Dürfen Motorräder in Großstädten Busspuren befahren wie in England?

2 Antworten

Ich glaube, dass ist nur in London erlaubt, nicht in ganz England. Dort macht das auch Sinn. Wird sich in Deutschland nicht durchsetzen, kann ich mir nicht vorstellen.

Nein. --- Busspuren sind dazu da den öffentlichen Nahverkehr zu beschleunigen.

An manchen Ampeln sind "Sondersignale", die dem Bus erlauben bei "Rot" schon durchzufahren. Oft stehen PKW´s in der Busspur (Abbiegen), die mit den Signalen nichts anzufangen wissen. Dadurch wird der Bus behindert. In den Fahrpläne / Fahrzeiten werden die Bus-Beschleunigungs-Streifen mit berücksichtigt. Wenn der Bus aber in der Busspur behindert wird, kommt er zu spät und die Anschlüsse (Umsteigen) passen nicht mehr.

Leider dürfen in Berlin Radfahrer die Busspuren mit benutzen. Die fahren langsam, in Zweierreihen und so wie sie wollen. Dazu noch die "Ein- und Auslade - Parker".

Busbeschleunigungsstreifen waren eine gute Idee, bringen aber nichts mehr, da sich kaum einer daran hält.

Wenn jetzt noch Motorradfahrer "Sonderrechte" bekommen, wird der Frust auf uns noch größer. Auch die Gefahr ist größer. Viele Unfälle passieren beim Abbiegen, wenn die Autofahrer die Radfahrer auf der Busspur übersehen. Wir tun uns damit keinen Gefallen.

Aber mal ehrlich: Stellst Du Dich immer an der Kreuzung hinten an? Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?