Blinde Verkleidungsscheibe - wie bekomme ich den Durchblick?

0 Antworten

Motorradhose maßschneidern lassen?

Hatte heute mal wieder meine Motorradhose an und hätte beinahe ein Unfall gehabt. So ein Zufall auch, denn normalerweise fahre ich mit Jeans ohne Protektoren. Die Motorradhose bekomme ich kaum noch an, bzw. muss sie am Bund mit einem Gürtel überbrücken. Die Hose hat die Größe 52 und brauchen tue ich gute 56. Sonst sitzt die Hose gut. Nur der Bauch hindert die Hose daran zu schließen. Ich war noch nicht im Laden, um eine andere Hose anzuprobieren. Das werde ich aber nächste Woche nachholen, denn mit der Hose kann ich auf Dauer nicht fahren. Habe gerade mit meiner Frau gesprochen. Sie ist Hobbyschneiderin und kann so einiges, auch wenn ich es ihr nicht zutraue, da sie es ja nie gelernt hat, aber sie überrascht mich immer wieder mit ihrem Einfallsreichtum. Vielleicht schafft sie es die Hose am Bund um 8cm zu erweitern. Das Material liefert die Hose selbst, denn da wo mein bestes Teil sitzt, ist die Hose auch verkleidet, so daß man das keilförmige Teil herausschneiden kann und es an den Seiten annähen kann. Nur so mal als Leihe gesagt. Mir fällt gerade ein, daß man sich ja Anzüge maßschneidern lassen kann. Warum dann nicht auch eine Motorradhose mit Protektoren? Gibt es solche Läden die das machen oder kauft ihr euch im Laden eine Hose und läßt sie dann abändern, wenn sie nicht genau sitzt? Wenn man nicht gerade eine Modelfigur hat, dann ist es doch schwierig eine passende Motorradjeans zu finden, oder? Was machen denn die, die eine Lederhose tragen? Ist die dann maßgeschneidert? Denn Lederhosen in jeder Größe herzustellen wäre ja unrentabel, oder?

...zur Frage

Nach 18 Fahrstunden immer noch extrem nervös , soll ich aufhören?

Hallo, ich bin fast 49 Jahre alt und bin dabei meinen Motorrad Führerschein zu machen. Mein Mann hat vor zwei Jahren den Schein gemacht. Es war seit Jahren sein größter Wunsch, es ging nur leider nicht eher ( 4 Kinder, finanziell ). Nun ist er glückliche und wir waren seit dem schon oft mit unserem Motorrad unterwegs. Und da ich das gemeinsame fahren richtig gut finde kam ich nach dem mich auch mein Mann gefragt hatte, auf die Idee selbst auch den Führerschein zu machen. Bin allerdings noch nie vorher Mofa, Moped oder so gefahren. Meinen Auto Führerschein habe ich schon 26 Jahre. Nun habe ich mich letztes Jahr angemeldet Theorie gemacht und bestanden. Kein Problem. Nun war es schon ende August und wollte eigentlich mit dem praktischen Teil anfangen aber da kam finanziell was dazwischen. Ok dachte ich mache ich im Frühjahr weiter. Habe ja bis ende Juni Zeit. Nun konnte ich fahrlehrer und Arbeitszeiten bedingt anfang April endlich anfangen. Erste Stunde voll euphorisch und alles noch ok. Aber vor der zweiten fing es schon an das ich extrem nervös und ängstlich bin. Habe nun schon 18 Fahrstunden, alle noch auf dem übungsgelände und ich bin jedesmal wieder so extrem nervös und ängstlich bin. Einiges klappt schon ganz ok. Habe das Motorrad allerdings auch schon zwei mal umgekippt. Aber mein Kopf steht mir immer im weg. Mein Fahrlehrer sagte das ich nicht ganz talentfrei bin den in guten Momenten klappt es ja ganz gut. Aber ich bekomme meine extreme Nervosität nicht in den Griff. Habe schon einiges ausprobiert aber irgendwie wird es nicht besser. Nun überlege ich ob es nicht sinnvoller wäre es zu lassen mit dem Führerschein. Ich möchte gern aber ich bekomme meinen Geist nicht unter Kontrolle. Was meint ihr dazu? Lg

...zur Frage

Moto Guzzi California Special Sport 2002

Hallo Zusammen, Ich habe eine Herausforderung, die sich wie folgt darstellt: Ich bin 44 Jahre alt und habe den Führerschein 1b mit 16 Jahren gemacht und immer wieder 125 ccm gefahren. Nun habe ich am 20.Juni 2012 meine praktische Führerscheinprüfung. Natürlich ist man(n) motivierter wenn man dann ein Motorrad zur Verfügung hat. Also habe ich mich seit 3 Monaten mit dem Kauf einer MOTO GUZZI California Spezial Sport beschäftigt und bekomme ein echt cooles Teil mit dem Baujahr 2002 am Donnerstag geliefert. Das Motorrad sieht super aus (Sonderlackierung etc.). Nun habe ich immer mehr Respekt vor den Aussagen meiner Bekannten. Weil ich ja neu einsteige, vor allem in diese Kategorie. Ist meine Entscheidung wirklich unvernünftig und kann mir jemand einen Rat zu dem Motorrad geben. Ich möchte mit viel Freude möglichst lange an diesem Hobby arbeiten und daher mich nicht frusten. Vielen Dank für Eure Meinungen. Oliver

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?