Betriebskostenvergleich: 250er & 125er Motorrad, ist da ein grosser Unterschied?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Versicherungstarife sind bei 125ccm Motorrädern deutlich Teurer, als bei vergleichbaren 250ccm, aufgrunddessen viele 16 Jährige ja die 125 ccm Klasse fahren dürfen, und es daher viele Unfälle/Schadensfälle gibt. Hab das mal für eine Yamaha DT geguckt (mach ich ja Beruflich) liegt bei 125ccm bei 30 Euro im 1/4 Jahr und bei der 250er bei 25 Euro. Nur alleine Haftpflicht, bei einem 22 Jährigen Versicherungsnehmer mit 10Tkm pro Jahr ohne Rabatte und sonstigen Kram Davon mal abgesehen hat die 250er noch etwas mehr Power

bei der Versicherung kommt es aber auch drauf an wie lange man schon den Führerschein hat.

zb. ich zahle als Anfänger bei meiner 600er mit 34 Ps mehr als jetzt nach 2 Jahren mit 78 PS ich zahlen würde

im Ersten Jahr musste ich 116Euro bei 34 PS bezahle. Jetzt nach 2 Jahren brauche ich nur noch 100 Euro bei 34 PS und ich würde bei 78 PS 106 Euro zahlen.

es gibt ja auch diese Stufen

Roller (Versicherungskennzeichen) 125er, 34 PS, 50PS und drüber wenn ich mich jetzt nicht Irre :) ich weiß nur das es Stufungen gibt. Zählst du als Anfänger bei der Versicherung, zahlst du mehr wie ein erfahrenerer Fahrer.

unterschiede Zwichen 125er und 250 er dürfte es kaum bis nix geben

da Du bei einer 250er einen Führerschein Klasse 1 benötigst, würde ich an Deiner Stelle ne 5- oder 600er nehmen und die auf 34 PS drosseln.

Ich hatte nach 30-jähriger Fahrpause ne 250er Honda mit 17 PS. Die war zu schwach "um die Brust", um einen Lkw auf der Landstraße zu überholen.

Unabhängig vom Kostenaspekt 125 vs. 250: beides ist auf Dauer nichts, Du wirst schnell den Spaß an solchen Mopeds verlieren, sie sind einfach untermotorisiert. Folge den Empfehlungen der Community und kauf Dir ne günstige 600'er (z.B. Yamaha XJ 600 BJ 2000 ca. 2.000 Euro) und habe Deinen Sapß daran.

Nimm die 250ziger,damit kommst Du wenigstens an einem Lkw vorbei oder gleich eine 600derter gedrosselt,die Du nach zwei Jahren aufmachen kannst,das ist allemal die günstigste Lösung.

Du kannst sogar davon ausgehen, dass die 250er im Unterhalt preiswerter sein wird, weil Du nicht ständig volle Pulle fahren wirst.

250ger kosten im Vergleich zu 125gern Kfz-Steuer. Die Versicherung dürfte nicht teurer sein Sie hängt von der PS-Zahl ab. Bei gedrosselten "Kleinkraftzrädern" ist sie sogar wesendlich höher, als bei 250gern. Ansonsten ist doppelter Hubraum natürlich vom Durchzug und Elastizität einer 125 vorzuziehen. Der Spritverbaruch ist auch kaum höher. Somit ist 250 einfach mehr und kaum teuerer.

Was möchtest Du wissen?