Bremsdruckverlust beim Motorradgespann

2 Antworten

Schlag den Lenker links ein und laß die Handbremse über Nacht angezogen,einfach festbinden,das bewirkt oft Wunder.

Hier hat Gast einen guten Ansatz gebracht, da ein Mechanischen Einfluß der Radlagerung auf die Endlage der Bremsbeläge / Bremszylinder ein zu großes Lüftspiel in der Bremse entstehen kann. Ich würde dir dazu raten, die Beiwagenbremse an das Motorrad-Hinterrad zu koppeln, da der Handbremszylinder mit dem zusätzlichen hydraulischen Volumen bei seiner Arbeit offensichtlich nicht klar kommt. Oder Du müsstest einen größeren Handbremszylinder verbauen, um das zu kompensieren. Am besten kontaktierst du einen erfahrenen Gespannbauer, da du sonst unter Umständen ins Gras beißt, wenn du mal richtig ins Leere greifst!

Was möchtest Du wissen?