Diversion komisches Fahrgeräusch bei bestimmter Drehzahl

Links - (Drehzahl, Geräusche, Ruckeln) Rechts - (Drehzahl, Geräusche, Ruckeln) Rechts - (Drehzahl, Geräusche, Ruckeln) Links - (Drehzahl, Geräusche, Ruckeln) <3 - (Drehzahl, Geräusche, Ruckeln)

1 Antwort

Fast jede Maschine hat irgendwo einen kritischen Drehzahlbereich, in dem sie besonders vibriert. Wenn dann irgendwo an der Maschine Bauteile sind, die mit der gleichen Eigenfrequenz schwingen, dann kommt es zu Überlagerungen, die sich durch besonders übles Rattern bemerkbar machen. Abhilfe - siehe Endurist und Co.

Woran könnte es liegen, dass meine Blinker ein komisches Blinkverhalten haben?

Vor knapp einem Jahr habe ich eine 1982 Honda MTX 80 nach 10 Jahren Standzeit aus der Garage geholt. Neue Batterie rein und sie lief top trotz des Alters.

Ich weiß dass die Beleuchtung, abhängig von der Motordrehzahl, heller oder eben weniger stark leuchtet. Die Blinkanlage sollte davon jedoch nicht betroffen sein, jedoch ist es nun so, dass bei geringer Drehzahl (Standgas, ~1500 U/min) die Blinker sehr schnell und schwach leuchtend blinken, bei etwa 3000 U/min dann so wie sie sollten und bei allem darüber einfach nur noch dauerhaft leuchten.

Das Relais/Blinkgeber ist neu und baugleich zum Original, die verbauten Lampen ebenfalls.

Soweit wie mein Verständnis ausreicht, hängt es von der Spannung ab, die das Relais erhält. Wieso diese so sehr schwankt kann ich mir nicht erklären.

Link zum Schaltplan

Ich hoffe mir kann jemand helfen,

Vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Komisches "Ruckeln", dringend Hilfe

Hallo Leute,

mein Moped ( KTM Duke 125) hat schon seit längerem ein Problem. Wenn ich das Moped starte (Kaltstart) fängt es 1-2 Gang niedrige Drehzal, an zu ruckeln also so ein hin und her nach vorne und nach hinten. Wenn ich das Moped auf Betriebstemperatur warm fahren ist von dem Ruckeln nichts mehr zu spüren. Was kann das sein ? Ich hab mich vorher an Google gewendet, da Google bekanntlich alles weiß, da kam ich auf einen möglichen Kolbenfresser, bei dem die Anzeichen auch so eine Art ruckeln sein sollen. Das Fahrzeug (ca 7.950km ) hat noch Garantie, wird diese dann in Anspruch genommen, oder muss ich das selber zahlen? Was könnte das, außer einem Kolbenfresser denn noch sein? Hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.

Danke schon mal im Vorraus

Gruß Ktmduke

...zur Frage

Reizt Ihr den Drehzahlbereich auch immer aus, wenn die Maschine warm gefahren ist?

Bei meiner kleinen mit 2 Zylinder V - Motor (15PS) fängt der rote Bereich erst ab 12.000 Umdrehungen an. Erst ab 10.000 Umdrehungen zieht sie, soweit sie mit ihren 15 PS dazu fähig ist. Meist fahre ich den Drehzahlbereich bis auf max. von 13.000 aus, also bis zum Anschlag und das vom 1 bis zum 3 Gang. Hingegen bei der großen Transalp mit 60PS, ist auch ein 2 Zylinder V-Motor fängt der rote Bereich erst ab 8.000 Umdrehungen an. Habe aber gemerkt, daß sie schon bei 4.000 Umdrehungen ordenlich zieht, so daß ich nur sehr sehr selten in den roten Bereich komme. ...Wie kommt das, daß die große mit weniger Umdrehungen schon so gut zieht und die Drehzahl nur bis 9.000 geht statt wie bei der kleinen bis 13.000. Bin auch mal mit einer 250ccm Ninja gefahren. Die fuhr sich genauso wie die kleine Varadero und hatte auch so hohe Drehzahlen. Sie kam auch erst bei hohen Drehzahlen richtig voran. Dafür brauche ich aber bei der Transe keine so hohe Drehzahl. Wieso ist das so? Liegt es am größeren Hubraum? Wer kann mit das erklären? Viele Grüße Liborio.

...zur Frage

Hohe Drehzahlen bei geringer Last schädlich für den Motor?

Guten Tag allerseits, ich möchte bei meiner R1100S die Drosselklappen mit einem Twinmax synchronisieren.

Dazu wird empfohlen, bei warm gefahrenen Motor den Unterschied im Saugrohrdruck bei etwa 4000 U/min zu messen. Ist es Eurer Ansicht nach schädlich für den Motor, wenn er ohne Last mehrfach eine längere Zeit (ca. 30 Sekunden) mit erhöhter Drehzahl läuft ?

Ich frage deshalb, weil mir mal irgendjemand gesagt hat, daß das mechanisch nicht gut sein soll und der Motor eine gewisse Last haben sollte. Voraussetzung bei der Einstellerei ist natürlich, daß der Motor im Stand nicht zu warm wird, weil ja der Fahrtwind fehlt. Andererseits wird ja ein Automotor bei der AU auch hochgedreht.

Wie seht Ihr das? Danke schon mal für Eure Meinungen und beste Grüße Dirk

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?