13 Antworten

Hi M. Sauber von 78,

hört sich sehr unterschiedlich an, was man hier lesen kann. Wo die Beschreibung auch herkommt, ist mir so ziemlich egal. Ob von der KFZ-Industrie oder vom Bäcker nebenan..... Was da beschrieben wird, das kann ich nicht kritisieren. Das stimmt zumindest in allen Grundfunktionen, die mehr oder weniger klar erläutert wurden. Mit dem Entlüften fängt man immer am weitesten vom Hauptbremszylinder entfernten Entlüftungsventil an. Das hat schon mal Priorität. Beim einem Auto mit Linkssteuerung (weil Hauptbremszyl. in der Nähe des Bremspedals auf der vorderen linken Fzg.-Seite) ist das am weitesten entfernte Ventil hinten rechts. Beim Rechtslenker eben hinten links. Das merke man sich. Und die Kommunikation von Mann 1 und Mann 2 (um im Wortlaut deiner Beschreibung zu bleiben) muss stimmen. Derjenige, der am Entlüftungsventil (Nippel) sitzt, gibt lautstark Befehle, wenn er das Ventil öffnet (z.B.:"Pedal durchtreten") und wenn er das Ventil schließen will (z.B.: "Pedal getreten halten" oder: "Druck halten" etc.).
Hier wurde ja auch schon gepostet, dass Die Entlüftung selbst keine Zauberei ist. Genau, das finde ich auch. Und die von dir eingestellte Beschreibung ist nicht sowieso deswegen schon falsch, weil sie von einem Herrenmagazin stammt.
Ich habe aber eine ganz andere Frage: Warum willst du eigentlich deine Bremsen entlüften? Nur mal so, weil man das gelegentlich so macht? Quatsch mit Soße...... Bremsen werden dann entlüftet, wenn es denn sein muss, weil vielleicht irgendetwas daran defekt ist oder Bremsteile im Druck-System erneuert werden. Man merkt einen Defekt z.B. daran, dass der Bremsdruck weich wird, die Bremsen "packen wie Gummi" und du das Gefühl hast, du kannst das Pedal oder den Griff irgendwann durchtreten oder bis zum Lenker ziehen. Ist das so bei dir? Nee???? Dann lass auch die Bremsen in Ruhe. Die Ursache für das hier Beschriebene kann aber auch eine andere sein, als nur Luft im System. Ein defektes Ventil im Hauptbremszylinder hat dieselben Effekte, wie beschrieben. Alte, heißgefahrene Bremsflüssigkeit mit Schaumeffekten dto. Da hilft dann kein Entlüften mehr. Also...., auch, wenn du dir absolut sicher bist, dass entlüftet werden muss, ist mit dem Entlüften alleine noch keine Besserung garantiert. Es muss einen Grund haben, warum Luft im System ist. Und der Grund muss behoben werden. Ich habe es hier schon irgendwo gelesen. Einen Trick gibt es nicht und ein solcher ist auch nicht beschrieben. Nochmal....., das Entlüften ist keine Hexerei. Nee...., ist es nicht. Nur muss man nicht entlüften, weil man das eben mal machen möchte. Lass dir da keinen Bären aufbinden. Das ist nicht nötig, wenn alles andere o.k. ist. Mein Fazit: "Finger von die Dinger". Auch, wenn ich nichts gegen diese Beschreibung, die du da eingstellt hast, einwenden möchte. Nur mal rumfummeln, kann böse Folgen haben. Stimmt schon. Die Warnungen, die du bisher gelesen hast, sind nicht falsch. Wenn du z.B. neue Bremssättel einbaust, dann musst du auch entlüften. Klar. Aber musst du das? Auch allein nur Beläge zu wechseln, erfordert noch kein Entlüften. Aber: Wenn es denn soweit kommen sollte, dann wirst du es ganz bestimmt merken, dass entlüftet werden muss. Da bin ich mir ganz sicher. Ich würde die Zeit lieber im Bett verbringen, als mich mit Entlüften aufzuhalten, wenn es keinen Grund dafür gibt. Gruß Ebbi

Ich an Deiner Stelle würde da die Finger davon lassen wenn Du es noch nicht gemacht hast.Oder such dir jemanden der sich da richtig aus kennt.Vor allen da kann man auch viel verkehrt machen und denk bitte auch da ran es hängt auch Dein Leben davon ab.Wenn Du da etwas verkehrt machst!!! Weiterhin kannst auch den Lack beschädigen wenn etwas Bremsflüssigkeit da neben läuft und über den Lack.Aber wie schon geschrieben Finger von solchen Teilen weg wenn keine Erfahrung da ist !!!!! VG Frank

Bei sicherheitsrelevanten Bauteilen,dazu gehört auch die Bremse rate ich Dir die Finger zu lassen,wenn Du es noch nicht gemacht hast...Bremsen retten Leben und Du hast nur eins.

Warum willst Du die Bremsen entlüften?

Das ist doch nur notwendig, wenn die Anlage irgendwo Luft zieht. Dann ist es aber mit dem Entlüften allein nicht getan, da gehört was repariert.

Oder wenn die Bremsflüssigkeit gewechselt wurde.

Wie eh schon gesagt, wenn man nichts davon versteht, soll man die Finger von den Bremsen lassen.

Wo ist in der Anleitung der Trick? Das ist ein ganz normaler Entlüftungsvorgang ohne Spezialwerkzeug. Klar geht das auch beim Moped - auch alleine. Einfacher geht es mit einer Entlüfter-Unterdruckpumpe. Aber egal - fang einfach mal an.

Nur so lernt man was dazu und vergiss die Leute mit dem erhobenen Zeigefinger "an die Bremse geht man nicht.... blablabla". Ganz ehrlich, wenn man alles was man macht mit gesundem Menschenverstand, Respekt und Vorsicht angeht, ist es kein Problem. Kontrolliere Deine Arbeit nur BEVOR Du Dich in den öffentlichen Straßenverkehr begibst.

schnepf 29.10.2010, 10:54

So isses. Wenn wir alle nicht einmal begonnen hätten an unseren Mopeds selbst zu schrauben (nat. in Rücksprache mit Freunden, Anleitungen etc.) dann wären alle Werkstätten megareich und wir alle um einige €uronen ärmer..... LG

0

Der Playboy sollte bei den Nippeln bleiben die wir von ihm gewohnt sind. (Ähem... Habe natürlich nur davon GEHÖRT, das da sowas vorkommen soll). Ohne Fachmännische Hilfe mach nix an den Bremsen. Wenn du es dann gelernt hast, spricht ja nichts dagegen es selbst zu versuchen. Aber nur mit dieser Beschreibung lass es besser. Gruß René

Ähhhm, ohne den Link genauer zu betrachten: "Tricks" haben an den Bremsen nichts, rein gar nichts verloren! Zudem ist nicht jedes Bremssystem gleich aufgebaut, so das eine solche Beschreibung keine Allgemeingültigkeit hat und daher ohne fachkundigen Berater neben Dir auch nicht an einem beliebigem Kraftfahrzeug praktiziert werden sollte, oder glaubst du aufgrund einer knappen und allgemein gehaltenen Beschreibung eine Boing 747 fliegen zu können?

Sicher nicht, oder? ;-)

Mach das bitte mit jemandem der Ahnung von der Materie hat und beurteilen kann ob die Arbeit überhaupt nötig ist!

Diese Beschreibungen können nicht auf alle Eventualitäten die auftreten können(schwergängige Kolben usw.)eingehen und stellen deßhalb eine Anleitung zum Murksen dar!

chapp 27.10.2010, 17:15

Anleitung zum Bremsen Entlüften im Playboy - geht's noch bescheuerter? Die Anleitung ist bullshit. Wer es kann, für den ist sie müberflüssig und wer es nicht kann, der kann mit dieser Anleitung alles, nur nicht Bremsen entlüften. Was machen die eigentlich bei einem ABS ?

0
19ht47 27.10.2010, 20:00
@Kaheiro

irgendwann kriegste das auch im Sex-Shop gelehrt (grins).

0

Grundsätzlich geht das genauso, wie dort beschrieben, aber wenn Du Dich bisher noch nicht getraut hattest, etwas an Deiner Maschine zu reparieren, dann solltest Du nicht gerade damit anfangen, denn hier musst Du sehr sauber arbeiten und bei Fehlern könnte es mal sehr gefährlich werden.

Boaahh, die Playboy Beschreibung strotzt ja nur so voller Fehler und Falschinformationetn. Ab in die Tonne damit. Besser Playboy Silikon Ti...en die mit DOT 5.0 befüllt sind anschauen und das entlüften einem Fachmann überlassen oder es sich mal genau zeigen lassen.

Wenn Du dich noch nie getraut hast etwas an der Maschine zu reparieren,kann man nur den Rat geben: Laß deine Finger davon.Gerade bei den Bremsen kannst Du vieles falsch machen und du möchtest doch noch viele Jahre Mopped fahren,oder?

Ich habe mal nen Schaukelstuhl bekommen für ein Playboy-Abo.... nachdem der Stuhl recht schnell im A... war habe ich das Abo direkt gekündigt.

Ich hoffe die Tassen hier halten was mehr aus ;-)

Alpen 27.10.2010, 22:19

Tut so ein Stuhl im A...nicht höllisch weh??

0
america 28.10.2010, 07:27
@Alpen

Aua.Habe Stuhlgang anders in Erinnerung

0
kobaia 28.10.2010, 13:58
@frschilling

Also... so war das nun ja nun bitte nicht zu verstehen ;-)

0

Ganz ehrlich.............Anleitungen aus dem Playboy nehme ich nicht ernst. Oder soll mal wieder auf das Magazin aufmerksam gemacht werden?

Was möchtest Du wissen?