einspritzmotoren vs vergaser

2 Antworten

Hm, wenns meinen Volvo ( Benzinmotor) mit Vergaser geben würde, ich hätte ihn genau damit bestellt.  Irgendwann sind die Vergasermotoren der Gesetzgebung mit den niedrigen Abgasemissionen Euro 6 aktuell, zum Opfer gefallen.  Alles was keinen Kat hatte, und Euro 1 Ist, kann ohne gehörigen Aufpreis nicht mehr bewegt werden.

Beim Motorrad wird das bestimmt als nächstes kommen, da braucht man sich nur den Vorstoss von Paris anschauen, das dort Motorräder mit Vergaser nicht mehr betrieben werden dürfen.  Klar, die Smog Gefahr ist in aller Munde, aber ob da die paar Mopeds dran schuld sind.

Aktuell sind beim Motorrad die Abgasnorm Euro 3 gefordert, aber nächstes Jahr wird die Euro 4 in KRaft treten.  Das kann man mit einem Vergasermotor selbst unter Zuhilfenahme elektrischer Regeleinheiten nicht realisieren.

Nun zu Deiner Aussage, das bei nassem schwülem Wetter Dein Vergasermoped erst mal nicht so doll zieht....... das liegt daran, das der Vergasermotor auf Betriebswarmen Zustand optimiert ist.  

Bei einem Einspritzmotor werden sehr viele variabele Faktoren  im Fahrbetrieb  ständig abgefragt, und durch Stellglieder die das Einspritzsteuergerät ansteuert, den Anforderungen entsprechend geregelt. 

Da spielt die Ansauglufttemperatur genauso eine Rolle, wie die Kühlmitteltemperatur. Dann kommt die Luftmengenmessung hinzu, und die im Abgas vorhandene Restsauerstoffmenge, die die Lambdasonde dem Steuergerät meldet. Aus den ganzen Werten der Sensoren, errechnet das Motorsteuergerät dann die Dauer der Einspritzzeit, die benötigt wird, um den  Motor entsprechend zu füttern.

Man kann also ein Vergaser, und Einspritzmotorrad so ohne weiteres nicht mit einander vergleichen.  Sind die Motoren beider Gattungen warm gefahren, kann ein Vergasermotorrad u.U. dem Einspritzmotorrad um Längen vorraus sein, was das Ansprechverhalten, und die Beschleunigung an geht.

Das liegt daran, das die Einspritzanlage bei einer hohen Schadstoffklasse erst gar keinen ungünstigen Emissionsbetrieb zulässt, während beim Betrieb der Vergasermaschinen einfach nur das "Loch" auf gemacht wird, und der Motor teilweise überfüttert ist.  Erklärt auch den höheren Spritverbrauch.....

Hoffe, die Antwort ist halbwegs nachvollziehbar für den Laien ;-)

Wer sich da mehr für interessiert:

http://de.wikipedia.org/wiki/Abgasnorm

Große Klasse, nun habe auch ich etwas mehr begriffen.

2
@1200RT

Hab aber eigentlich die Frage gar nicht beantwortet.

Ob Vergaser, oder Einspritzmotor, das ist eigentlich egal. Solange die Gemischaufbereitung des Vergasers nicht durch übermässige Überfettung den Mototölhaushalt "versaut", und man die Wartungsintervalle, Ölwechsel, beherzigt, gibt es keinen Grund, warum ein Einspritzmotor ausser bei den Emissionswerten, einen Vorteil bringen sollte. Die Haltbarkeit ist bei beiden gegeben.

Das Mehr an Technik im Einspritzmotor bring bei Defekten eine größere Ansammlung an möglichen Fehlern mit sich.

Meine Devise, weniger ist mehr !

2
@Yamasaki50

Klaus,da muss ich Dir wiedersprechen...

Bei meinem Umstieg vom Vergaser(12er Bandit) zum Einspritzer  GSX1250 ist mir ein wesentlich direkteres Ansprechverhalten des Einspritzers aufgefallen.

Auch in Punkto Zuverlässigkeit sind die Einspritzanlagen dem Vergaser mittlerweile überlegen.

0
@Alpenmoppedden

Aber auch nur, weil dier Vergasermotor erst mal Warm sein muss, um an zu sprechen......   und die 1250iger hat ja auch mehr Hubraum ;-)    

Aber glaube mir, wenn ich es drauf anlege, dann ist ein Vergasermotor dem Einspritzmotor Beschleunigungsmässig gegenüber im Vorteil, weil die Motorelektronik nur in bestimmtem Masse, eine Volllastanreicherung beherrscht. Beim Vergaser wird das Loch vom Fahrer geöffnet, und beim Einspritzer regelt das das Motorsteuergerät. Das wird dann von den Emissionsvorgaben wieder eingebremst. Wenn ein Vergaser gewartet wird geht da auch nix kaputt, und ist genauso zuverlässig wie ein Einspritzer, wobei da mehr Teile dran sind, die Fehler produzieren können. Aber ich verstehe Deine Gedankengänge......

0

Einspritzer haben einige Vorteile bei Kaltstart, Verbrauch, Abgas usw, aber auf die Lebensdauer haben andere Dinge einen wichtigeren Einfluss, ich denke da ist Vergaser/Injektion nicht wichtig.

Was möchtest Du wissen?