Cooles Geschenk für passionierten Motorrader

5 Antworten

Hm... ich find das jetzt irgendwie interessant!

Du erwartest, dass wir für einen "passionierten Motorrader" ein cooles Geschenk finden, einem Menschen, den wir gar nicht kennen! Wenn du nix weißt, wie sollen wir das dann wissen können!?

Es gibt Menschen die finden Totenköpfe cool, für mich sind sie ein nogo und an mein Motorrad dürfte viel, aber niemals ein Totenkopf. Andere finden "Flammen-Aufkleber" cool, ich find sie selten cool. Wieder andere finden - für meinen Geschmack seltsame - Tankpads mit diesem "Joker" drauf cool.... ich find sie häßlich. Ganz andere finden so komische 8-Ball-Ventilkappen cool, ich kann nix mit anfangen... soll ich weiter machen???

Junge, es ist dein Kumpel (schreibst du zumindest) und du bist wie er "Motorrader" (schreibst du zumindest)... wie soll ich/sollen wir dir da helfen können.... vielleicht kann ich's aber auch nur nicht, weil ich kein "Motorrader" bin sondern Motorradfahrerin.

Gruß - Mankalita

Hi Birdy,

du bist der erste Mopedmarder...äh, Motordingsbums, der mir unterkommt. Nie gehört, den Begriff ;-)

Je nachdem, was der Herbst und der Geschmack des Kumpels bietet, könntest du ihn zu nem grösseren Mopedevent einladen und begleiten...Moto-GP, Speedwayrennen oder nem Motocross-WM-Lauf. Cool ist das allemal, und du hättest auch was davon ...

schubabschaltung neu programmieren

hallo zusammen.

als ich noch ein escort hatte, schaltete sich bei exakt 2000rpm die schubabschaltung stufenfrei spürbar ein, bei 1800rpm wieder genau gleich aus. ich muss sagen dies passte mir tip top.

jetzt hab ich ein escort mit dem gleichen motor. doch hier kommt die schubabschaltung erst bei etwa 3000rpm, geht bei 2000 wieder. spürbar ist das ganze auch nicht so wie beim escort. auf die drehzahlen komm ich wenn ich die verbrauchsanzeige ablese.

nun meine frage: ist es ein grosser aufwand dies beim focus so zu machen wie beim escort? die drehzahlen dürften sogar tiefer liegen z.b. bei 1500 ein, bei 1400 aus.

dank und gruss tinu

...zur Frage

Bei **Abblendlicht** 1 oder 2 Hauptscheinwerfer an ?

Hallo zusammen,
na ja, meine Überschrift ist kein Geniestreich, aber ich werde es schon erklären: Es geht mir um Mopeds, die serienmäßig 2 Hauptscheinwerfer haben und mal einäugig, mal zweiäugig durch die Gegend fahren. Beispiel wäre meine Bandit (Bj.2001), die war Einäugig, meine SV (Bj.2005) ist Beidäugig und die CBF (Bj.2008) von Kumpel Olaf fährt wiederum mit einem Abblendlicht durch die Gegend. Fazit: Ich kann keine einheitliche Regelung erkennen, das ist aber bei unserer Gesetzgebung kaum verwunderlich. Kann es sein, dass für Hersteller ein Spielraum vorhanden ist? Ich gehe davon aus, dass jeweils beide Scheinwerfer mit identischen Leuchtmitteln (60/55 W (H4)) bestückt sind.

Ein Gruß vom "alten" Kostja :-)

...zur Frage

Batterierätsel

Moin zusammen,

bei dem schönen Wochenendwetter wollten wir Motorrad fahren, aber leider ging das älteste Moped nicht an.

Eine R1100R von '98 oder so, die mit einer neuen Delo Batterie in den Winterschlaf geschickt wurde, sprang nicht an. Sogar der Kraftstoffvordruckaufbau klang kläglich.

Nun überlebt nicht jede Batterie 5 Monate Entladen ohne Probleme, aber diese wurde während der dunklen Jahreszeit 2x ans Ladegerät geklemmt (immer mehrere Stunden).

Trotzdem kein Muks vom Anlasser.

Da ich nun keine vollkommene Technik-Pfeife bin, hier meine Ideen und Lösungsversuche:

Ladegerät defekt? Also Ladegerät angeschlossen und gemessen: 500 mA bei 13,8 V.

Viel mehr tut der kleinen Batterie eh nicht gut, richtig?

Heimlicher Verbraucher? Also Ruhestrom gemessen: 3 mA wegen der Uhr und bei gezogener Sicherung 1 mA (Gott weiß wieso).

Die Batterieklemmen sehen auch gut aus, eigentlich bleibt nur, dass die Batterie kaputt ist. Bei gemessenen 11,3 V Ruhespannung fällt das auch nicht schwer zu glauben, aber die Frage nach dem warum...

Jetzt weiß ich auch nicht weiter, kann eine 1 Jahr alte Batterie wirklich schon wieder hin sein? Klar, sie war nicht teuer, aber 75 € für ein Jahr ist wohl doch zu viel.

Habt ihr irgendwelche Erfahrungen bezüglich BMW-Startprobleme oder Batterien? Lohnt sich die 200 € teure Original-Batterie?

Gruß Fabian

...zur Frage

Problem mit der Kupplung?

Hallo zusammen ich habe heute ein Problem mit meiner Kupplung festgestellt und brauche Hilfe.

Also ich fahre eine GPZ500S Bj 1999, 39.000km;

Wenn ich hochschalten möchte, habe ich das Problem, dass der Schalthebel (also unten am Fuß) nicht sofort Widerstand hat. Normal ist es ja so, dass man mit dem Fuß nach oben gegen den Hebel drückt und einen Widerstand spürt, dann zieht man die Kupplung und der Gang flutscht easy rein. Bei mir ist es jetzt so, dass ich 3-4 mal den Hebel hoch ziehen muss, bis ich einen Widerstand spür. Dann kann ich hochschalten. Davor ziehe ich den Hebel nach oben aber greift irgendwie ins Leere. Möchte ich dann vom 2. in den 3. Gang ist das Problem wieder da. Das Problem tritt nicht bei jedem Schaltvorgang auf, aber bei vielen, sodass es spürbar nervt.

Habt ihr eine Idee, woran es liegen könnte?

Noch eine Info: Ich habe vor ein paar Tage einen Ölwechsel gemacht. Keine Ahnung was davor für Öl drin war (habe die Maschine gebraucht gekauft und nicht gefragt --> Anfänger) Jetzt ist seit 3 Wochen 10W40 teilsynthetisches Öl drin.

Kann es an der Öl-Art liegen? (teilsynthetisch?)

Kann es an der Öl-Menge liegen? zu viel Öl rein gemacht? War mein erster Ölwechsel..

Danke für die Hilfe :)

Gruß T.

...zur Frage

kein Zündfunke bei Rexy 25/50

Hallo zusammen

Ich habe schon alle mögklichen Foren besucht, aber keiner will mir helfen. Wahrscheinlich habe ich das Foren-System noch nicht verstanden.

Naja, ich habe einen Rexy 25 Bj. 1999. Der hat keinen Zündfunken mehr. Ich habe die neue/gebrauchte Zündspule durchgemessen>>5,5 kOhm. Von der Lima gehen 1,5 bis 2 Volt in Richtung neuer CDI (wenn ich das Schwungrad von hand drehe). Nur das orange Kabel von der CDI zur Zündspule wird eben nicht mit dieser Voltzahl weiter versorgt. Wie gesagt, ich habe eine neue CDI eingebaut. Bei der alten war es genau so. Der Fehler liegt dann wahrscheinlich doch nicht bei CDI/Lima oder Zündspule. Nur wo dann? Ich bin mit meinem Latein am Ende.

Vielleicht kann mir endlich jemandlima weiterhelfen. Vielen Dank schon mal im vorraus.

Gruß Roland

...zur Frage

KTM 125 LC 2 Vergasereinstellung?

Moin Leute!

Ich habe ein Problem, denn mein Krümmer hat am Auslass einen Innendurchmesser von 30mm aber laut meiner Meinung nach verlässlichen Informationen soll der Krümmer bei der 7KW-Variante an dieser Stelle einen Innendurchmesser von 18mm haben und bei der 11KW-Variante einen Innendurchmesser von 22mm. Nun befürchte ich, dass ich mich durch den veränderten Abgasstrom nicht mehr auf die Empfehlungen des Herstellers zur Vergasereinstellung verlassen kann. Laut Hersteller wird eine 132 HD ( nicht angegeben ob bei der 7 kw oder 11 kw Variante ) empfohlen. Ich habe das Gefühl das die Mittelelektrode bei der 132er HD an der Seite gräulich wirkt, wenn ich mir das Kerzenbild anschaue und deswegen bin ich mir nicht sicher ob sie mit der auch nicht zu mager läuft. Mir ist es wichtig, dass sie weder zu fett, noch zu mager läuft, da sie in der Einlaufphase ist ( neuer Kolben und gehonter Zylinder ) .Jetzt würden wahrscheinlich manche antworten, dass ich sie dann einfach fetter laufen lassen soll, aber das möchte ich nicht, denn ich möchte gerne die optimale HD fahren, sodass sie gut durchzieht und auch nicht zu mager läuft und nicht so viel Sprit zieht wie mit der 138er HD, welche ich ungefähr eine Woche fuhr. Derzeit ist die 135er HD verbaut. Ich würde den Vergaser gerne so einstellen, dass sie in allen Drehzahlbereichen gut Gas annimmt. Im Moment würgt sie wenn ich im Standgas den Gashahn vollaufdrehe. Ich habe schon mal nach einer Gemischschraube geguckt, aber bei mir ist da keine Schlitzschraube, wo bei demselben Vergaser laut Google eine Gemischschraube sein soll. Dort ist nur so ein Teil was sich mit einem Schraubendreher nicht drehen lässt. Achja nur zur Info, für die die es interessiert: Gasschiebernadel ist auf mittleren Kerbe.

Achja PS: Ich fahre derzeit mit einem Gemisch von etwa 1:30 ( Vollsynthetisches Öl ).

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

Danke, Gruß Axeforly

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?