Besteht eine zwingende Gurtpflicht in einem Beiwagen, Gespann ?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

§21a Sicherheitsgurte, Schutzhelme:

[...]

Wer Krafträder oder offene drei- oder mehrrädrige Kraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/h führt sowie auf oder in ihnen mitfährt, muss während der Fahrt einen geeigneten Schutzhelm tragen. Dies gilt nicht, wenn vorgeschriebene Sicherheitsgurte angelegt sind.
Achtung: in vielen Ländern gilt: "Gurtpflicht im Seitenwagen nur für Kinder unter 12 in Verbindung mit Kindersitz."

So sieht aktuell das Gesetz aus:

STVO §21a "(2) Wer Krafträder oder offene drei- oder mehrrädrige Kraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/h führt sowie auf oder in ihnen mitfährt, muss während der Fahrt einen geeigneten Schutzhelm tragen. Dies gilt nicht, wenn vorgeschriebene Sicherheitsgurte angelegt sind..........."

Da es in Motorradseitenwagen keine vorgeschriebenen Gurte gibt, entfällt eine Gurtpflicht, dafür gilt die Helmpflicht. Nun kann man sich noch über das "geeignete Schutzhelme" streiten, denn für Kleinkinder gibt es keine "Geeigneten", kurz und einfach: Eine gesetzliche Grauzone........

0

Was möchtest Du wissen?