ESD-Lautstärke: Eigene Verantwortung bekannt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Antwort ist doch gut verständlich.

Davon abgesehen: Defekter Schalldämpfer durch Verschleiß (z.B. verbrannte Dämmwolle oder lose Prallbleche) kostet 20 Euro und keine Punkte: http://www.bma-magazin.de/rechtstipp/rechtstipp-erloeschen-der-betriebserlaubnis-.html

Durch die HU kommt man damit natürlich nicht...

Welche Firma bietet dann eine "verschleißfreie" Alternative an, damit dieses Problem dauerhaft nicht entsteht?

0
@deralte

Der Hersteller des Bikes hat die Alternative, denn der verbaut Refelxions- statt Absorbtionsdämpfer. Alle Dämpfer mit Wolle sind Verschleißteile und müssen gewartet werden! Dafür sind sie leichter und oft billiger...

0
@my666

Also diesen kaufen und hoffen, dass keine Kontrolle stattfindet und alle 2 Jahre den Original-ESD zur HU montieren, gell?

0
@deralte

Wo ist das Problem, einen ESD vernünftig zu warten??? Dein Bike kriegt schließlich auch Ölwechsel etc.

0

Denke mal, dass auch ein Serienschalldämpfer mal über den Jordan gehen kann, würde mir keine grossen Gedanken über die Sache machen.

Hm vielleicht ist es jugendliche Unbeschwertheit, aber normalerweise sollte das Ding ein mal eingetragen doch kaum Ärger machen. Klar ist man immer dafür zuständig, dass sein Auto/Moped/Fahrrad alle Ansprüche erfüllt und da reicht es eben nicht zu sagen "Naja, als ich es gekauft hab/eingebaut hab, war noch alles ok", aber bei nem Auspuff der eingetragen ist, werden wohl die wenigsten die 3-5 db mehr raushorchen die durch alte Dämmwolle enstehen.

Das sehe ich auch so,meinen Tüvfutzi hat das noch nie gekratzt,der mach die Messung nach Gehör.

0

Der ESD wird nicht eingetragen, der hat EG-ABE.

0

Wenn die Wolle verschlissen ist, hört man das definitiv. ;-))) Hatte mal so ein Teil von Supertrapp neu stopfen müssen...

0

Sehr geehrter Herr Rossow,

in welchen Lautstärkebereich sich der Austauschschalldämpfer von LeoVince bewegt hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab und können wir nicht genau bestimmen. Grundsätzlich ist es aber so, dass ein Schalldämpfer mit e-Prüfung max. 5 db lauter sein darf, als in den Papieren angegeben, sonst würde das Gutachten verweigert werden. Somit dürfen bezüglich der Lautstärke bei einem neuen Auspuff keine Probleme auftreten. Etwas anders verhält es sich, wenn ein Schalldämpfer schon einige Kilometer hinter sich hat. Da mit Dämmwolle gearbeitet wird, die sich mit der Zeit aufbraucht, ist es notwendig, diese von Zeit zu Zeit aus zu tauschen. Oder es kann auch auf einen leiseren db-eater zurückgegriffen werden, wenn man sich den Wechsel des Dämm-Materials nicht zu traut.

Für Rückfragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

MCA Service i.A. Holger Henze

schrieb Rossow, Am 03.08.2011 12:56: Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte an meinem Motorrad (Suzuki GSF 600 SU, TYP WVA8, Fahrgestellnr. JS1A(211100100124, Modelljahr 2000)

den ESD Leo Vince Evo 2 Slip On Oval Alu, Bestellnr. : 6379 montieren.

Laut “Fahrzeugschein” darf das Fahrgeräusch gem. Ziffer U.3 max. 79 dB/A betragen.

Erfüllt Ihr ESD diese Auflage?

Wenn nicht, ergibt sich dann daraus ein Problem und wie könnte Ihr Haus dieses lösen bzw. wie wurde dieses Problem gelöst?

Für Ihre Mühe vorab vielen Dank!

Mit freundlichem Gruß

Kostja Rossow

Es ist eigentlich egal, welches Teil am Mororrad die gesetzlichen Bestimmungen nicht mehr erfüllt. Der Halter ist dann in der Verantwortung. Ist bei abgefahrenen Reifen doch gernauso. Oder bei ausgebleichten Blinkergläsern. Diese Liste ist unendlich fortsetzbar. Auch Originalteile sind hiervon nicht ausgeschlossen. Eine EG-Bescheinigung spiegelt den Zustand neuwertig beim Einbau wieder, hat nichts mit jahrelangem Gebrauch zu tun.

Wenn Du eine AB und eine E-Nr. (eingestanzt) hast, kannst Du den ESD eintragen lassen. Aber nur mit dB-Eater. 5 dB darfst lauter sein als original. Fertig. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn beim waschen nicht direkt in den Auspuff spritzt, hält das Dämmmaterial mindestens 5Jahre bei einer 600er. Danach kannst entweder neu dämmen oder einen noch leiseren dB-Eater einbauen. Also was hindert Dich? Einen original-Dämpfer mußt ja auch irgendwann mal dämpfen - nix hält ewig. Den original-Topf konservieren und bei einem eventuellen Verkauf dazugeben oder danach verkaufen. Aber solange Du das Bike hast - aufbewahren. (Man weiß ja nie). Andere Frage: warum ESD-Topf? Nur wegen dem Sound? Da würde ich vorher mal ein kleines Experiment mit Deinem Luftfilter machen. Der Sound ist viel, viel schöner - und zumindest hörst DU mehr als mit einem ESD. Gerade bei einer 600er. Vom Preis gar nicht zu reden. lg hj

Welchen Filter? K&N?

0

Man, kauf das Zeug und fahr damit rum, wenns zu laut wird kannst warten bis dich die Trachtentruppe darauf hinweist oder frühzeitig die Dämmwolle wechseln, ist doch kein Akt.

Wegen einem zu lauten Auspuff würde ich mir nicht den Kopf zerbrechen, die Stafe kostet ja nicht die Welt, nebenbei haben einige Harley Auspuffe mit über 100 db eingetragen und die schießt die Trachtengruppe auch nicht von den Motorrädern.

Die eingetragenen 100 db beziehen sich auf das Standgeräusch und das ist gesetzlich nicht limitiert. Allerdings lassen sich so Rückschlüsse auf das Fahrgeräusch ziehen. Was glaubst Du, warum H-D Anlagen von Kesstech elektronisch gesteuerte Klappen im Auspuff haben? Die erfüllen im Fahrbetrieb die Richtlinien aber blubbern ordentlich bei Standgas.

0
@my666

Also kann ich im Stand Krach machen wieviel ich will? Ich dachte die bauen sie so um sie leise zu stellen, wenn die Trachtengruppe auftaucht. Wusste nicht, daß bei Stand und Fahrt andere Grenzwerte gelten. Das habt ihr Deutschen aber nicht ordentlich geregelt :-)

0
@Dante

Nein, Krach machen im Stand ist gesetzlich verboten. Ebenso wie das unnötige Laufenlassen eines Motors oder das sinnlose hin- und herfahren. Gibt es auch Gesetze für...

0

Hi Kostja,

wenn ich jetzt mal Dich gleichzeitig als Fahrzeughalter sehe:

Du bist verantwortlich,

  • daß die Maschine verkehrssicher ist
  • daß diese kein Öl verliert
  • daß die Beleuchtungseinrichtung funktioniert
  • daß die Hupe geht
  • daß du mit Deinem Fahrzeug andere nicht gefährdest/unnötig belästigst

usw...

Als Fahrer/Halter bist du im Grunde nach für alles verantwortlich, was mit dem Betrieb eines Kraftfahrzeuges zusammenhängt.

Was möchtest Du wissen?