Frage zur Ritzelwahl bei Übersetzungen

1 Antwort

Hallo, kombinieren so daß du mehr Drehmoment und mehr Endgeschwindigkeit hast geht nicht. Ein Zahn Veränderung am Rizel entspricht ca. 2 bis 3 Zähnen am Kettenrad. Wenn du hinten 2 Zähne weniger verbaust, würde sie theoretisch etwas schneller laufen bei weniger Durchzug. Zwei Zähne bei einem 50er Kettenrad machen jedoch nicht sonderlich viel aus.

Was tun, wenn kein Reifenhersteller die im KFZ-Schein eingetragene Kombi anbietet?

Hallo zusammen, Ich habe eine weitere Frage zum Themenkomplex "Mischbereifung" und "Reifenherstellerbindung". Ich suche neue Enduroreifen mit Stollenprofil. Im Schein steht Vorne 3.00-18, Hinten 120/90-16 sowie die Klausel, daß Vorn und Hinten vom gleichen Hersteller sein sollten.

Jetzt habe ich verschiedenen Herstellern Reifen gefunden, die mir passen würden, jedoch gibt es jedesmal nur entweder die richtige Größe für den Vorderreifen oder den Hinterreifen, jedoch nie beide zusammen!

Meine Frage: 1) Was mache ich, wenn kein Hersteller meine Größenkombination (Vorne+Hinten) im Angebot hat? 2) Wieso steht im Schein der Vorderreifen in US-Größe, der Hinterreifen jedoch in EU-Größe? Ist das normal? Kann ich die evtl ineinander umrechnen? 3) Was sagt der TÜV zu alldem?

Vielen Dank für die Antworten.

PS Ich hab schon die Antworten zu den anderen Mischbereifungsfragen gelesen aber keine wirkliche Antwort gefunden.

...zur Frage

Welche Reifenbauart darf ich ausser ZR noch fahren?

Ich brauche bald mal neue Reifen für meine Honda Deauville und suche nun was mit etwas mehr Profil da es schon auch mal weniger befestigte Strassen sein sollen.

Ich habe auch schon zwei Favoriten in vorne 120/70 und hinten 150/70 ausfindig gemacht: - Avon Trailrider - Conti TKC 80

Traglast- und Geschwindigkeitsindex lassen wir aussen vor weil das bei beiden passend gegeben wäre.

nur die AvonTrailrider habe ich in Radialbauweise gefunden --> vorn 120/70ZR17 und Hinten 150/70R17. (Beide Bauart Radial-Gürtel)

die Conti TKC leider nicht --> vorn 120/70-17 (Bauart Diagonal) und hinten 150/70 B17 (Bauart Diagonal-Gürtel)

Die TKC würden mir aber besser gefallen, hier also mein Dilemma ;-) Ein Motorradmechaniker sagte mir mal, dass ich auf gar keinen Fall was anderes als Radialreifen auf die Deauville machen darf, da sonst zu gefährlich...Wieso es so ist hat er mir aber nicht erklärt... Das Selbe hörte ich auch schon mal bei der Reifensuche für meine Suzuki DR 650 SE mit 17 Zoll Felgen...wer weiss dazu mehr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?