Erfahrung mit NavGear 3in1-Motorrad-Navi "TourMate SLX-350" von Pearl

1 Antwort

Warum muss es immer ein „Motorradnavi“ sein? Von der Elektronik sind die gleich. Die Motorradnavis sind auch nicht robuster. Der einzige Vorteil ist der Schutz gegen Nässe. Wer fährt aber oft bei strömenden Regen? Ich benutze seit Jahren das TomTom Go und seit einem Jahr das TomTom XXL. Das lässt sich besser bedienen weil es größer ist. Die kosten nur ein Teil dessen, was ein „spritzwassergeschütztes“ Navi kosten.

Bei Regen packt man das Navi eben in den Tankrucksack. Wer keinen hat, der stülpt über das Navi ein Kondom. Das Navi lässt sich gut bedienen und ablesen. Bin damit sogar schon im strömenden Regen gefahren. Bei „Spritzwasser“ sowieso ohne Probleme. Beide habe ich noch in Betrieb. Im Harz führe ich mal das „Männernavi“ vor. Ist übrigens immer der Hinkucker und Lacher auf Treffs. Gruß Bonny

40

ooooohhhh doch, habe zwei kappot geschüttelt und deswegen das TT Urban

0
51
@Nachbrenner

Waaassss? Die Kondome hast Du kaputt geschüttelt?? --- Alle Achtung! ;-)))) Gruß Bonny

0

Navi-Stromversorgung ans Motorrad anschließen

Hallo zusammen,

ich hab mir vor nem knappen Jahr das Garmin zumo 210 gekauft und wollte jetzt mal die beiliegende Stromversorgung an meien XJ6F anschließen. Da ich keine Anleitung gefunden habe, wollte ich hier nochmal nachfragen, bevor ich was falsch mache. Reicht es, wenn ich die Stromversorgung einfach an die von der Lichtanlage anschließe? Falls jemand Erfahrung hat oder einfach mal son Ding selber montiert hat, ich bin über jeden Tipp froh! Danke!

Grüße aus Zürich, Jonas

...zur Frage

Laufleistung KTM LC4

bin kurz davor mir nach dem Verkauf meiner Husqvarna TE310 Hardenduro eine ältere (2002) KTM LC4 640 zuzulegen. Hat jemand (ehrlich) Erfahrung mit diesem Motorrad. Bin kein Ahnungsloser und mache sehr viel am Bike selbst, möchte aber wissen ob und bei wieviel km der lc4 Motor komplett serviciert werden muss (also inkl. Lager etc.) Welche Serviceintervalle hat das Bike generell? Was gilt es zu beachten? Stärken, Schwächen? Weiters würde mich interessieren, ob der EXC Kotflügel vorne passt, da der originale der LC4 mir nicht gefällt.

...zur Frage

Motorrad im Leerlauf laufen lassen während ein paar Minuten schädlich?

Hallo, ich wollte fragen, ob es denn schädlich ist, wenn ich ein Motorrad zb sagen wir 2-3 Monate in der Garage bei Schnee stehen hab und ab und zu einmal den Motor laufen lassen würde im Stand im Leerlauf für ein Paar Minuten? Ist es auf dauer schädlich und welche Teile könnten da kapputtgehen oder abnutzen? Respektiv was können die folgen sein wenn man dies öfters tut?

Was mir bewusst ist, ist folgendes:

  1. Für die Umwelt alles andere als gut wegen dem Ausstoß
  2. Unnötiger verbrauch/Lärm/Gestank 3.Zündkerzen verrußen?
  3. Überhitzung? (Motorrad ist luftgekühlt)

Mich würde es rein aus technischem Interesse mal Interessieren, ich kenne auch jemanden der sagt es wäre schädlich wenn man es öfters tut, und einige andere die sagen dann das Gegenteil dass es nicht schlimm ist ... eine richtige Antwort darauf habe ich nicht wirklich bis jetzt gefunden auch nicht im Internet ;)

...zur Frage

Motorrad fahren und dabei Musik hören?

Liebe Leute, immer öfter sehe ich Moppedfahrer mit MP 3 - Player im Ohr, egal ob Blutooth oder mit Kabel, mein Navi kann auch mit SD - Karte bestückt werden, aber, Hand aufs Herz, als Biker, der stets auf der Hut sein muss, lenkt dass nicht enorm ab? Sicher kann ich mir nichts schöneres vorstellen, als durch wunderschöne Landschaften zu fahren und meine Lieblingsmucke zu hören, aber ob ich dann noch so konzentriert auf evtl. Gefahren reagieren könnte? Sicher, im Auto wird Musik gehört und sich dabei noch unterhalten, aber dass sind 2 Paar Schuh, vielleicht bin ich nicht multi - task - fähig, bin halt nur ein Mann, aber ernsthaft, welche Erfahrung habt Ihr gemacht? Viele Grüße aus dem schönen Kohlenpott

...zur Frage

Problem mit Öldruck; Wie gefährlich?

Ich habe mir vor 3 Wochen eine Triumph TT600 BJ2000, 18850km, gekauft. Bei der Probefahrt leuchtete während niedrigen Drehzahlen unter 2000rpm die Öldruckkontrolleuchte auf. Ich brachte das Motorrad daraufhin zum Händler zurück. Es wurde festgestellt das der Öldruckschalter kaputt sein muss, dieser wurde nun gewechselt. Nach einer erneuten Probefahrt heute nach ca.60 km tritt das Problem wieder auf, die Öldruckkontrolle leuchtet beim stehenbleiben kurz auf, ca. 5 Sekunden, aber nur bei Standgas.

So, was nun? Ölstand OK, Filter neu, Öldruckschalter neu!

Was bleibt als Fehlerquelle übrig? Wer hat Erfahrung mit einem solchen Problem? Ist das ein Triumph-spezifisches oder allegemein auftretendes Problem?

Wer weiss mir einen Rat? Der Händler muss dafür aufkommen, schliesslich habe ich noch nicht bezahlt.

Danke Euch! Markus

...zur Frage

Motorrad nach Überschlag auf dem Kopf

Hallo Liebe Community,

hatte vor ca. einer Woche einen kleinen Unfall mit meiner Honda CBR 600f pc35 Bj. 2002.

Während einer Tour musste ich an einer Ampel eine kleine "Notbremsung" einlegen, da ich sonst auf meinen Vordermann gefahren wäre.

(War eine hektische kleine Aktion, da wir vorher durch einen an uns vorbeifahrenden Krankenwagen irritiert wurden, und mein Kollege zügig noch nach links abbiegen wollte - Ampel rot, anhalten.)

Schließlich stand er plötzlich da und ich packte vor Schreck nur noch in meine Bremse. Dabei blockierte meine Vorderradbremse und mein Hintern richtete sich auf. Ich machte einen Satz über den Lenker und meine Maschine kippte vorne über, landete auf dem Rücken und blieb auch so "stehen". Hab nicht mitbekommen ob sie direkt aus ging. Aber sie hat etwas Öl verloren.

Mein/e Händler/Werkstatt hat sich die Maschine angeguckt, um sie wieder fahrbereit zu machen kostet mich die Geschichte 2.500€, da der Motor "fest sitzt".

Mich würde nur interessieren ob, und wie das passieren kann. Und ob dieser Preis gerechtfertigt ist.

Vielen Dank im vorraus für Eure Hilfe und Posts.

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?