Erstes Motorad

5 Antworten

Wahrscheinlich regelt dein Konto das von alleine. Wenn du weißt, wie viel Geld du ausgeben willst und in deiner Nähe nach Angeboten suchst und Probefahrten machst, wirst du schnell wissen, was die gefällt.

Mein erstes Motorrad habe ich mir vor 2 Monaten gekauft. Es ist eine Yamaha FZ6 S2 '07 und die kann ich nur weiterempfehlen. Der Hubraum spielt meiner Meinung nach keine Rolle. Mit einer 1000er würde ich wahrscheinlich genau so gut klar kommen.

Wenn Du erst jetzt den Schein machen möchtest und noch überhaupt keine Erfahrung mit Motorradfahren hast,würde ich mich ganz langsam hoch arbeiten.Und dann höchstens mit einer 600 ´er anfangen,wie schon geschrieben wäre da von Kawasaki ER 6 eine gute alternative und die wird auch sehr häufig in den Fahrschulen verwendet.Da kann man auch erst einmal das ganze Gefühl für das Biken erfahren und auch entwickeln.Später kannst Du ja dann immer noch eine größere Maschine Dir zulegen,wenn Deine Begrenzung nach 2 Jahren vorbei ist.VG Frank

S51 Typenschild erneuern?

Hey, mir ist aufgefallen das bei dem Typenschild meiner s51 manche zahlen etc. Nicht mehr so gut erkennbar sind. Daher wollte ich fragen, ob man sich einfach ein neues typenschild kaufen kann, und da die Angaben einfach drauf schreiben kann. Oder kann/darf man das nicht einfach so ? Und darf man das dann einfach Ersetzen ? Würde mich über eine schnelle antwort freuen ;)

MfG Dustin

...zur Frage

Kaufberatung: Suche neue Gebrauchte mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Kawasaki Z800E als A2 Maschine?

Hey Freunde, ich hab im Moment meine Yamaha YZF-R125 möchte aber in einem Jahr den A2 machen. Durch die neue A2 Regelung ist der Traum von der gedrosselten R6 zu nichte gemacht worden und ich suche eine Alternative. Ich bin jetz auf meinen Favorit, die Kawasaki Z800E, getroffen. Ich frage mich jetzt, ob es schlau ist diese zu kaufen und nach 2 Jahren A2 weiterhin mit "nur" 95 PS rumzufahren, oder den A2 zu machen, kein neues Motorrad zu kaufen und dann nach zwei motorradlosen Jahren den A zu machen und die R6 (oder eine BMW S1000RR) zu kaufen. Mir persönlich wären 200 PS direkt nach 15 PS zu viel, deswegen denk ich schon über die Kawa nach. Aber was meint ihr?

...zur Frage

Husqvarna 125 sm Bj 04-09 ? Fragen

Hey motorradfrage Community, ich bin neu hier aber habe gleich mal einige Fragen. Ich bin momentan dabei meinen A1 Schein zu machen und dann natürlich eine 125´er zu kaufen. Nun bin ich auf die Husqvarna gestoßen und da beginnen meine Fragen. Wo liegen die Unterschiede zwischen den Modellen(Bj), sehen ja eigentlich alle gleich aus, gibt es Unterschiede? Falls nicht könntet ich mir eine Übersicht geben über die Maschine? z.B. Verbrauch, Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung, Handling, Tuning, persönliche Erfahrungen... Wenn ihr euch entscheiden müsstet Husqvarna 125 sm oder Yamaha DT 125 X?

Hoffe mir kann jemand helfen. LG

...zur Frage

frage zu Motorrad

Hallo. Ich möchte mir ein motorrad jetz endlich mal kaufen. Ich kenn mich da noch nicht so aus...sind 22 000 km für ein motorad viel? Erstzulassung ist Februar 2000

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?