Fliegen am Visier

6 Antworten

Ich würde über eine Keramik-Ultra-Nano-Beschichtung des Visiers nachdenken, dies reduziert den Fliegendreck um rund 90%.

 

Hat aber einen kleinen Nachteil: wo du vorher noch ein bischen was sehen konntest, führt diese Art der Beschichtung zu völliger Dunkelheit bei geschlossenem Visier.

Ihr habt doch alle keine Ahnung.

M6GTR, ohne Sch…eiß Bastle dir aus Plexiglas ein konisches, nach hinten erweitertes Rohr, ca. 20cm lang, das luftdicht an deinem Gesicht abschließt. Vorne ist es offen, beschlägt nicht bei Regen und das Viechzeg biste bis 100km/h los. Diese Konstruktion hatte der Vorbrenner benutzt und auch bei tiefen Minusgraden hatte er immer ein warmes Lächeln. Auch sein Regenzeug, ein Marquant-Mantel und du konntest Stundenlang durch die Donau fahren. Das Teil konnten die Chinesen nicht kopieren, weil sie da die „Kulturrevolution“ und für Motorrad-Kultur keine Zeit nicht hatten. Sie kamen nicht bis „K“, die ham Kultur noch mit „G“ geschrieben, ehrlich.

Einfach das Visier abmachen. Kein Visier, keine Fliegen am Visier. Den Trick kannten schon die alten Ritter. ----

Oder: Die Unterhose erst nach Beendigung der Saison aboperieren lassen. Dann gehen die Fliegen nicht ans Visier ............. :-)) Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?