Drossel in Australien

2 Antworten

Was ich noch nicht erwähnt habe ist das die mühle ein "Learner Approved Motorcycle" ist und dadurch sozusagen das gegenstück zu deutschen auf 48ps gedrosselten motorrädern ist.

Davon abgesehen, dass jeder australische Bundesstaat sein eigenes (rechtliches) Süppchen kochen kann, finde ich immer den gleichen Inhalt, unabhänging vom Bundesstaat. Deswegen hier die Regelung, die in Victoria gilt: http://www.vicroads.vic.gov.au/Home/Licences/OtherLicences/MotorcycleLicences/Approvedmotorcyclesfornoviceriders.htm

Dort steht: "Approved motorcycles for novice riders". Wenn es ein Moped aus der Liste ist, sollte es keine Probleme geben. Diese Antwort ist natürlich nicht Rechtsverbindlich.

2
@deralte

Ja habe mir extra ein Learner Approved Motorcycle ausgesucht, das sich in dieser Liste gefunden habe. Bin übrigens in Melbourne von daher war die VIC seite genau richtig. Ich denke ich werde mich mal an die Botschaft hier wenden und schauen was die dazu zu sagen haben :) Vielen dank für die Antwort

0

Wenn du wissen möchtest, ob es Probleme mit einer australischen Versicherung gibt, ist es sinnvoll, eine Versicherung vor Ort anzusprechen. Ich (Versicherungsmakler) kenne mich nicht mit dem australischen Versicherungsrecht aus.

Fakt ist, dass es keine PS (Kw-) Klassen gibt, sondern ccm-Staffeln: http://www.maa.nsw.gov.au/default.aspx?MenuID=417

Soweit ich informiert bin ist bei der zulassung des motorrades eine Versicherung gegen personenschäden und eine teilkasko mit 5000 $ Selbstbeteiligung bereits enthalten. Und für mehr würde ich mich auch nicht versichern da ich außerdem noch eine reisekrankenversicherung habe die mich im fall eines sturzes absichert.

0

Was möchtest Du wissen?