Das Driften bei den Supermoto, ist das nur Show oder bringt das auch eine Zeitverbesserung?

1 Antwort

Als Formel 1 Fahrer sollte man tunlichst nicht driften. Der Reifenverschleiß ist abnorm. Und MotoGp Fahrer driften ebensowenig aus selbigen Grund.

Driften lohnt sich nur bei engen Kurvenradien, was bei Supermoto meistens der Fall ist oder losem Untergrund.

Es ist also keine Show. Ein geübter Supermotofahrer wird auch einer Strassenmaschine massiv davonfahren im Serppentinenbereich (zb. enge Bergstrassen). Sind Kurven aber im Hangoff fahrbar und der Untergrund gut kannste driften was du lustig bist, da wird dich jeder mit grip überholen.

Was möchtest Du wissen?