Empfehlung für neues Motorrad?

3 Antworten

Servus Phil

Ich würde mal nach den nakten Vierzylindern sehen. Die Suzuki Bandit 1200ccm, Yamaha XJR 1300ccm, Honda CB 1300 und Kawasaki 1400ccm. Die bauen groß und der Sozius hat auch genügend Platz. Die Motoren sind Bären und man kann sie schaltfaul fahren und wenn es sein muss, können sie auch brutal beschleunigen.

Grüßle

Das hört sich gut an, danach werde ich mal schauen :) Danke dir

0

Nakeds wurden schon Tipps gegeben, die kleineren Hubräume sind auch recht kompakt. Daher sind die dicken Dinger wohl besser geeignet.

Große Kerls sind auch auf Enduros / Supermotos recht gut aufgehoben. Kommt das in Frage?

https://www.autoscout24.de/ergebnisse?mmvmk0=2120&mmvmd0=52107&mmvco=1&pricefrom=0&cy=D&powertype=kw&atype=B&ustate=N%2CU&sort=standard&desc=0

Gefällt mir von der Optik leider nicht besonders - jedoch ist mir Fahrkomfort wichtiger als ein hübsches Aussehen... ich lege die Triumph mal auf den "vielleicht"-Stapel :-) 

Danke dir

0
@Nordphilz

Na, es gibt ja noch viele Enduros und Supermotos. Aprilia Dorsoduro / Shiver sind Exoten. Honda TransAlp Dauerläufer und zuverlässiger Kumpel usw. ;-)

0

... so weit war ich auch schon, leider nicht besonders hilfreich wenn man keine Ahnung was gut ist und was nicht :P Dennoch danke

0
@Nordphilz

wie soll man darauf antworten? Hatte mal eine Hornet, die war gut, die CBF ist auch gut, oh ja, die Bandit ist gut. Oder sollen wir dich "Profilen"? Gewisse Dinge muss man einfach selbst tun, z.B. ein Motorrad finden.

0
@fritzdacat

Interessant. Zu vielen Themen lässt man sich gerne ausführlich beraten, warum deiner Ansicht nach nicht zum Motorradkauf? Ist immerhin ne Entscheidung, die mich mehrere Jahre begleiten wird. Und da ich auf dem Gebiet wenig bis kein Wissen habe, orientiere ich mich lieber so gründlich wie möglich. Meine Ansprüche habe ich geschrieben, da gibt es nichts mehr zu "profilen". In diesem Sinne, schicken Abend noch.

0
@Nordphilz

Das lässt sich genauso gut beantworten wie die frage : welches auto oder welcher kühlschrank soll ich mir kaufen.

Es gibt keine schlechten motorräder. Wir können ja nicht sagen was dir gefällt. Fahr zu nem gebrauchthändler und hock dich ma drauf wo es dir gefällt

1

70 KW Supersportler gesucht bitte um Rat?

Hallo Freunde,

Heute ist mir was schreckliches passiert: Grade habe ich meinem Kumpel mein Traummotorrad (Kawasaki Ninja 636) gezeigt da meinte der die darf ich mit meinem Frischen A2 garnicht auf 48 PS drosseln wegen der neuen Regel. Jetzt bin ich traurig weil eigentlich keine Ninja in frage kommt. Könnt ihr mir ordentliche Supersportler mit Original 70kw empfehlen ? Oder kann man diese Regel umgehen indem man z. B. Ne 636 auf 70 kW drosselt die so zulässt oder eine einzelabnahme machen lässt und sie dann auf 48 PS drosselt? Und wo würde es bei der Anmeldung scheitern wenn ich mit ner 48 PS 636 anrolle? Achja kaufe gebraucht bis 3500€ bin 1,80 Gros und wiege 75 Kilo falls das unterschiede in der kaufberstung macht

...zur Frage

Motorrad oder Roller?

Vermutlich wurde die Frage schon öfters gestellt! Trotzdem auf ein Neues da die Randbedingungen ja niemals gleich sein können.

Kurzfassung: Der Arbeitsweg hat sich dahingehend geändert, dass die Anschaffung eines 2Rads ansteht. Nun stellt sich die Frage wie bei so vielen ... Motorrad oder lieber einen Roller? Führerschein ist vorhanden, insoweit ist also theoretisch bis zur GoldWing alles möglich ;-).

Zur Auswahl stehen als Motorräder die üblichen Brot und Butter Allrounder (XJ6, ER6, ...) oder wenn ich bereit bin mehr zu investieren eventuell auch ein Mittelklasse Enduro. Als Roller käme nur eine Vespa GTS (als 300er) in Frage. Auch wenn die Qualität grottig sein soll, die Technik aus dem vorigen Jahrtausend, ... ein Roller ist für mich eine Vespa.

Nun ergibt sich für mich bei rein sachlicher Betrachtungsweise folgendes Bild:

Roller:

Plus: Anschaffungskosten, Wenigkeit, Stauraum, Automatik

Minus: Wartungsintervalle, Haltbarkeit?, Wahrnehmung durch andere Verkehrsteilnehmer?

Die Schutzkleidung lass ich mal neutral außen vor da es am Roller sicherlich auf weniger hinauslaufen wird (z.B. keine Hose und normale Schuhe) ... auch wenn es nicht sinnvoll ist, würde es darauf hinauslaufen. Da es aber eigentlich Wahnsinn (bzw. Wagnis) ist, kein Entscheidungsgrund!

Motorrad:

Plus: auch gut für eine Spritztour am Abend, Wartungsintervall,

Minus: Stauraum, Anschaffungskosten,

Dinge die mir egal sind: Wetterschutz (Schönwetterfahrer), Spritverbrauch,

Was ich noch nicht einschätzen kann: Wartungs bzw. Unterhaltskosten bei den beiden Varianten! Auch wenn das finanzielle nicht ausschlaggebend ist kann man es doch in die Entscheidung einbeziehen.

Rein pragmatisch gesehen müsste ich mich vermutlich für den Roller entscheiden. Wie ist denn eure Auffassung? Hab ich irgendwas übersehen? Wenn eine Vespa nach 20tkm jedoch Kernschrott ist und schon mit 10t unverkäuflich bringts auch nix.

Das Bauchgefühl plädiert tendenziell eher für ein Motorrad. Vorgezogene Midlifecrisis eventuell ;-)

Es ist mir klar, dass diese Entscheidung alleinig von mir getroffen werden muss, vielleicht finden sich aber noch ein paar Argumente für oder gegen die beiden Varianten als Entscheidungsgrundlage.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?