Führerschein A2 - welches Motorrad?

4 Antworten

Um auch einen Beitrag zu leisten:

http://www.honda.de/motorraeder/modelle_supersport.php

(yamaha link, gab's ja schon ;-))

mit "Wegen dem Budget soll es nicht scheitern," sollte das ja eine leichte Aufgabe sein...einen Bock zu finden   LOL


Und leicht ist manchmal besser als schwer....



_ das ist mal wieder so'n Käse  ... link dadurch kaputt

0

Hast du ein Glück, so viele konkrete Tipps als Motivationshilfe für deine Überlegungen von meinen KollegInnen bekommen zu haben, Skydev1l: bin begeistert! :-)

Weil du dich so standhaft auf Supersportler 'eingeschossen' hast, so gib diesen Begriff einfach bei Tante Google ein und frage bei der Gelegenheit nach Testberichten und Langzeittests; auch Testvergleiche sind sehr interessant, denn hier reden Profis über ihre Erfahrungen und Eindrücke beim Ausprobieren der verschiedensten Motorräder! 


Es lohnt, dir Ausgaben von einschlägigen Motorradzeitschriften zu kaufen oder bereits früher erschienene Ausgaben über Supersportler direkt vom Verlag schicken zu lassen - das kriegst du nämlich online raus: Zeitschriften wie "Das Motorrad", "PS", "Touren fahren" usw. bieten grossartige Infos für interessierte Leser an!

Du kriegst Eindrücke vom Feinsten, denn diese Redakteure sind beides in einem: erstklassige Motorradfahrer und sehr erfahrene Journalisten: die schreiben so, dass wir Biker angesprochen werden: da gibts technische Infos und welche zum Handling der modernsten Maschinen, dazu Testvergleiche satt...und die jeweiligen Bilder unterstreichen das Ganze noch!

Bei Supersportlern heisst das, das die auf der Rennstrecke getestet wurden:
Du kriegst also ein Wissen an die Hand, wie es sonst bloss Rennfahrer kriegen, mit dem einen einzigen Unterschied: Keins dieser Motorräder ist gedrosselt, klare Sache :-)

Lass dich auf den Geschmack bringen und sitz auch zwischendurch bei nem Händler Probe. Vielleicht lässt sie einer sogar mal schnurren oder dich nimmt mal einer von nem Motorradclub oder von nem Forum als Sozius mit auf nen kleinen Ausritt: das wär's natürlich..'gg'

So, genug gesabbelt: viel Spass beim Lesen & Testen^^ - Gruss Jayjay


 



Such dir eine aus ;-)

Yamaha, Suzuki, Honda, Kawasaki, KTM, BMW, Aprilia, Ducati....

Hab ich ne Marke vergessen? ;-) Gibt noch ein paar, aber das sollten mal die gängigsten Marken sein....

Die haben alle Webseiten mit mehr oder weniger schönen Motorrädern (ist ja letztlich immer eine Frage des Geschmacks). Sämtliche Händler bieten Neu- wie Gebrauchtmotorräder an. Bei Händlern darf man sich drauf setzten und schauen, ob die Sitzposition der persönlichen und individuellen Ergonomie entspricht, sprich: als bequem empfunden wird. Du hast die Wahl zwischen Supersportler, also "Bückeisen" über die Tourenmaschine oder auch Naked, bis zur Supersport oder Enduro.... die Bandbreite ist groß. Drosseln kann man (fast) alle Maschinen, der gängigste Hubraum bewegt sich zwischen 600 und 1200 ccm, die PS bewegen sich meist zwischen 50 und 180 PS, wobei ich persönlich keine Maschine mit mehr als 100 (max. 120) PS drosseln würde, das ist schon Kastration und Tierquälerei genug. Hast du deinen Lappen, dann darfst du bestimmt auch mal die eine oder andere Probe fahren um selbst entscheiden zu können, ob dir nun mehr eine Twin, ein Triple oder ein 4-Zylinder liegt, ob du mehr auf die hochdrehende "Rennmaschinen-Charakteristik" oder eher auf die gemütlicheren/gutmütigeren (deswegen nicht langsameren) Tourenmaschinen stehst... finde es heraus!

So... nun bist du dran! Webseiten beginnen meist mit www, google findet sie auch und Händler in deiner Nähe findet man auch auf den Webseiten....

Gruß - Mankalita

Hab bis jetzt erst 2 Jahre Erfahrung, finde aber trotzdem ein SuperSportler am besten. Ist da ein spürbarer Unterschied zwischen Twin, Triple oder 4-Zylinder. Ich such eher was auf "Rennmaschinen-klasse" :D

1
@SkyDev1l

Mir würde auf die schnelle noch Triumph einfallen 

0
@SkyDev1l

Alle (Twin, Triple, 4-Zylinder) haben halt ihre eigene Motorcharakteristik, das kann man schwer verbal oder schriftlich erklären, das muss man spüren, fühlen. Ich persönlich steh einfach auf Twins, am liebsten V-Motor (habe aber zur Zeit nen Rotaxmotor, also Parallel-Twin oder auch Reihentwin genannt).

Die wesentlichsten Unterschiede sind:

Twin: sehr "quirlig", agil (was nicht heißen soll, dass es keine agilen 4-Zylinder gibt), Lastwechsel (je größer der Hubraum, desto ausgeprägter), je mehr PS desto feiner muss das Händchen am Gas sein, Fahrfehler (in der Kurve z.B. schlagartig Gas wegnehmen) werden unmittelbar böse quittiert.

4-Zylinder: fährt sich meist seidenweich, kaum Lastwechsel, insgesamt "weicher", "runder" als ein Twin, verzeihen, bis zu einem bestimmten Grad, eher einen Fahrfehler (was aber nicht auf die hochdrehenden Supersportler zutrifft, die brauchen auch ein sehr feinfühliges Händchen am Gas, verzeihen nur sehr wenig bis nichts)

Tiple: irgendwo zwischen den beiden Erstgenannten.

Man kann das kaum pauschalisieren, das muss man sich erfahren, erleben. Aus diesem Grund, kann dir auch niemand hier ein Motorrad empfehlen, jede Empfehlung ist subjektiv, auf das Empfinden, die Vorlieben der Person, die die Empfehlung gibt getrimmt. Als erstes musst du dich in der Sitzposition wohlfühlen, der einen kann einen engen Kniewinkel gut ab, der andere mag es nicht oder kann es nicht auf längeren Strecken. Der eine steht auf Stummellenker, ein anderer mag sie nicht usw. Du findest deine Maschine nur durch draufsitzen und dann, wenn sich das gut anfühlt, durch Probefahrten.

Gruß - Mankalita


2
@Mankalita2

Nachtrag:

Ein 4-Zylinder Tourer hat aber wiederum eine andere Motorcharakteristik als ein 4-Zylinder Supersportler, liegt schon allein am Drehzahlband... da gibt es so viele, große und auch sehr feine, Unterschiede, damit könntest du vermutlich ein Buch füllen.

2
@SkyDev1l

Ich frage mich, warum die Agilität eines Motorrades so wenig eine Rolle spielt? Nur PS, nur Höchstgeschwindigkeit. Wann und wo spielt das schon eine Rolle?

Bei einem Konzeptvergleich (noch 34 PS) der Zeitschrift Motorrad hat eine kleine Yamaha in fast allen Punkten die großen, gedrosselten versenkt. Nur das Image, da nicht.

Mir geht seit neun Jahren die 660er XT nicht aus dem Sinn, die ich mal vom Händler zur Verfügung gestellt bekam. Da vermisste ich den zweiten Zylinder nur auf der BAB und da gehört die nicht hin. Sonst ein tolles Motorrad auch und gerade für Reisen und in den Alpen sowieso.

http://www.yamaha-motor.eu/de/products/motorcycles/supersport/yzf-r3.aspx?view=featurestechspecs

167 kg Gesamtgewicht zählen, denke ich mehr, als die knappen 6 PS, die noch zu 48 PS fehlen.

Ist man figürlich eher ein Grizzly, dürften später Hayabusa, ZZR1400 u.ä. erste Wahl sein.

Für mich ist die BAB eher zweite Wahl und dort Geschwindigkeiten jenseits der 200km/h nicht besonders erstrebenswert, wenn überhaupt erlaubt oder wegen dichtem Verkehr nicht fahrbar.

2

Ja Drosseln kann man fast jedes Motorrad, ich weiß nur nicht wie groß der Aufwand ist, und was dahinter steckt, warum einige bestimmte Motorräder für den A2 nicht anbieten, sind die Bestimmungen nicht gegeben um zb. die eine 600er mit 128PS oder wie viel die eine hat, um die auf 48PS zu drosseln ? oder machen die es nicht weil es Quälerei ist ? 

2
@enigmaenomine

Danke für die Antwort, hat mir weiter geholfen. Ich werd sicha mal probe fahren, bevor ich mir ein Motorrad zulege 

3
@SkyDev1l

Die YZF-R6 kann man nicht drosseln lassen D: 

0
@Mankalita2

wer ist Alpha Technik  ? was machen die anders damit die doch gedrosselt ist ? könnte man jetzt mit der Internetseite zum Händler gehen und sagen "warum sagst du das geht nicht,, denn hier steht es geht" ?

Ich frage mal meinen Händler was er dazu sagt.

0
@enigmaenomine

Mein Händler sagt

Hallo Nicole,die R6 kann gedrosselt werden. Aber nicht ab Werk sondern erst bei uns Händler.Schönes WEWinni

Ich nehme an das dies einfach nur eine Kosten frage ist ?

1
@enigmaenomine

Warum das so ist, keine Ahnung Nicole. Vermutlich ist aber einfach die Nachfrage nach gedrosselten YZF-R6 nicht groß genug. Wenn eine Maschine ab Werk nicht gedrosselt angeboten wird, bedeutet das aber noch lange nicht, dass sie nicht gedrosselt werden kann.

Alpha Technik ist eine Firma die u.a. Drosseln verkaufen. Ob sie sie auch selbst herstellen, weiß ich nicht und ist mir auch egal ;-) Ich wollte damit SkyDev1| nur mitteilen, dass er falsch informiert ist, woher auch immer er diese Information hat, dass die R6 nicht gedrosselt werden kann ist schlichtweg falsch. Was deine Nachfrage bei deinem Händler nochmal bestätigt hat.

Lieben Gruß - Christine

1
@Mankalita2

Ich hatte ja nach gefragt, weil ich verwundert war/bin, denn Theoretisch, kann man ja jedes Motorrad Drosseln, und da ich mich nicht so auskenne, hatte ich noch mal nachgefragt, denn es hätte ja sein Können, das es Drossel setze gibt in unterschiedlichen Größen, und es für diesen Größen Sprung nix gibt.

Ich selbst würde das ja auch nicht wollen, denn wenn ich vorher 48PS gewohnt bin, und mache das dann direkt auf 126PS auf, dann wäre es mir zu viel.

Und die Drosselung von 126 auf 48 würde mir weh tun, ich hätte da angst das ich bei so einem Sprung dem Motor schade.

Und ich kaufe lieber ein Motorrad das ab Werk schon gedrosselt ist, dann ist es im Preis mit drin (denke ich) und wenn ein Händler sagt,

"Das Fahrzeug muss ein Tag länger hier bleiben, und da kommen Kosten hin zu, weil ja das schon fertig gebaute, ja wieder umgebaut wird." 

Möchte ich das Motorrad auch nicht kaufen :)

1
@enigmaenomine

Rein theoretisch könnte man vermutlich jedes Motorrad drosseln, ob es Sinn macht, ist eine ganz andere Frage. Allerdings gibt es Motorräder für die es einfach keine Drossel gibt, dann kann man sie logischer Weise auch nicht drosseln.

Drosseln schadet dem Motor nicht Nicole. Klar ist dann das "aufmachen" (entdrosseln) ein großer Sprung, wenn die Maschine ungedrosselt sehr viel PS hat, aber auf 126... naja, ist nicht so dramatisch, so hat man zumindest auch nach der Probezeit lange was, wenn man sich für das richtige Motorrad entschieden hat. Gas gibt der Fahrer, allein er entscheidet wie viel PS er abruft. Der eine traut sich diesen Sprung zu, der andere nicht.

Es gibt auch Leute die eine 72 PS Maschine fahren und sich dann eine mit 180 PS kaufen, so lange man sich bewusst ist, was man unter dem Hintern hat und es nicht übertreibt, nicht übermütig wird und den Respekt vor dem, mit was man da "tief fliegt" nicht verliert, ist alles ok.

Ein Nigelnagelneues Motorrad nachträglich zu drosseln ist kein Akt Nicole und kein Grund ein Motorrad nicht zu wollen. Es ist ja keine optische Veränderung und kein Umbau in dem Sinn und... was meinst du, wie viele sich gleich an ihrem neuen Motorrad was umauen lassen, sei es eine andere Auspuffanlage, Spiegel, Blinker, Hebel, Fußrastenanlage usw. das, ist wirklich kein Grund und... man willigt ja vorher ein weil man das so haben will ;-)

1

Was möchtest Du wissen?