Dürfen an Bikes, die mit einem Katalysator ausgestattet sind, EG-geprüfte Nachrüstdämpfer ohne Kat?

0 Antworten

Selbstüberschätzung mit 125 PS klarzukommen?

Nabend Community, sicherlich wurde die Frage schon häufiger gestellt, aber jeder hat andere Meinungen über seinen Fahrstil.

Mein Problem ist, dass ich mich mehr oder weniger in die KTM SuperDukeR mit 1000ccm und 125 PS "verliebt habe". Im August diesen Jahres läuft meine Probezeit aus, bin also ein echter Frischling, erst Recht, da ich seit meinem Führerschein nicht mehr Motorrad gefahren bin, da ich größtenteils nicht in Deutschland war und sich somit kein Bike gelohnt hätte.

Diesen Sommer möchte ich nochmal die ein oder andere Fahrstunde nehmen, um mich wieder einzufahren, bevor ich mal bei KTM nach einer Probefahrt anfrage, falls man das in meinem Alter überhaupt erwarten kann.

Und hier liegt mein Problem: ich lese seit meinem Führerschein regelmäßig in Foren nach, was die ersten Bikes anderer Fahrer waren und sehr häufig hört man irgendwas zwischen 30 und 70 PS. Wenn dann mal die Frage gestellt wird, ob 100 PS zu viel für einen Fahranfänger sind, kommt immer gleich ein Shitstorm auf denjenigen zu, da niemand glaubt, er könne das Bike kontrollieren. Allerdings sind die meisten, die solch eine Frage stellen wirklich darauf aus, was Dickes zu fahren.

Genau da möchte ich eigentlich auch endlich mal zu meiner Frage kommen: Ist es wirklich so schwer das zu kontrollieren, selbst, wenn man sich selbst als vernünftigen Fahrer einschätzt? Und bevor ich hier wieder angegriffen werde: ich weiß, dass man sich selbst häufig überschätzt, aber ich möchte mit dem Bike keine Rennen fahren, sondern schöne Touren durch Skandinavien machen. Leider hat keiner meiner Freunde ein Bike, somit kann ich auch keine persönlichen Meinungen von Leuten einholen, bei denen ich die Meinung einschätzen kann.

Ich habe mich selbstverständlich auch schon nach Alternativen umgesehen, aber sehr viele Motorräder gefallen mir schlichtweg nicht. Und auch die "kleine schwester" der SuperDukeR, die 690 DukeR, gefällt mir schon nicht mehr.

Ich würde mich über sachliche Antworten freuen. Wenn möglich dürfen die Beleidgungen auch ausnahmsweise mal fehlen.

Linke Hand zum Gruße

Ed.

...zur Frage

Können bei Polizei-/Verkehrskontrollen Abgasmessungen durchgeführt werden?

Ich frage deshalb, weil ich keinen Kat verbaut habe, mein Motorrad dadurch aber auch nicht lauter ist. Da mein Kat-Ersatzrohr eine EG-Betriebserlaubnis hat, fällt dies ausserdem ohne Demontage des Rohrs auch nicht weiter auf.

...zur Frage

MIVV Suono für Er-6f (2013)

Wollte mir die Komplettanlage (Er-6 ab 2012 nur noch komplett tauschbar) Suono von MIVV zu legen. Die Auspuffanlage hat EG/ABE, sollte also für das jeweilige Modell eintragungsfrei fahrbar sein. Allerdings gibt es diese Anlage nur ohne Kat, aber soweit ich weiß erfüllt das Motorrad die Abgasnorm 3 und müsste somit doch auch immer mit Kat ausgestattet sein sonst könnte es Probleme bei der AU geben, oder irre ich mich? Auch Nachrüstkats konnte ich von MiVV nicht finden... Ich hoffe mir kann jmd mit diesem Sachverhalt weiterhelfen... VG Manuel

Poduktwebsite: http://www.mivv-shop.de/mivv-auspuff-sport-suono-2-1-komplettanlage-fuer-kawasaki-er-6f-bj-2012.html

...zur Frage

Merkt der TÜV bei der Untersuchung, wenn ich den Kat entfernt habe?

...zur Frage

Yamaha YZF-R125 Auspuffanlage - Radical Racing GP, Kat benötigt?

Zurzeit fahre ich eine YZF R125 Modell 2015 und möchte mir eine neue Auspuffanlage zulegen. Allerdings komm ich da nicht ganz mit wie es mit dem Kat aussieht. Auf Gearparts 24 kann man sich die Anlage ohne Kat kaufen, doch wie sieht es dann mit der Zulassung im Allgemeinen aus? Die Anlage hat eine EG-BE. Aber wie gesagt keinen kat. Und im Internet find ich nichts darüber diese Anlage mit Kat zu kaufen.

Wird denn ein Kat überhaupt benötigt? Wenn ja, woher kann man einen nachkaufen?

Ich wäre euch Dankbar für jede hilfreiche Antwort :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?