Eltern zum Ganzjahreskennzeichen überzeugen?

8 Antworten

Ich hatte auf meiner 125er auch ein gnazjahreskemmzeichen. Als ich mir nun meine MT07 gekauft habe, habe ich aber auf ein Saisonkennzeichen gewechselt - einfach weil es sich nicht lohnt. Ich bin mit der 125er immer bis ca Mitte November zur Schule gefahren, habe dann aber freiwillig auf den Bus gewechselt weil es verdammt kalt war und ich wochenlang am Stück erkältet war. Dann stand das Motorrad bis ca Ende Februar in der Garage.

Natürlich hast du beim Ganzjahreskennzeichen den Vorteil dass du wenn du dringend mal wo hin musst, du auch im Winter fahren darfst. Im Winter zu fahren ist aber sowas von unangenehm, dass du es dir drei mal überlegen wirst. Dazu kommt, dass du dann Versicherung (und bei Motorrädern > 125ccm auch Steuern) für ein Moped zahlst, dass sowieso nur rum steht.

Natürlich gibt es auch mal den einen oder anderen schönen Tag im Winter, wo man gerne nocheinmal fahren würde. Aber sobald man dann auf dem Moped sitzt und die Finger trotz Winterhandschuhe blau anlaufen und man alle 2 Kilometer Pause macht um sich die Hände am Motorblock zu wärmen relativiert sich der Vorteil eines Ganzjahreskennzeichens recht schnell. Außerdem liegt in vielen Regionen im Winter fast durchgehend Salz, und das möchte man seinem Motorrad ja auch nicht antun.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

"Überzeugen" heißt immer, dass eine Seite ursprünglich dagegen bzw. nicht damit einverstanden war.

Jetzt liegt es an Dir, ob Du genügend Argumente im Ärmel hast, die dafür sprechen oder ob Du es machst wie manch amerikanischer Präsident, der auch ohne Argumente überzeugend sein kann. Ja, das geht sogar sehr gut, wenn man weiß wie.

Indem du alles ausrechnest, die Ersparnis einer Saisonanmeldung einer Ganzjährigen gegenüberstellst, die Fahrtkosten für Bus und Bahn sowie Wartung nicht vergisst, die Zeitersparnis darstellst (sofern kein Schnee und Eis liegen) usw.

Du bekommst ein Ergebnis und wenn du nicht alles schöngerechnet hast, kann es sein, dass du selbst vom Ergebnis überrascht wärest.

Danke, ich werd es ein weiteres mal versuchen

1
@Betamin

sage Deinen Eltern einfach, dass es auch außerhalb der Saison schöne Tage gibt, an denen Du gerne fahren würdest.

0

Hat man wirklich Lust im kalten Winter Motorrad zufahren ?

Wer soll denn mit dem "Ganzjahreskennzeichen" versehen werden? Du oder Deine Eltern?

Wenn Du fleißig lernst, kannst Du vielleicht im öffentlichen Dienst anfangen zu arbeiten. Dort bekommst Du eine "Dienstausweisnummer". Die ist mindestens ein ganzes Jahr gültig. Die kann man als "Ganzjahreskennzeichen" bezeichnen.

Bist Du artig und machst immer was Deine Vorgesetzen von Dir verlangen, kann aus dem Jahreskennzeichen ein "Dauerkennzeichen" werden.

Keine Angst, es wird nicht bei Dir angeschraubt oder angetackert. Du bekommst ein Stück Papier/Plastik auf dem Deine persönliche Kennung draufsteht (u.a.  Ausweis, Führerschein, Strafgefangenennummer). Ist ähnlich wie bei Robotern oder Maschinen (R2D2). ;-))) Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?