Boatin BT50Qt9 springt nicht an ?

2 Antworten

Versuche es in einem Rollerforum. Die haben sicher mehr Erfahrung mit solch einem Roller. Vielleicht hatte sogar jemand das gleiche Problem. Hier ist ein Motorradforum. Die Fehlersuche wird sicher nur aus Vermutungen bestehen. In einem entsprechenden Rollerforum hast Du größere Chancen. Viel Glück. Gruß Bonny

Hallo Bonny, mich umschleicht das Gefühl, dass der Bub schon sich in einem Rollerforum die "Zähne ausgebissen" hat, allein durch die Annahme, dass dort sich Leute "herumtreiben", die wohl in seiner Altersstufe sind und allein dadurch kaum oder gar nicht über Erfahrung (im wahrsten Sinne des Wortes)verfügen. Hier vermutet ande20002 aber wohl, dass er auf "alte Hasen" trifft, die in der Lage sein sollten (könnten), ihm wirklich hifreiche Tipps an die Hand zu geben, zumal er nun wirklich keine "normale" 08/15-Rollerfrage gestellt hat. Der Frust über "unsere" ablehnende Haltung wird sicherlich groß sein. Wenn ich ein "Elektriker" wäre, ich hätte versucht, ihm zu helfen.
Eine mit Absicht provokante Frage: Wenn er nicht Roller fahren würde, sondern eine Trude und würde mit dem identischen Problem hier auftauchen, würdest Du ihn an das Trude-Forum verweisen? Ein nachdenklicher Gruß von Kostja

0

Mal kurz bemerkt: 0,03V sind 30 mV! Gibt keinen Sinn. Sicher sind es 0 V und es ist die Fehlanzeige der Digitalanzeige. Digitalanzeigen haben je nach Güte (und Preis) eine Anzeigetoleranz. Die Analog-Digital-Wandler arbeiten bei einem üblichen Konsum-Voltmeter (3 1/2 stellig) nicht so genau. Grade die Abweichung vom Nullpunkt und die Messgrößenempfindlichkeit auf Grund des Eingangswiderstandes /Kapazität sind nicht so genau Dazu kommen noch Brumm- und Rauschspannungen.

Mit Messtechnik im NF- und HF- Bereich habe ich mich jahrelang intensiv beschäftigt. Habe auch als Amateurfunker (DL7.....) Sender gebaut. Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?