Die Drehmomentlüge - was hat es damit auf sich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mir ist der Begriff "Drehmomentlüge" neu, aber Google hat geholfen und folgende Seite ausgespuckt: www.tuning-fibel.de/kolumne/drehmoment-luege.php

Im Großen und Ganzen geht es um die (falsche) Behauptung, dass ein Motor(rad) bei gleich bleibendem Hubraum mit steigender Zylinderzahl Drehmoment verliert. In Wirklichkeit ist alles viel komplizierter, wer hätte das gedacht.

Die verlinkte Seite macht das anhand von Yamaha MT-01 und Suzuki GSX-R 1000 recht gut anschaulich. Der Vergleich ist m. E. ein bisschen ungünstig gewählt, da die Motorräder sich in mehr unterscheiden als ihrer Zylinderzahl.

Vielleicht will der Autor aber hauptsächlich belegen, dass Zylinderzahl und Drehmoment nur entfernt verwandte Größen sind - damit hat er Recht.

Also eins steht fest. Das Drehmoment hat auf jeden fall nix mit der Anzahl der Zylinder zu tun. Vielmehr mit dem Hubraum. Grundsätzlich kann man ssgen: Desto mehr Hubraum, desto mehr Drehmoment.

BMW R 1200 GS: 1170ccm, 2 Zylinder, 113Nm BMW K 1200 GT: 1157ccm, 4 Zylinder, 130Nm => LÜGE!!! Drehmoment ist nicht abhängig von der Zylinderzahl.

Was möchtest Du wissen?