Fahrlässige Körperverletzung als Verletzter bei Motorradunfall?

3 Antworten

Da wird der andere sich wohl informiert haben und hofft wohl jetzt auf Schmerzensgeldzahlungen von Dir. Ob dies nun berechtigt ist oder nicht, er hat halt die Sache nun angeleiert.

Meine Empfehlung: Anwalt

Den Unfallbericht der Polizei hast du? Bist du unter Nr. 1 eingetragen? Dann hat Dich die Polizei als Unfallverursacher vermutet und somit wirst du beschuldigt.

Da Du Verursache des Verkehrsunfalles bist, wurde der Rollerfahrer gefragt, ob er verletzt wurde. Als Verletzungen gelten hier die vielfältigsten Schmerzen, die durch den Unfall verursacht wurden. Oft sind es nur kleine Wehwehchen. Jedenfalls hat Dein Unfallgegner Verletzungen angegeben.

Wenn Du bei der Polizei bist, wirst Du über Dein Aussageverweigerungsrecht belehrt. Du hast also die Möglichkeit, Dich sofort zum Sachverhalt zu äußern oder einen Rechtsanwalt zu befragen, oder keine angaben zu machen. Eine nicht aufgeführte Möglichkeit ist, dass Du Dich schriftlich zum Sachverhalt äußerst. Dann hast Du die Möglichkeit, Dich vorher darüber zu erkundigen, wie Du den Unfallhergang schilderst.

Du bekommst auf jeden Fall eine Strafanzeige wegen der fahrl. KV. Über das Strafmaß entscheidet ein Richter. Das Strafmaß ist überwiegend von Deinem Einkommen abhängig und auch davon, ob Du vorbestraft bist.

Hallo,

Erstmal vielen Dank für deine Antwort.

Also ich bin nicht vorbestraft und habe auch kein Einkommen, da ich Schüler bin.

Mit freundlichen Grüßen.

0
@m4rv1n

Dann hoffen wir mal, dass das Verfahren eine Weile dauert und dann eingestellt wird. Ist dann die OWi verjährt (nach 6 Monaten), kommst Du kostenfrei davon.

0

Er hat dich nicht "von links angefahren", sondern er hatte Vorfahrt, und die hast du ihm genommen indem du ihm vor die Nase gefahren bist und er nicht mehr bremsen bzw. ausweichen konnte.

Rest siehe 19ht47 und geoka.

Was möchtest Du wissen?