Empfehlung für neues Motorrad?

2 Antworten

Servus Phil

Ich würde mal nach den nakten Vierzylindern sehen. Die Suzuki Bandit 1200ccm, Yamaha XJR 1300ccm, Honda CB 1300 und Kawasaki 1400ccm. Die bauen groß und der Sozius hat auch genügend Platz. Die Motoren sind Bären und man kann sie schaltfaul fahren und wenn es sein muss, können sie auch brutal beschleunigen.

Grüßle

Das hört sich gut an, danach werde ich mal schauen :) Danke dir

0

Nakeds wurden schon Tipps gegeben, die kleineren Hubräume sind auch recht kompakt. Daher sind die dicken Dinger wohl besser geeignet.

Große Kerls sind auch auf Enduros / Supermotos recht gut aufgehoben. Kommt das in Frage?

https://www.autoscout24.de/ergebnisse?mmvmk0=2120&mmvmd0=52107&mmvco=1&pricefrom=0&cy=D&powertype=kw&atype=B&ustate=N%2CU&sort=standard&desc=0

Gefällt mir von der Optik leider nicht besonders - jedoch ist mir Fahrkomfort wichtiger als ein hübsches Aussehen... ich lege die Triumph mal auf den "vielleicht"-Stapel :-) 

Danke dir

0
@Nordphilz

Na, es gibt ja noch viele Enduros und Supermotos. Aprilia Dorsoduro / Shiver sind Exoten. Honda TransAlp Dauerläufer und zuverlässiger Kumpel usw. ;-)

0

unkomplizierte Maschine für alle Lagen gesucht

Hallo Leute,

fahre zur Zeit eine VFR 750 RC36/II. Seit 1 Jahr bin ich nur noch ausschließlich mit Sozia unterwegs und habe meinen Fahrstil ganz unbemerkt von rasant zu bummelig bis sportlich verändert. Die Gänge fahre ich kaum noch ganz aus, bewege mich hauptsächlich in der ersten Hälfte des Drehzahlbandes und max. 140-150kmh. Das ist ja kein Problem, weswegen man das Mopped wechseln müsste.

Hinzu kommt aber, dass mir durch den (körperlich) ruhigeren Fahrstil nach den ersten 120km die Haxen und Handgelenke anfangen zu schmerzen. Die Sitzposition ist auf Dauer ohne viel aktive Bewegung also eher nichts mehr für mich. Meine Sozia klagt nach etwa gleicher Zeit dann auch über Rückenschmerzen und findet den Kniewinkel alles andere als angenehm auf Dauer. Ich bin übrigens 1,83m und sie 1,8m groß, zusammen ca. 155 kg in Montur.

Ich bin jetzt auf der Suche nach einem unkomplizierten Ersatz für alle Lebenslagen ohne aber vor allem auch mit Sozia: - Powercruising auf kurvigen Bundesstraßen - Landstraßen aller Güte - Waldwege und leichten Schotter fänd' ich ab und an spannend - flotte Runde um's Eck (Vmax 160 kmh reicht) - gemütliche Tagestouren - Urlaubsreise mit Gepäck (auch BAB), aber eher Ausnahme und wohl als Transit zum Zielort - Heimat-Jagdgebiet: Weserbergland / Teutoburger Wald

Ich möchte unkomplizierte Technik, bei der ich auch selber Hand anlegen kann, es aber nicht am Laufenden Band tun muss. Die VFR ist mir zu verbaut - zu viel Plastik. Weniger Elektrik ist mir symphatischer, wobei ABS ein Argument für ein Mopped sein kann.

Auf meiner "Mal angucken und Probe fahren"-Liste stehen zur Zeit schon 4, 5 Maschinen, die ich aber gerne (erstmal) nicht nennen möchte, da mich eure Tipps und Vorschläge interessieren.

Das Budget ist leider sehr klein, die VFR soll also eingetauscht werden. Die Maschine darf sehr gerne älter sein.

Bin gespannt auf eure Kommentare und Empfehlungen!

Danke + Gruß, Henning

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?