) trägt. Habe dann keinerlei Feuchtigkeit am Körper. Gruss chapp meyledock

IdR sitzt die Klimamembran in der Außenjacke, wie my666 schon erklärt hat. Auch stimmt, daß die Membranen nur über ein Temperaturgefälle arbeiten. Innen warm, außen kalt -> Schweißdampf wird auf die kalte Seite der Membran transportiert.

Im Sommer, wenn's draußen genauso warm ist, wie innen, funktioniert das nicht mehr.

Daher haben die Kleidungsstücke seit einigen Jahren ein Membran-Ventilations-System: Durch aufzippbare Öffnungen wird Fahrtwind direkt auf die Außenseite der Klimamembranen geführt. Da die Membran auch winddicht ist, wird nicht die Stelle an der Öffnung ar...kalt, sondern die Oberfläche der kompletten Membran angenehm gekühlt.

JA - UND PLÖTZLICH HABEN WIR WIEDER EINE KÄLTERE SEITE UND DIE MEMBRAN ARBEITET EINWANDFREI.

Letztes Jahr - fer' Agosto (oder wie man Mitte August in Italien nennt) bei 40°C durch Bozen - klatschnaß. 45 min. später am Mendelpaß 'oben' war ich bereits wieder trocken ...

... auch wegen der Funktionsunterwäsche konnte die Membran in der Pharao III- Jacke ideal arbeiten. Premium POLO Tex hat als hydrophile Membran die beste Leistung: Liter / 24 h / qm am Markt.

Was möchtest Du wissen?