frage zu Motorrad

4 Antworten

Ich würde sagen, dass 22 000 km nicht unbedingt viel sind (man die Erstzulassung bedenken). Nimm beim Kaufgespräch am besten noch einen Bekannten mit, der sich mit Motorrädern besser auskennt, das ihr/du/er eine Runde damit fahren könnt und noch andere Gesichtspunkte in Betracht zieht. Bei einem Gebrauchtwagen muss man ja ebenso nach bestimmten Dingen schauen - dass auch alles bei der Maschine intakt ist ;)

Das kommt ganz stark darauf an was für ein Motorrad du hast. Wenn du eine BMW hättest wäre das z.B. fast nichts! Generell sind 22000 KM eher nicht viel! Es ist auch sehr wichtig wie das Motorrad gepflegt und gewartet wurde! Schau es dir einfach an und schau dir auch die Person an der es vorher gehört hat! Viel Erfolg!

35

Bei uns im GTR - Forum gibt es einige die haben schon weit über 100 000 km auf der Uhr in knapp 5 Jahren und überhaupt keine Probleme.Ich könnte mir da Vorstellen das bei den anderen Marken auch solche Laufleistungen gibt. VG Frank

1
41
@gtr14

Stimmt: Die SVs von Suzuki sind auch Langläufer.

1

Wie lange kann man ein Motorrad stehen lassen, ohne Standschäden zu bekommen?

  1. Was kann an Standschäden auftreten?
...zur Frage

Wie verkauft man ein Motorrad am besten?

Hallo, Ich möchte meine 125er loswerden, da ich auf a2 aufsteige. Da ich noch nie ein Motorrad verkauft habe, würde ich gerne von euch wissen wie man sowas am besten anstellt, wo man inseriert, ob man es über einen Händler laufen lässt, und was man sonst noch so beachten muss. Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Motorrad jetzt schon kaufen oder erst nach dem Winter?

Ich habe jetzt meinen großen Führerschein gemacht bin davor aber schon 125er gefahren. Muss jetzt also 2 Jahre noch mit 34 Ps-Drosselung fahren. Ich habe mich entschieden gleich zu Anfang schon ein "starkes" Motorrad zu kaufen also keins was ungedrosselt auch so um die 34Ps hat sondern mehr. Mir stellt sich nun nur die Frage ob ich es schon vorm Winter kaufen kann um mobil zu bleiben bis zur Glätte und Schnee oder ob ich es vielleicht erst nächstes Jahr kaufen sollte und ob dabei gebraucht und neu eine Rolle spielt. ...1. Vor oder nach dem Winter kaufen und warum? ...2. Spielt neu oder gebraucht eine Rolle und wenn ja welche? ...3. Wenn jemand einen Vorschlag für ein sportliches Motorrad mit ein wenig Leistung und nicht zu hohem Preis hat kann auch gerne Antworten!

...zur Frage

Gebrauchtes Motorrad kaufen

Ich habe schon einige Beiträge zu diesem Thema hier im Forum gelesen und bin schon ein gutes Stück weiter gekommen mit meinem Motorradkauf.

Ich möchte gerne eine Kawasaki EL 252 haben, weil ich dieses Motorrad auch jetzt in der Fahrschule fahre und damit bestens zurecht komme. Vorher habe ich auf 7 (!!!) anderen Motorrädern mein Glück versucht, aber die waren für mich mit 1,60 m alle zu groß und zu schwer, deshalb bleibe ich erst mal bei diesem Motorrad.

In den einschlägigen Portalen habe ich auch einige Modelle gefunden. Mich verwirrt aber die Preispolitik dort. Nach den Ratschlägen hier im Forum habe ich mich nun eher bei den Händlern orientiert, wobei hier im Umkreis von Köln nichts angeboten wird.

Nun habe ich zwei Fragen: macht es zum einen Sinn, ein Motorrad bei einem Händler, der weiter weg ist, zu kaufen und gibt es wie bei Autos die "Schwacke-Liste" etwas vergleichbares für Motorräder?

Mein Favorit wäre zur Zeit eine Kawa EL 252 von 2004 mit gut 10000 km, die aber knapp 3000 € kosten soll. Es ist allerdings auch einiges gemacht worden. Ich hätte dann ein Jahr Händlergarantie, aber nützt die mir was, wenn der Anbieter 260 km von meinem Wohnort entfernt ist?

Fragen über Fragen ... ich hoffe, ihr könnt mir den einen oder anderen Tipp geben.

Viele Grüße von Paula

...zur Frage

Kawasaki Ninja 300 - Neu oder Gebraucht?

Hi, hab vor kurzem den A2 Führerschein gemacht. Nun steh ich vor der Wahl meines ersten Motorrades. Mir hat die Kawasaki Ninja 300 sehr angetan, weshalb ich mir sie kaufen will.

Nun stellt sich die Frage, ob ich sie neu kauf oder gebraucht (auf Mobile.de,...). Auf Mobile fange sie so ca. bei 4000€ an, Neu kostet sie 5,400€. Hab schiss das mir die Maschine andauernd "kaputt" geht. (das irgendwas kaputt geht und ich ein paar Hundert zahlen muss)

Hatte damals einen Roller mehr Kosten verursacht hat, als ein neuer besserer Roller. .. es endete im Totalschaden (Motorschaden 300€ + noch irgendwas was viel gekostet hätte) Hab mir daraufhin einen vernünftigen Roller für 800€ gekauft. (Fast neu nur 700km drauf und ca. 4 Monate durch München gefahren)

Ich weiß das es auf das Fahrzeug und dem Fahrzeughalter ankommt. Habt ihr irgendwelche Tipps die man beachten sollte wenn man ein gebrauchtes Motorrad kauft? Bzw. sind die 4000€ Kawasaki Ninja 300s vernünftige Maschinen oder sollte ich mehr Geld in die Hand nehmen, ODER eine ganz neue kaufen?!

Ich muss mir nämlich das Motorrad selbst zusammen sparen, weshalb ich zwei mal überleg was ich mach.

Zudem wäre die neue Maschine vom 2015er-Modell und die Gebrauchten größtenteils der 2013er-Serie. Weiß aber nicht was der Unterschied ist

Würde mich über eine Hilfe freuen

mfg Vinc

...zur Frage

Gebrauchte Batterie Gewährleistung vom Händler?

Hallo zusammen,

bin neu hier in der Community und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Bitte entschuldigt, falls ich die Frage hier wiederhole oder es bereits einen Thread hierzu gibt.

Ich hab vor etwa 2 Monaten eine gebrauchte Kawa Er6n beim Händler gekauft. Er gab mir ab Kaufzeitpunkt 1 Jahr Gewährleistung auf das Motorrad. Sobald ich mein Motorrad nun länger als 4-5 Tage nicht fahre und es herumsteht, springt es nicht mehr an weil die Batterie leer ist. D.h. ich muss jedes Mal überbrücken, um sie zu starten.

Als ich beim Händler war meinte dieser, dass die Batterie beim Kauf eigentlich funktioniert hätte. Ursache könnte das "kalte" Wetter sein sowie die ganze Elektronik und das ABS, die allesamt ordentlich Energie brauchen. Meines Erachtens muss ein Motorrad, das etwa 4 Tage nicht gefahren wurde aber wieder anspringen. Fakt ist, dass er mir eine neue Batterie verkaufen will, ich bin allerdings der Meinung dass diese in der von ihm gegebenen Gewährleistung beinhaltet sein und ich diese nicht bezahlen muss. Als ich das Motorrad gekauft habe, bin ich davon ausgegangen, dass dieses geprüft wurde und voll fahrtüchtig ist.

Weiß von euch jemand Bescheid, wer nun Recht hat? Muss der Händler mir die Batterie ersetzen, da die Gewährleistungsfrist noch nicht abgelaufen ist? Oder fällt eine gebrauchte Batterie nicht in die Gewährleistung? (Verschleißteil?)

Danke im Voraus!!!

Maze

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?