"Das Motorrad-Buch für Frauen": Kennt jemand dieses Buch?

3 Antworten

also das frage ich mich auch. wo soll der unterschied sein ob ein mann oder eine Frau einsteigt ins motorrad-leben. die dinge auf die man achten sollte und die wichtig sind beim biken sind doch identisch - egal männlein oder weiblein... aber d.h. ja nicht das das buch schlecht ist. hat schon hand und fuß was da drin steht!

Ich habe mit weiblichen Instruktorinnen gute Erfahrungen gemacht, z. B. am Nürburgring, wohingegen es seinerzeit (vor 15 Jahren) doch Verständigungsschwierigkeiten mit meinem Fahrlehrer gab! Auch sister act kann ich nur wärmstens empfehlen. Bei den Zwillingen habe ich viel gelernt! Ich habe doch den Eindruck, dass sich Frauen eben besser in ihr Genossinnen hineinversetzen können. Ganz abraten möchte ich von "privaten" Fahrlehrern in Gestalt von Lebenspartnern aller Art ;-) DLZG Renate

"Ganz abraten möchte ich von "privaten" Fahrlehrern in Gestalt von Lebenspartnern aller Art ;-)"

Ach Missus, du sprichst mir aus der Seele.... Ich fange nach 20 Jahren motorradloser Zeit wieder ganz von vorne an und muss mir da auch einiges anhören...seuftz... Ist wohl nett gemeint, kommt aber nicht immer so an :-( Ich suche da auch lieber mal nach einem guten Buch. LG Jannet

0

Was möchtest Du wissen?