Eine allgemeine Frage zum Thema Wiederverkaufswert

2 Antworten

Ist nur meine Meinung: Denke es gibt die Gruppe von Bikern (Sammler) und die Gruppe. Da ich Kawa sammel (Oltimer im Orginalzustand z.B. Z1000/Z9oo) gibt es natürlich für Deine genannten Marken auch bestimmt Sammler. Du kannst ja mal bei ebay schauen was die (Deine) Maschine so wert ist. Schon erstaunlich was einige Menschen für einen orginal Motor so auf den Tisch legen. Also ich habe festgestellt, bei gutem Orginalzustand ist es auf jedenfall eine Wertanlage, den es gibt immer weniger davon. Die Biker die natürlich solche Schätzchen haben. geben diese nicht weg. Gruß

Die Kawa Z900/1000 sind mittlerweile locker 30 Jahre alt und haben seinerzeit Geschichte geschrieben. Es waren die ersten wirklich starken, fahrbaren und dabei zuverlässigen Motorräder die überhaupt gebaut wurden. Durch die Grauimporte aus England und Dänemark waren sie noch dazu so billig, daß sie fast an jeder Straßenecke standen. Die Maschinen waren Kult und sind es mit Recht heute noch. Bis dahin ist für die Thruxton und die Buell noch ein langer Weg und diesen Kultstatus werden sie wohl nie erreichen.

0

Als Geldanlage würde ich die beiden nicht gerade bezeichnen, aber es könnte sein, dass bei ihnen die Kurve des Wertverlustes etwas flacher verläuft. Das hängt weniger mit der Seltenheit zusammen, als mit den Modellwechselzyklen. Eine Thruxton sieht in 5 Jahren noch genauso aus wie heute und auch technisch wird sich nicht die Welt ändern. Ähnliches gilt für die Buell. Eine Honda, Yamaha oder Suzuki ist schon fast veraltet, wenn sie zum Erstenmal beim Händler im Schaufenster steht, weil irgendein Reporter schon das Nachfolgemodell entdeckt hat.

Was möchtest Du wissen?