BMW XMoto vs. F800GD vs KTM 690Enduro

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

BMW F800GS 60%
KTM 690 Enduro 40%
BMW XMoto 0%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
BMW F800GS

Fast schon Glaubensfrage - sowas.

Die XMoto und die KTM sind bezüglich Komfort (also dem wenigen Komfort) näher beisammen, als eine der beiden an die Tourentauglichkeit der F800GS heranreicht.

Die XMoto kann alles ganz ordentlich - nur wollte sie keiner wirklich haben (?). Die KTM ist der Sportler unter den dreien.

Die F800GS ist der Allrounder. Mit der kommst Du auf der Autobahn schnell ins Zielgebiet, kannst wunderbar-klasse auf kleinen Kurvenstraßen Spaß haben und auch den einen oder anderen Geländeabschnitt meistern. Kumpel für alle Gelegenheiten. Das Gewicht ist noch okay. Viele kommen auch mit der 1200er GS ausgezeichnet zurecht - fährt sich doch sogar DIE, sobald sie rollt, ausgesprochen leicht und sicher. Voraussetzung ist schon eher, dass Du sicher mit den Beinen den Boden erreichst und festen Stand hast. Hatte ich bei meiner 270kg- Triumph Tiger nicht - anfänglich egal, habe ich doch paar mal das Nachsehen gehabt (beim Aufheben ;-)) dann). Den Motor der 800 empfinden manche etwas emotionslos - so gutmütig und unscheinbar zuverlässig, dass es schon wieder Richtung Langeweile tendiert. ZU gut gemeint und ZU zuverlässig-brav vllt.(?).

Die KTM kann im Gelände gaaanz viel - vorausgesetzt, Du willst auch dort hin.

Ich denke, Du solltest alle drei mal ein längeres Stück Probefahren.

Tägliches Butter-und-Brot-Motorrad = XMoto, Erdferkel mit Tourentauglichkeit je nach Kompromissbereitschaft = KTM 690 Enduro, zuverlässiger Tourenkumpel mit Geländeambitionen = F800GS. Lass Deinen Bauch entscheiden und behalte die Touren im Auge.

Da ich auch beim ESC keine Stimme abgegeben habe fällt es mir hier schwer. Hätte ich noch Zeit für's Gelände: KTM. Für kleine und große Touren: 800er. Ich habe keine Zeit mehr, also...

Danke schön für's Sternderl.

Manchmal ist es wirklich gut, wenn man Meinungen und Gedanken "von auswärts" bekommt. Dennoch das Bauchgefühl nicht vergessen - was andere meinen, kann immer nur neue Überlegungen und Aspekte einbringen.

Was man selbst vor hat und die "Gefühle", die kennt man dann nur selbst.

0

Naja - ich hab mir mal die F800 Familie beim Händler angesehen - und eine XMoto stand da auch in der Ecke.... Wär ich so aber nicht auf die Idee gekommen die GS damit zu vergleichen. Fragt sich ja auch niemand : Brauch ich einen VW Iltis oder einen BMW X3 .-)

Und mit einer Harley-Davidson Forty-Eight hat das Ganze irgendwie so garnichts zu tun. So genau weiss man nicht was du vor hast ... kürzer und längere würden da doch eher für die kompfortabelere Variante sprechen..

BMW F800GS

Hallo gehi76

Wenn ich bei fetten Reisemotorrädern Enduro lese, habe ich immer etwas Magengrimmen. GS, also Gelände / Straße, wie es BMW mit der alten 800er Gummikuh einführte, kann ich leben. Ich frage mich immer, was will ich eigentlich mit dem Motorrad abdecken. Von der Forty-Eight zur X-Moto ist schon ein Bogen. Mit dem Milwaukee Eisen wolltest Du sicher nicht an den Six Days teilnehmen, daher denke ich die BMW entspricht wohl am ehesten deinen Wünschen. Allerdings kann ich mich auch irren und Du strebst mit 300Kg und 150 PS an die Sahara zu queren.

http://www.michael-martin.de/

Grüßle

Was möchtest Du wissen?