Eine Tausender mit zwei Zylindern, die kein Supersportler und kein Tourendickschiff ist - gibts das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Rudi

Also Guzzi, der Pleitekandidat bietet in dieser Klasse viel Feines, auch Laverda lebt noch, irgendwo. Yamaha DTM und der österreichische Nachbar mit seinen KTMmen. Und ganz ehrlich, es wird Zeit, dass wieder etwas um die 220kg, 60 – 100 PS und einer Sitzposition für ausgewachsene Mitteleuropäer sitzbar, auf den Markt kommt. Es ist natürlich schwer für den Bonsai Chinesen, bis zum Schweinsbraten Liebhaber bayrischer Bauart das ultimative Möpp zu bauen, aber allein mit variaben Fußrasten und Sitzbänken, dürfte einiges zu machen sein. Bei meinem Wiedereinstieg war die Guzzi Mille die Offenbarung, aber 3000€ und 130.000km ist ein no go. Meine XJR ist mit dem Kniewinkel gerade noch so o.k., könnte aber besser sein, ohne ein Chopper zu werden, denn bei dem ,bekäme ich im Fall der Fälle, alles ins Kreuz, weil in die Rasten gehen ist da halt nicht.

Gruß Nachbrenner

40

Danke fürs Sternchen

0

Da fällt mir doch das Moped ein, dass ich mir demnächst kaufen werde: Die Suzi SV 1000 (S). Die wurde bis 2005 in "D" verkauft und soll es auch noch als "Graue" neu in Deutschland zu kaufen geben.

Mit einer Supermoto sportlich fahren (autobahn, etc.)?

Ich wollte da mal fragen, da ich mir evtl. eine Supermoto kaufen wollte, auch genau so sportlich fahren kann, wie mit einer Supersportler. Ich meine auch auf der Autobahn wo hauptsächlich gerade straßen sind und keine Kurven. Ich finde Supermotos nämlich ziemlich geil.

Und was für ein Helm sollte man auf ner Supermoto tragen, wenn man so 150+ fährt? Geht da noch ein Motocross Helm oder sollte man sich lieber einen Intergral Helm kaufen?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Welches Motorrad für Ganzjahres-Einsatz?

Hola! Ich hab leider bei meiner daelim Roadwin r fi einen totalschaden.. Ein gebrauchter ausstausch motor ist zum einen fast garnicht zu finden und zum Arten glaube ich doch zu riskant (korrigiert mich wenn ich Unrecht habe) Das heißt ich brauche aufjedenfall iwas neues zum fahren da ich am 1.9 meine Ausbildung 40 km weit entfernt anfange. Ich bin erst 16 das heißt ich darf nur 125ccm 15 ps fahren und jez überlege ich ob ich mor nochmal eine roadwin kaufen soll oder ein andere 125er da ich damit immer fahren müsste auch im Winter... Und supersportler sollen da ja nicht so gut sein auch wenn sie nur supersportler lock hat.. Ich hoffe ihr könnt mir da ein paar Tipps geben und vllt auch so Tipps zum Verhalten bei Schnee/Sturm... Vielen Dank!

...zur Frage

Welches Motorrad mit 48 PS?

Da ich in Kürze achtzehn Jahre alt werde und in die nächste Kategorie aufsteigen kann (A2 - 35Kw), halte ich schon Ausschau nach einem Motorrad, das ich für zwei oder mehr Jahre fahren werde. Ich wohne in der Schweiz und da gibt es das Antitampering-Gesetz (noch) nicht.

Was ich bereits weiss, ist, dass ich keine Drossel aus dem Ausland zum Beispiel von (AlphaTechnik) einbauen darf. Ich hätte gerne ein Motorrad, das nicht teurer als 6000 CHF (~5300€) ist. Wichtig ist mir, dass ich auch bei niedriger Drehzahl genug Drehmoment habe und deswegen denke ich, dass ich wenigstens 450 ccm Hubraum haben muss (dabei denke ich an die Honda CBR 500R). Persönlich gefallen mir vor allem Motorräder mit Vollverschalung, ansonsten mag ich auch Naked Bikes.

Schutzkleidung besitze ich schon, ich brauche nur noch Motorradstiefel und eine Motorradhose. Den Führerausweis für die Kategorie A1 habe ich schon. Mit dem Lernfahrausweis habe ich kurz nach meinem sechzehnten Geburtstag gehabt und bin seitdem fast immer gefahren. Habe seither rund 10000 Kilometer gemacht. (Es ist nur eine 50ccm - Yamaha TZR50).

Jedenfalls werde ich, sobald ich achtzehn bin, sofort ein paar Motorräder probefahren gehen. So stellt sich mir aber jetzt schon die Frage, welches Motorrad ich nehmen sollte. Für mich kommen momentan nur Supersportler oder Naked Bikes in den Sinn.

Das Motorrad sollte vom Jahrgang her nicht älter als 2012 sein und weniger als 30000 Km haben. Es kann ein Einzylinder, ein Zweizylinder, ein Dreizylinder oder ein Vierzylinder sein, wichtig ist einfach, dass ich damit Spass haben kann.

Schlussendlich wäre ich Euch allen um Eure Vorschläge oder Eure Bemerkungen/Meinungen dankbar. Sagt mir doch einfach, was Ihr mir für Motorräder zum Probefahren empfehlt.

PS: Falls Ihr noch mehr Informationen benötigt, stellt mir einfach Fragen und ich versuche sie zu beantworten.

Ein paar Fragen noch von meiner Seite:

  • Soll es ein neues Motorrad sein oder lieber eine Occasion?
  • Drosseln mit 48 PS oder offen mit 48PS?
  • Naked Bike oder Supersport?
  • Ein-, Zwei-, Drei-, oder Vierzylinder?
  • Ist meine "Erfahrung" nach zwei Jahren hilfreich oder ist das Ganze etwas komplett Neues? (Damit meine ich das Fahren auf einem 48 PS Motorrad)
  • Welche Motorräder soll ich auf jeden Fall probefahren?

Ich denke, das ist fürs Erste genug.

...zur Frage

Alle Schreiben immer von imensen Druck der V" aus dem Keller, Messwerte sind aber nie besser!?

Alles Schreiben immer, dass gerade 2 Zylinder einen enormen Druck von unten raus haben. Wenn ich mir aber mal ein paar Durchzugswerte anschaue, da fällt mir auf, dass vergleichbare 4 Zylinder mindestens genausoschnell, meißtens sogar bessere Durchzugswerte als vergleichbare 2 Zylinder haben. Ist es vielleicht nur der Subjektibe Eindruck des Fahrers?

...zur Frage

Wieso haben 1 Zylinder im Verhältnis so wenig Leistung?

KTM bietet jetzt serienmäßig 65 Ps an. Aber wenn ich mir die 2 Zylinder anschaue von KTM mit 155 PS oder gar eine Ducati 1098 R mit 180 Ps, dass ganze dann durch 2 Teile sind das 90 Ps pro Zylinder!! Ist aus einem Einzylinder einfach nicht so viel rauszuholen oder woran liegt es?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?