Fahren die Moto Gp Piloten eigentlich käufliche Helmmodelle?

1 Antwort

Es ist im Grunde umgekehrt. Auf dem Level des MotoGP ist der HElm eine Einnahmequelle. Der Fahrer lässt sich das Tragen eines HElmes bezahlen. Er bekommt in der Regel für die Saison 4 Helme, die für ihn individuell gebaut wurden. Die Helmhersteller übernehmen auch den Service vor Ort vom Putzen, Visierwechslen Trocknen usw. Wir ein Helm beschädigt, gibt's einen neuen. Damit das Marketinginstrument auch funktioniert, gibt es passend zu den Helmen der Profis die Serienableger und die Replikas. Wir befinden uns an der untersten Stufe und bekommen hin und wieder eine Helm kostenlos. Dieser ist dann jedoch ein absolut normales Ladenexemplar, die aber 100% funktionieren. Da gibt's nichts zu meckern.

TEam62: Onno Bitter mit Xlite-Helm - (Helm, Moto GP)

Was möchtest Du wissen?