Blasen durch Hitzestau - was tun?

0 Antworten

Ist folieren nur etwas für den Fachmann oder kriegt man das mit Geduld und Spucke selber hin?

Ich habe schon bei Tankschutzfolien kämpfen müssen, damit die Folie ohne Blasen etc auf Rundungen aufliegt. Das komplette Folieren der Verkleidungsteile sollte wohl am besten nur der Fachmann machen, oder habt ihr auch mit eigenen Versuchen Erfolg gehabt?

...zur Frage

Suche agiles und alltagstaugliches Bike (ab 600ccm)

Hi

Ich fahre derzeit eine FZ6-Fazer mit 98 PS. Ein Freund von mir spitzt schon länger auf das Mopped und da er ab nächster Saison offen fahren darf könnte ich mir vorstellen ihm die Maschine abzutreten.

Daher bin ich nun auf der Suche nach etwas neuem wobei ich noch sehr unschlüssig bin was es denn eigentlich werden soll. Folgende Überlegungen:

Mit der Leistung bin ich eigentlich soweit zufrieden - sie dürfte aber vor allem von unten etwas stärker andrücken - die FZ braucht ja deutlich über 6k damit was weiter geht. weniger Leistung sollte es nicht sein.

Die Verkleidung ist nett wenn man längere Zeit schneller unterwegs ist aber da ich eher dazu neige im ordnungswiedrigen Bereich unterwegs zu sein ist etwas mehr Fahrtwind evtl gar nicht so schlecht - Autobahn fahre ich auch nicht viel.

Von der Alltagstauglichkeit ist die FZ vorbildlich - Verbrauch hält sich in Grenzen (5-6l), Tank ist ausreichend groß, Motor ist schnell warm und überhitzt auch im Stadtverkehr mit Stop/Go nicht. Serviceintervalle sind mit 10000km auch ok. In dem Punkt will ich keine Abstriche machen.

Was wünsche ich mir nun was die FZ nicht hat? Vor allem eines: Agilität! die FZ ist doch schon ein etwas größeres Mopped und die Verkleidung scheint das zumindest gefühlt noch zu verstärken. Sie ist sicher nicht träge aber letztens stand eine Monster daneben und die kam mir zumindest optisch deutlich handlicher vor - probefahrt möchte ich unbedingt mal unternehmen.

Soziustauglichkeit währe auch noch nett - die FZ ist in dem Bereich ganz ok - bei der Monster bin ich mir da nicht so sicher. Zumindest 100km sollten mit Sozia gelegentlich möglich sein.

Also irgendein schlankes Nakedbike - so in die Richtung Monster eben(bei der stört mich eigentlich nur dass es a) eine Duc und b) eine luftgekühlte ist). Preislich möchte ich mich jetzt mal nicht festlegen da ich jetzt auch noch nicht genau weis wie es mir im Herbst gehen wird - es kommen auch sowohl neu als auch gebrauchte Maschinen in Frage aber bitte nichts älteres als 2005 Hat jemand Ideen?

lg Alex

...zur Frage

Wie teuer ist Lackierung für Kunststoff Verkleidungssatz?

Ein Freund von mir möchte sich seine erste Maschine kaufen und so wenig ausgeben wie möglich. Wir haben eine ganz passable Einsteigermaschine gefunden, allerdings gibt der Verkäufer zu dass eine Neulackierung unprofessionell ausgeführt wurde und Lacknasen vorhanden sind. Dafür ein günstiger Preis. Kann mir jemand sagen, wie viel man nur in etwa bei einer professionellen Lackierung in Unifarbe für ein vollverkleidetes Motorrad zahlen muss?

...zur Frage

Blasen an der Ferse in neuem Stiefel - geht das nach Einlaufen weg?

Habe zwar wunderschöne neue Stiefel, aber auch tierische Blasen an den Fersen davon. Mein Verdacht ist, dass ich auch nach dem Einlaufen darunter leiden werde, weil sich der Stiefel offensichtlich an der Ferse zu viel bewegt. Oder legt sich auch das, wenn der Schuh allgemein optimal eingelaufen ist?

...zur Frage

wie von der ampel mit durchzug losfahren

hallo leute, fahre seit nen monat motorrad, also ne 600er yamaha fzr baujahr 91 und will halt natürlich hin und wieder von der ampel mit vollgas losfahren, nun mein problem ist wie macht man das am besten? ich fahre ja so mit der kupplungs los und die maschine kriegt ihre power erst mit 7 oder 8 tausend touren und also unten bin ich echt lahm also, wie geht das ohne ein wheelie gleich machen zu müssen, hochdrehen und einfach kupplung auslassen oder wie?

...zur Frage

Neues Motorrad nach 300 km ausfahren?

Hallo liebe Community, ich habe mir vor 1 Woche meine erste Maschine, eine Yamaha mt 03 BJ 2016 gekauft und nun die ersten 300 km hinter mir.

Nun ist mir heute folgendes passiert: Ich habe beim Überholen die Maschiene bis 12000 rpm in den Begrenzer gejagt und erst nach 2 Sekunden geschalten.

Da der Händler meinte man solle nur bis 7k Umdrehungen fahren und das Motorrad moderat belasten, zumindest die ersten 1000 km ("Einfahren") und in der Betriebsanleitung selbiges bestätigt wird und darauf hingewiesen wird dass Drehzahlen im roten Bereich grundsätzlich zu meiden sind, möchte ich nun wissen ob das wirklich so schlimm war oder ob diese einmalige Sache höchstwahrscheinlich folgenlos bleiben wird. Hat hier jemand Erfahrungen? Wird das "Einfahren" überhaupt noch benötigt?

Ich kenne mich als Neuling nicht gut aus, daher bitte ich um Nachsicht falls die Frage für euch etwas blöd klingt.

Ich habe die Maschine ansonsten größtenteils bei 6,5 k Umdrehungen gehalten, nur sehr selten mal den 2. und 3. bis ca 9k gedreht.

Danke schonmal für alle sachlichen Antworten und falls ihr Tipps habt, nur her damit.

Gute Fahrt und Grüße aus Bayern

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?