Erstes Renntraining?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Wieviel Erfahrung braucht es?

Nicht viel. Man sollte aber die Grundlagen beherrschen und nicht erst frisch aus der Fahrschule kommen. Deiner Erfahrung nach zu urteilen, solltest du das locker können.

Wie sollte das Motorrad vorbereitet werden?

Zunächst solltest du das Motorrad in einen technisch perfekten Zustand bringen, falls es das nicht ist. Achte darauf, dass du die Lautstärkenbegrenzung einhälst, sonst lässt man dich nicht fahren. Zahlen musst du trotzdem. Wenn deine MV im OZ zu laut ist, suche dir eine Strecke auf der du fahren darfst. Ggf Ausland.

Dann entfernst du Spiegel und Nummernschildhalter. Die Beleuchtung solltest du abkleben oder entfernen. Je nach Vorgabe des Veranstalters musst du weitere Maßnahmen ergreifen.

Reifen? Reifenwärmer?

Slicks würde ich dir nicht empfehlen. Ein guter Sportreifen mit Zulassung tut's auch. Der Zustand muss allerdings tadelos sein und der Luftdruck stimmen. Reifenwärmer braucht man für Trainings nicht. Wenn du welche hast oder dir welche leihen kannst, spricht aber auch nichts dagegen - insofern du weißt wie man sie benutzt.

Wie wahrscheinlich ist ein Sturz beim ersten mal Fahren?

Ist nicht auszuschließen. Du solltest ein Instruktortraining buchen. Auch wenn du dich vielleicht unterfordert fühlst, fahre nicht sofort frei. Du solltest beim ersten Mal nichts erwarten, sondern ganz entspannt an die Sache rangehen.

Und was gibt es sonst noch Wichtiges?

Vollständige Schutzausrüstung. Dazu gehört eine Lederkombi, Rückenprotektor, Hüftprotektoren, Lederhandschuhe, vernünftige Stiefel und ein moderner Integralhelm. Ein Anfänger muss sich genauso gut kleiden wie ein Profi.

Und natürlich: Spaß haben! Rennstrecke fahren ist ein Hobby und du verdienst dein Geld nicht damit. Also mach dir keinen Stress. Ist (anfangs) egal wie schnell du bist.

Danke für deine Mühe, Jako :)

Wenn mein Motorrad mit Originalauspuff zu laut wäre, dürfte ich nicht fahren? Obwohl es auf der Straße legal ist?

0
@Sarathustra96

In den meisten Fällen darfst du dann trotzdem nicht fahren. Kommt drauf an was für ne Strecke das ist. Die Regelung, dass alles im Serienzustand fahren darf gibt's kaum noch.

Aber nicht alle Rennstrecken haben einen absoluten Grenzwert. Frag einfach den Veranstalter des Renntrainings. Wobei du mit deutlich über 100dB kaum noch was finden kannst.

Alternativ könntest dich auch mal schlau machen, ob es Methoden gibt die MV leiser zu machen. Kostet zwar meistens ordentlich Leistung, aber besser als gar nicht fahren...

Notfalls in Osteuropa, Spanien oder eben in "bella Italia" fahren ;) Die sind da nicht so dämlich wie wir und zwingen die lauten Bikes auf die Landstraße.

1
@JakoSupermoto

Omg. Ist das umständlich. Ich werde einfach in Italien fahren, da ich sowieso mehrmals im Jahr dort bin.

1

Wieviel Erfahrung braucht es?

Je nach Gruppe keine oder sehr viel. Ich empfehle auf der Rennstrecke die instruktorgeführte Gruppe. Da kannst du am meisten lernen. Die Gruppen werden nach dem Könnensstand der Teilnehmer eingeteilt.

Wie sollte das Motorrad vorbereitet werden?

Da gibt es von Veranstalter zu Veranstalter Unterschiede. Reist du mit dem Motorrad an, kannst du im Vorfeld weniger umbauen, als wenn du es auf einem Hänger zur Strecke bringst.
Anreise auf Bike: Spiegel abbauen oder abkleben, Glasflächen (Blinker, Scheinwerfer, Rücklicht) abkleben, Stecker vom Rücklicht/Scheinwerfer ziehen

Anreise auf Hänger: Spiegel abmontieren, Glasflächen abkleben, KZH abmontieren, Stecker Rücklicht/Scheinwerfer ziehen, ggf. Scheinwerfer und Maske abmontieren, Rennverkleidung

Welche Reifen sollte man haben?

Tourenreifen sind fehl am Platze. Sowas wie Pilot Power, Angel usw. lässt du besser zu Hause. Ich hatte den M7rr drauf. Geht es härter zur Sache, brauchst du Supersportreifen. Diese eignen sich jedoch nicht wirklich für die Straße. Nimmst du Slicks, brauchst du Reifenwärmer. Benutze nie alte Reifen. Auf der Renne sind die schneller hin, als du schauen kannst.

Wie wahrscheinlich ist ein Sturz beim ersten mal Fahren?

Genauso wahrscheinlich wie bei allen anderen Fahrten auch.

Und was gibt es sonst noch Wichtiges?

Jeder Veranstalter/Rennstrecke hat andere Vorgaben.
Wichtig ist, dass sich dein Bike in einem technisch einwandfreien befindet. Auf der Rennstrecke herrschen strengere Lautstärkeregelungen als auf der Straße. Einige Anbieter schreiben Lederkombi und Doppel-D-Verschluss vor.

Der Tipp mit dem Scheinwerfer abstecken ist gut! Sonst hat man sich schnell das Klebeband eingebrannt.

Aber warum braucht man Reifenwärmer, wenn man Slicks hat?

Man kann die auch warm fahren. Wer zu langsam ist Slicks heiß zu fahren, dem kühlen die Slicks während der Fahrt auch trotz Reifenwärmer ab. Oder fährst du nach 5 Runden wieder in der Box zum Nachheizen? ;)

0

Was möchtest Du wissen?