Freie Rennstrecken, was haltet ihr davon?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde es in gewisser Weise "spassig". Ich bemühe mich seit Jahren, u.a. über bestimmte Foren, den Weg weg von der Raserei auf der Landstraße, aufzuzeichnen. Es ist bezeichnet, das ich nicht viele Landstraßenracer auf die Rennstrecke bekommen. Es gibt da zwei Kategorien:

  • Selbstbewusst: Er ist eh der Schnellste! Diese Jungs kommen nicht über den Tag hinaus. Haben aber meist gute Ausreden... Fahrwerk, Bremse, schlechte Motorleistung.
  • Ergeizig. Wollen alles Wissen, alles Umbauen....

Und dann bekommen Sie meist einen Komplex, wenn die wirklich schnellen Jungs Ihren Helm abnehmen und graue Haare haben.

Die Touristenfahren in Hocjkenheim sind schon der Graus....

Aber, wer einmal (seriös) auf der Rennstrecke war, kommt davon nicht mehr los. Und in den meisten Fällen fährt er dann gar nicht mehr auf der Straße. Oder sehr defensive.

Sowas würde ich super finden!! In Deutschland gibt es sowieso viel zu wenig Rennstrecken!! Und auf der Straße macht es auch immer weniger Spaß!

Ich halte das auch für eine super Idee!!! Ich wurde vom Rennstreckenfieber derart gepackt, dass ich meine Straßenmaschine verkaufte und jetzt ausschließlich auf der Strecke fahre. Straßenstrullern macht mir überhaupt keinen Spass mehr und langweilt mich nur noch. Abgesehen davon ist es mir einfach zu gefährlich auf der Straße. Es gibt so viele Idioten, die wohl nichts anderes im Sinn haben als dich abzuschießen. Da kannst du so weitsichtig und vorsichtig fahren wie du willst...

Was möchtest Du wissen?