Frage von nagelpilzotto, 85

Findet ihr es gut, daß Harley Davidson nun Ducati kaufen möchte?

Mit Harley Davidson und Ducati habe ich wenig am Hut. Eine Harley wäre mir viel zuschwer und zum Cruisen eine Ducati zu sportlich aufgelegt. Hat denn ein Ducati Besitzer dadurch Vorteile, wenn Harley Davidson Ducati kauft? Habe vor kurzem die Verkaufszahlen von beide gesehen. Im Vergleich zu BMW, Kawasaki, Yamaha oder Honda sind die beiden doch recht abgeschlagen. Viel mehr Marktanteile werden die dadurch nicht gewinnen, da beide Nieschenanbieter sind, im Vergleich zu den vier großen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von haudegen, 46

nischenanbieter, dass ich nicht lache. liborio, soweit ich weiß sind gerade die zulassungszahlen bei bmw ganz schön geschönt, weil da auch tageszulassungen mit einfließen, außerdem war harley in den vergangenen jahren (wenns sogar nicht immer noch der fall ist) immer in den top 10 der neuzulassungen. zu schwer ist relativ. gewicht merkt man beim fahren eigentlich nicht. 

nischenanbieter hier in deutschland sind in meinen augen ural und royal enfield. letzterer zum beispiel produziert im eigenen land über 200.000 motorräder im jahr.

nun zum eigentlichen - warum harley ducati aufkäuft

harley muss neue kundschaft auftun. deswegen kamen ja motorräder wie die neue street auf den markt. die gruppe der hd besitzer ist überaltert und man braucht neue junge kunden.

Kommentar von deralte ,

Wie definierst du "junge Kunden"? Mitte Vierzig? Die Ducatis sind ja bekannt für ihre Dauerschnäppchenpreise: https://www.ducati-niederrhein.de/ducati/preisliste/

Antwort
von chapp, 36

Wer Ducati übernimmt ist im Prinzip egal. Der Skandal ist, dass Audi Ducati abgibt. Typisch VW Konzern. Das Sagen haben alte Besitzstandswahrer und Bankster - und noch schlimmer - Politiker.

HD hat schon mehrfach andere  (kleine, unbedeutende) Marken übernommen. Es hat immer mit dem Untergang der Marken geendet. HD ist ein Schrottfabrikant, der ohne Vitaminspritzen aus dem Ausland noch auf dem technischen stand der 1930er Jahre wäre.

Der Technologiestand von Ducati würde denen schon gut tun. Vor Allem auf die Diavel werden sie es abgesehen haben.

Für Ducati ist das der Untergang. KTM wird sich freuen.

Wieder ein Grund mehr, keine Duc zu kaufen - schade.

Antwort
von fritzdacat, 51

Nein, finde ich nicht gut, Harley sollte sich auf sein  Marktsegement konzentrieren und die Motorräder bauen, von denen es etwas versteht. Man verwässert so nur die eigene Marke und fährt die dazugekaufte in Grund und Boden (mangels Marktkenntnis). Menschen identifizieren sich mit ihren Motorrädern, man kann eine solche Sache nicht unpersönlich wie einen Hedgefond leiten.

Antwort
von geoka, 24

Normale Marktwirtschaft, Übernahmen und -versuche sind an der Tagesordnung.

Bei Aktienfirmen hängt es in erster Linie von den Anteilseignern ab, ob eine "Marke" oder Firma gekauft werden soll und solange ein Deal gewinnträchtig zu sein scheint, wird man dies machen. Da spielen Wünsche, Namen und Tradition eher eine untergeordnete Rolle.

Wer ist z.B. Hauptanteilseigner derzeit bei H.-D.? Das könnte z.b. auch ein chinesisches Konsortium sein oder ein europäisches. Ich habe es nicht nachgeschaut, sowohl HD als auch Ducati sind für mich in der gesamten Modellpalette völlig uninteressant, wobei Ducati technisch interessante Motoren hat(te).

Antwort
von Nachbrenner, 43

Servus

HD scheint eine Vorliebe für Italiener zu haben. Aermacci, MV Augusta und nun Ducati Ist das sicher?

Hm, was wurde den aus der Aermacci Linie? MV ist auch wieder ohne, was sollte da mit Ducati besser oder anders werden? Ducati, wie hatte die zwischenzeitlich gehießen? Weiß ich jetzt nicht, Cagiva!!! Ducati ist der Name, ein Nimbus, er wird bleiben müssen, genau wie Leicht und Leistungsstark.

Buell? auch ein Griff ins Klo. Sie haben doch die Sportster, Nockenwelle oben Wasserkühlung und 100Kg abspecken, Kann man dann ja Aermacci nennen.

Grüßle

Kommentar von chapp ,

HD hat Buell platt gemacht, weil die bemerkt haben, dass die HD Motoren trotz aller Bemühungen (vor Allem von Porsche) immer noch Schrott waren. Buell wollte DUC Motoren einbauen, da hat HD den Hahn zugedreht.

Kommentar von Nachbrenner ,

Sie hätten ja einen brauchbaren Motor. Es wäre allerdings günstig, wenn der Hintern in einer vernünftigen Linie zwischen Hände und Füße zu plazieren wäre.

- 150kg und eine ordentliche Geometrie...

Kommentar von Nachbrenner ,
Antwort
von Marshal, 51

Naja, HD hat ja schon Buell sauber abgewickelt...

Ich sach mal Schuster bleib bei deinen Leisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community