Darf die Feuerwehr bei einem Motorradunfall dem verletzten Motorradfahrer den Helm abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

also als erstes sollten Leute die wirklich NULL Ahnung vom Sachverhalt haben - sorry Tommi - sich nicht zu einem Thema aeussern. Das ist ja teilweise haarstraeubend. Von mir als Feuerwehrmann: Die Feuerwehr darf nicht nur, sie muss den Helm abnehmen.

In der Ausbildung wird gelehrt wie man den Helm abzunehmen hat, OHNE eventuell vorhandene WS-Verletzungen zu verschlimmern. Sollte dieser eventuell polytraumatisierte Moppedfahrer naemlich ploetzlich reanimiert werden muessen, weil die Vitalfunktionen aussetzen, waere ansonsten eine Intubation/Beatmung unmoeglich. Dasselbe gilt fuer den Ersthelfer - zur Erinnerung, dass sind ALLE Inhaber einer Fahrerlaubnis - ist der Patient ansprechbar, muss man den Helm nicht abnehmen, sollte dieser jedoch bewusstlos werden und eine Beatmung erfordern, dann MUSS der Helm abgenommen werden und bei eventuell aussetzender Atmung nach dem Grund gesucht werden - eventuell blockiert Erbrochenes die Atemwege, dass MUSS beiseite geraeumt werden was mit Helm unmoeglich ist - und eventuell mit einer Beatmung und wenn der Herzschlag ausgesetzt hat auch mit der Herzdruckmassage begonnen werden, bis die Rettungskraefte eintreffen. Sollte das fuehrerscheinbesitzenden Leuten hier neu sein, empfehle ich die Auffrischung des Ersthelferlehrganges (z.B. beim Roten Kreuz) oder die Fahrerlaubnis abzugeben.

Grundsätzlich darf mal als Ersthelfer alles, was den Verletzten am Leben hält. Wenn ich jemanden nicht per Herz-Lungen-Wiederbelebung zum Atmen und Pulsen bringen kann, weil er einen Helm trägt und möglicherweise Wirbelsäulenverletzungen hat, dann wird er vielleicht ohne Lähnung sterben, zumindest aber - wegen Sauerstoffmangel - bleibende Hirnschäden davontragen.

Also - Ersthelfer, Berufsretter sowieso, dürfen einem ohnmächtigen, nicht atmenden Verletzten den Helm abnehmen. Deswegen wird es auch im Ersthelferkurs gelehrt.

Soweit ich weiß, darf man einem Motorradfahrer den Helm abnehmen wenn er bewusstlos ist. Wenn er dich später aufgrund einer Lähmung o.ä. anzeigen sollte, ist man rechtlich abgesichert. Trotzdem würde ich es mir gut überlegen, und der Feuerwehrmann hat sich das sicher auch gedacht.

Kommt halt drauf an, ob der Verletzte bewusstlos / ansprechbar ist und wo er verletzt ist !

cruisergruß, Eazyrider

Wie schon von platnobiker bemerkt

darf(muß) der Ersthelfer beim bewustlosen Patienten den Helm abnehmen.

Erste Hilfe im Kurs auffrischen sollte für jeden Biker selbstverständlich sein.

natürlich darf er das nicht! er ist ja kein arzt! das darf nur der eintreffende notarzt. denn der mann könnte ja verletzungen an der wirbelsäule haben..

nur mal zur Info: ein "normaler" Arzt, der kein Notarzt ist, hat eine geringere Notfallkompetenz als ein Rettungssani oder Rettungsassi, da Notfallmedizin NICHT Bestandteil des "normalen" Medizinstudiums ist.

0

Das ist absoluter Schwachsinn!!!

Jeder Helfer ist dazu angehalten einem nicht ansprechbaren Verunfallten den Helm abzunehmen. Ist der Helm noch drauf und der Patient nicht ansprechbar dann kann es gut sein dass er gerade in dem Moment an seinem Erbrochenen stirbt.

generelle Richtlinie für alle die das nicht professionell machen ist übrigen dass niemand für Fehler bei der Hilfeleistung zur Verantwortung gezogen werden kann. Sehr wohl jedoch für unterlassene Hilfeleistung. Wobei Rettung rufen und dann daneben sitzen und dem Verletzten nur gut zureden bereits als Hilfeleistung zählt.

im Übrigen sind Ärzte - selbst Notärzte - tendenziell weniger auf Helmabnehmen geschult als Rettungssanitäter. Liegt einfach daran dass der Arzt den Patienten üblicherweise bereits ohne Helm serviert bekommt.

Die Ärztin die bei mir im Betrieb den Breitenschulungskurs gehalten hat war im übrigen mit meinem Helm (DD -Verschluss) komplett überfordert....

mfg

1

ich habe auch gehört das es nur der notarzt darf. da sonst schlimme folgen wie lähmungen drohen können.

Ich habe in meinem Erste-Hilfe-Kurs, als ich den Führerschein machte (2003) sogar gelernt wie es geht. Also darf und muss man es im Norfall tun.

Mutig, Mutig,Ich würde das einem Arzt überlassen ! (Wirbelverletzungen, Schädelverletzung ?!)

0

Was möchtest Du wissen?