Fragen zum Motorradverkauf und Ummeldung bzw. Abmeldung. (Vertrag auf englisch!)

2 Antworten

Finger weg davon,das richt nach Betrug und ist eine alte Masche.

Dir ist hoffentlich klar das Du der Halter des Fahrzeugs bist solange es auf Dich angemeldet ist! Vertrag,Barzahlung und vorher Abmelden ist die einzig sichere Methode sich sämtlichen Ärger vom Hals zu halten!

Ich hoffe @Geraldine kann mich bestätigen, aber durch den Vertrag bin ich fein raus. Ab Übergabe kann ich mich durch den Vertag jeder Verantwortung entziehen. Hatte das Problem schon einmal mit meinem Auto. Wieder ein Ausländer als Käufer. Nach der Übergabe bekam ich ein paar Tage später einen Strafzettel, da das Auto schon wieder nicht umgemeldet wurde. Habe eine Kopie vom Vertrag an das Schreiben beigefügt und zurückgesandt. Habe nie wieder etwas darüber gehört. D. h. das wichtigste ist, daß der Vertrag einwandfrei und sauber ist, denke ich. Abmelden ist natürlich noch besser, da gebe ich Dir Recht!

0

Verkaufsvollmacht für den Verkauf eines Motorrads?

Hallo, Ich versuche gerade neue alte 125er zu verkaufen, weil ich auf was größeres umsteige. Mein Vater hat das Motorrad damit gekauft und ist auch als Eigentümer eingetragen, da ich es aber bezahlt habe und ausschließlich benutzt habe, sollte ich mich um den Verkauf kümmern.

Ich habe jetzt einen potenziellen Käufer gefunden, der das Motorrad demnächst mal Probefahrten möchte. Da mein Vater ja eigentlich der Eigentümer ist, kann ich wahrscheinlich nicht einfach den kaufvertrag unterschreiben. Weiß einer von euch, ob es dazu irgendeine Vollmaht gibt, die mich dazu berechtigt, den Kaufvertrag abzuschließen, oder müsste mein Vater den persönlich unterzeichnen?

...zur Frage

Kennt ihr das, dass ihr eure Maschine verkauft oder verkaufen müsst, sie aber - wenn schon - dann nur jemand geben wollt, bei dem ihr ein gutes Gefühl habt?

Entsinne mich noch gut an den Verkauf meiner heiss geliebten XS 400 SE, nem äusserst zuverlässigen Soft-Chopper, mit der man alles anstellen kann bis hin zur Kurvenräuberei, weil der Neigungswinkel der Gabel eine Seitenlage fast wie bei nem üblichen Naked-Bike zulässt.

Himmel, kamen da viele Leute bei uns auf den Hof geschlendert! Es standen damals ein paar alte Dosen dort rum, weil mein Bruder & ich an ollen Autos rumfuhrwerkten ;-P ...es kommt ja selten nichts von nichts, nä?

Irgendwie hat mir keine der Nasen so richtig gepasst. Mein Bruder hat sich das Ganze vom Küchenfenster aus angeschaut...das Grinsen war ihm ins Gesicht geschrieben: der Junge soll sehen, wie er selber zurechtkommt...so hab ich das interpretiert ;-)

Naja, auf mal kam so'n Wichtigtuer mit Hawaii-Hemd und 2 muskelbepackten Bodyguards an Land. Er von weitem: "He du, deine Maschine ist schon gekauft, die anderen können sich verzischen...hier...ich leg noch 300 drauf (D-Mark Zeiten). Mit Blick auf die beiden adretten Sonnenbrillen im Anzug und diesem Heini mit Goldkettchen und allem Protz meinte ich zu ihm, dass die Maschine nicht verkäuflich sei. Wusste bis dahin nicht mal, dass es solche Schimpfworte gibt...jedenfalls hat er sich unter drohendem Fäusteschütteln und Nettigkeiten wieder vom Acker gemacht.

Hab die Maschine dann nem netten Pärchen verkauft, die weitaus weniger als angedacht geboten haben, aber ich hatte ein gutes Gefühl dabei und dachte noch: Hm, da hättest mehr rausholen können, aber andererseits freue ich mich für die beiden und weiss, mein schönes Motorrad ist in guten Händen. So what?

Ist euch sowas auch schon mal passiert beim Verkauf von ner treuen Maschine?

...zur Frage

Komplizierte Konstellation (Kaufvertrag/Versicherung/Fahrzeughalter) Wie können wir das lösen?

Also mein Vater möchte meinem kleinen Bruder ein Möp/oder Fahrzeug (ist ja jetzt egal) kaufen. Da mein Bruder kein Geld zahlt es komplet mein Vater. Nun macht mein Vater den Kaufvertrag mit dem Autohändler. Da mein Vater kein Führerschein hat fährt es mein Bruder. Das Auto soll ja für ihn sein. Damit mein kleiner Bruder nicht mit 190% anfängt lassen wir das Auto auf mich laufen und ich werde das Fahrzeug mit einem Beitragssatz von 70% als Zweitfahrzeug versichern und nach 2 Jahren auf den kleinen Bruder mit 75% umschreiben. ....also, nun ist der Eigentümer des Fahrzeugs mein Vater, ich der Versicherungsnehmer und mein kleiner Bruder der Nutzer und Fahrer. Wer zahlt nun die Steuer? Ich zahle die Versicherung und lasse es mir vom Bruder geben. Wer erhält seine Strafzettel? Bin irgendwie etwas verwirrt. Wer kann mich aufklären, wie wir das am besten regeln und wer was zahlen muss? Wie würdet ihr das machen?

...zur Frage

Wie gestaltet ihr den Verkaufspreis eines Motorrads - Psychologisch oder eher wie ein Händler?

Ich möchte mein Motorrad verkaufen und brauche eine gewisse Summe X.

Nun meine Frage, würdet ihr einen Verkaufspreis eher psychologisch gestalten: 1.999 Euro Oder wie ein Händler: 2.300 Euro (und dann beim Verhandeln runter gehen auf 2.000 Euro).

Was ist besser?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?