BMW 650 Scarver contra alter F650GS

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin die Scarver und die f650gs Probe (neu,nicht gebraucht) gefahren, vor 4 Jahren. Die Scarver war mir zu schwammig und ist eine "Straßenmaschine". Mit der F kannst Du mehr anstellen. Der Antrieb der Scarver (Zahnriemen) hat allerdings seinen Reiz. Schließendlich habe ich mich für die f650gs entschieden und habe bis heute den Entschluß nicht bereut.

Also die war eines der wenigen BMW Modelle,die einen totaler Flop war. Aber das nur wegen der Optik und weil sie zu Teuer war,deshalb stand sie lange wie Blei bei den Händler. Da ist deine BMW beliebter,und verkaufte sich gut. Deshalb würde ich deine behalten,jedes Modell hat seine Vor und nachteile aber ob sich deshalb es sich lohnt das andere Modell zu kaufen muß jeder für sich entscheiden. Habe aber in einer Händler Zeitung Gelesen das die Scarver auf dem Gebrauchtmarkt,beliebter wird. Ich würde es dir aber trotzdem nicht empfehlen.

Hallo ralfkohl,der Vorteil der GS ist der grössere Federweg und ein besseres Handling.Die CS ist durch den Riemen etwas wartungsfreundlicher,leiser und weicher.Die CS kann mit Fallert-Auspuff,die GS mit SR-Topf auf 60 PS gebracht werden,was sich bei Soziusbetrieb empfiehlt.Die Fahrschulbenutzung ist eigentlich von Vorteil,da die Maschinen dort regelmäßig gewartet wurden,kein Fahrschüler dreht einen Motor so hoch,wie es ein "Profi" macht.So schonend wie in der Fahrschule werden die Mopeds sonst kaum bewegt-also alles nur Vorurteile von Amateuren.Habe noch die GS Bj.05 in Betrieb und bin zufrieden.

F650 GS - (bmw, F650GS, Scarver)
ralfkohl 31.07.2009, 09:55

60 PS ?? Auch für die "alte" Funduro, Modell 169??

0

ich kenne beide Motorräder nicht

aber einen FahrschulMotorrad würde ich nicht nehmen (also ich persönlich, was du macht mußt du wissen :) )

bei 9.000 km kannst du dir ja ausrechnen wie viele Fahrstunden und Personen die schon durch gemacht hat,

was man aber nicht weis, ist ob die Fahrstunden,

sehr viele oder weniger Leute gefahren haben,

ich meine die können 2, 3 oder auch 4 Leute gefahren haben

aber am ende entscheidest ja du,

mach eine Probefahrt und wenn sie dir zusagt,

der Preis stimmt,

dann kannst du sie ja nehmen

ralfkohl 29.07.2009, 13:46

ja, die Bedenken sind mir auch durch den Kopf gegangen. Das höhere Risiko muss sich dann wohl auch im Preis niederschlagen.

0

Ja, Du sollst ;-)

Die Scarver ist ein wirklich super Motorrad. Ich fahre selbst eine. Wenn Du Dich mit der Optik anfreunden kannst und Dir 50 PS ausreichen, machst Du mit dem Teil nichts falsch. Der Alltagswert ist enorm groß, der Zahnriemen perfekt. Einziger Mangel: der Lack am Motor blättert im Winterbetrieb durch das Salz teilweise ab - aber das Problem haben (leider) alle F.

Hier ist meine: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/153383.html

ralfkohl 29.07.2009, 13:40

Hey, Danke für den Testbericht. Die 48 PS der GS reichen mir bisher auch. Ich bin jetzt auf die Probefahrt mächtig neugierig. Problem könnte leider, wie bei vielen Moppeds sein, dass die Sozia aufgrund "ihrer Bauweise" damit nicht klarkommt. Aber wenn das auch noch passt, dann...

Und dann: unglaublich! Mit Spritmonitor lieferst du mir ein Tool. welches ich schon selbst mal verwirklichen wollte, aber natürlich nie Zeit für habe. Ich kannte die Seite vorher nicht!

0
Endurist 29.07.2009, 14:30

Hi Marcus, der Durchschnittsverbrauch ist ja bei deiner Scarver mit 3,69 L/100km Sensationell! :-) Aber wie ich sehe fährst du nicht viel, hast du noch eine andere Maschine?

Gruß T.J.

0
my666 29.07.2009, 19:33
@Endurist

Hey T.J.

Leider beschränkt sich das Fahren mit meinem Moped bei mir derzeit hauptsächlich auf Fahrten zur Arbeit und zurück. Zweitmoped habe ich, ist aber nicht fahrbereit... (ewige Baustelle).

0

Was möchtest Du wissen?