Deutet eine schwergängige Kupplung auf Verschleiß hin?

1 Antwort

Ich würde mal vermuten das Dein Bowdenzug verschlissen oder nur schwergängig ist. Den solltest Du mal kontrollieren oder gleich mal innen mit Teflonspray einsprühen. Wenn Dein Seilzug mit Teflon ummantelt ist darfst keine Öle oder Ölsprays verwenden, die lösen das Teflon auf und dann wirds noch schwergängiger.

46

Kommt auch vor, das Leute den Bowdenzug schmieren und sich dessen nicht bewusst sind. Evtl. hat louis ja immer "brav" gepflegt und nur deshalb jetzt den Schaden...

@louis: kaufe in dem Fall einfach einen neuen Zug.

0

Motorschadenn?

Hallo, meine TT600 macht Geräusche, hört sich an wie Pleullager. Die Kiste hat aber erst 22000 Km. runter. Hat Jemand Erfahrung, oder schonn mal einn ähnliches Problem? Bin eigentlich vom Fach. Zweiradmechaniker. Traue aber meinerm Analyse nicht da ich den Maschinentyp erst kurze Zeit besitze und ich hauptsächlich auf Guzzi spezialisiert bin.

...zur Frage

Problem mit hydraulischer Kupplung Ducati ST4 Bj.98

Hi zusammen,

seit einiger Zeit bin ich in Besitz einer gebrauchten ST4, als 2.Mopped für die längeren Touren ;o)

Bis auf eine Sache habe ich nichts auszusetzen und das ist wie folgt: wenn die Duc länger bewegt wird, gerade im Stadtverkehr, oder Stau...also die Motortemperatur entsprechend hoch ist, rupft die Kupplung beim Anfahren. Das gestaltet sich zeitweise wie der Ritt auf einem störrischen Esel, ein Schleifpunkt ist unauffindbar.

Ich habe zudem festgestellt, dass sich nach Fahrten in dem Ausgleichbehälter für die Hydraulik Schwebeteilchen befinden, dh. Flüssigkeit wird braun/schwarz.

Meine Frage: Hydraulikflüssigkeit, oder Schläuche austauschen <---wenn ja, was ist dabei zu beachten, bzw. Tipps für die Durchführung? Oder liegts (hoffentlich nicht) an der Kupplung...? Würde mich freuen, wenn sich jemand hier damit auskennt und die passende Lösung hat.

Gruss

...zur Frage

Schleifpunkt beim Kupplungziehen?

Hallo liebe Motorradgemeinde,

mir ist seit 2 Tagen aufgefallen, dass sich der Schleifpunkt beim Kupplungziehen meines Motorrad (KLX 125) irgenwie verändert hat. Dieser kommt nicht mehr normal bei halb gezogenem/gekommenen Kupplungshebel, sonder erst wenn ich die Kupplung bis zum "Anschlag" kommen lasse. Das ist schon ziemlich ärgerlich, da ich zum einen kaum mehr Spielraum mit der Kupplung hab, zum anderen ist das eine drastische Umgewöhnung, da ich ja schließlich eine andere Schleifpunktposition gewöhnt bin.

War auch fleißig am Wheelies üben, jedoch bekomm ich mein Vorderrad jetzt nicht mehr in die Luft.

Hatte bis jetzt keine Stürze und bin auch noch nie ungüsting dagegen gefahren. Hat einer von euch eine Idee, woran dass liegen könnte?

LG

...zur Frage

Wie lange "darf" ein Motorraddiebstahl unbemerkt bleiben?

Über die Wintermonate steht mein Motorrad in einer geschlossenen Garage, da ich mein Moped in dieser Zeit nicht fahre schaue ich nur ganz selten in die Garage. Wenn mein Moped geklaut werden würde, könnte es durchaus sein, das ich diesen Diebstahl erst Wochen später bemerken würde. Kann in solch einem Fall die Versicherung Probleme machen.

...zur Frage

Kupplung schwergängig?

Hey Ho,

nach dem Winter ist meine Virago 535 sofort angesprungen, mit einwandfreiem Klang. Ich wollte eigentlich nur mal schauen ob sies noch tut, aber dann war der Sound einfach zu verlockend, also setz ich mich auf den Bock und fahre los. Jetzt das Problem: schon beim Losfahren ist mir aufgefallen, dass die Kupplung irgendwie schwergänging ist. Beim trennen passt alles, aber wenn ich den Hebel loslasse, will er nicht mehr so richtig an seinen Platz zurück, so als ob ich statt Öl Honig im Getriebe hätte und der erste Gang hat nur sehr verzögert gegriffen. Als ich dann aus der Einfahrt raus bin und in den Zweiten hochschalten wollte, ging der Gang zwar rein, aber er hat nicht gegriffen nachdem ich die Kupplung losgelassen hatte, also schalt ich wieder runter und probier den Ersten, der ja vorher noch gegriffen hatte: Dasselbe Problem, der Gang geht rein aber greift nicht. Wenn ich die Kupplung loslasse ist es, wie schon gesagt, als ob sie in irgendeiner zähflüssigen Masse schwimmt, sie geht nicht sofort an ihren Platz zurück, sondern lässt sich ordentlich Zeit mit dem Rückweg.

Ich hoffe ich konnte mein Problem verständlich schildern und Ihr könnt mir damit weiterhelfen. Was könnte die Ursache dafür sein? Vor dem Winter lief sie noch einwandfrei.

Danke schonmal und allzeit gute Fahrt!

...zur Frage

Freie Fahrt auf vielen Wegen?

Seit Anfang April sind ja durch einen Fehler des Bundesverkehrsministeriums die alten Durchfahrtsverbote für Motorräder nicht mehr gültig, nur das moderne Zeichen mit Integralhelm und verkleidetem Bike ist zu beachten.

Da an vielen kleineren Wegen noch die alten Schilder stehen, besteht jetzt für begrenzte Zeit die Chance, diese Wege ganz legal zu befahren.

Habt Ihr das schon ausgenutzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?