Bremsenprüfstand?

1 Antwort

Habe ich noch in keiner Werkstatt oder beim TÜV gesehen, wird es wenn überhaupt dann nur bei Firmen für die Entwicklung geben.

Ich auch nicht, deswegen habe ich mich das auch gefragt.. Denn eigentlich wäre das doch eine hilfreiche Einrichtung! Gruß

0

Kaufberatung: Suche Motorrad mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Wenig Bremswirkung

Habe heute meine erste Tour gedreht (in diesem Jahr...). Mein Moped, 600er Bandit S, "POP-Version" ist technisch absolut serienmäßig, und/aber neu für mich, da im Dezember gebraucht gekauft (1.te Hand). Die Bremswirkung kann Suzuki nicht Ernst meinen.Eine Duplex-Bremse ist bestimmt besser. Bremsflüssigkeit kann ich ausschließen. Bremshebel wird nicht weich, hat auch keine "Null-Wirkung", das hatte ich schon mal. Bremsbeläge sind von der Stärke her i.O.. Ich erwarte keine 2-Finger-Bremse, aber wenn ich will, sollte der Reifen pfeifen können. Was kann ich machen, ohne gleich zu Stahlflex etc. zu greifen? Nur am Rande: NATÜRLICH habe ich schon "gestöbert" und ich war beim "Bandit-Forum"; die Fraktion kann man vergessen. Einmal und nie wieder... Ein Gruß vom "Alten"

...zur Frage

Gibt es reifen für die aprillia rx 125 die gut fpr das gelände aber auch um auf der straße zu fahren sind?

Hallo ich möchte mir eine aprillia rx 125 kaufen.

Jetzt ist meine frage ob es denn reifen fpr die straße gibt die aber such gut für das gelände sind und ob die bremsen fpr die straße gut genug sind

Danke im Vorraus für die Antwort

Philip

...zur Frage

Kaufberatung: Suche neue Gebrauchte mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Gab es früher serienmäßig Motorräder ohne Bremse im Vorderrad?

Viele Oldschool-Chopper fahren ja (zumindest in Amerika) ohne Bremse im Vorderrad herum. Gibt es dafür historische Vorbilder, gab es tatsächlich Oldtimer ohne Vorderradbremse?

...zur Frage

Welches Auto kann ein Motorrad transportieren?

Wer hat erfahrungen mit welchem Fahrzeug gemacht? Gibt es An-/Umbauten an PKW´s für Motorräder? gibt es alternativen zu einem Anhänger?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?