Beste Reifen für Supermoto (Trocken und nasse Fahrbahn)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich fahre nur eine Naked, keine Supermoto. Aber ich habe recht gute Erfahrungen mit den Michelin Pilot Power 3 gemacht.

Andere schwören auf ganz andere Reifen. Vier Leute - fünf Meinungen...

Tatsächlich könntest Du Dich auch noch direkt im Forum Deines Motorradmodells erkundigen. Erst die Suchfunktion bemühen und lesen. Danach ggf. offene Fragen klären.

Manchmal sind Reifen für ein Motorrad wohl freigegeben, harmonieren dann aber ganz und gar nicht mit Deinem Bike oder Fahrstil. Auf dem Triumph Tiger war ich mit den Battlax (= Bridgestone BT 020/023) sehr zufrieden: Guter Grip und hohe Laufleistung. Könnte jetzt bei der KTM Duke ganz anders sein, weil die wesentlich leichter ist und der Reifen ggf. nicht mehr warm genug würde.

Da aber die Serienreifen schon ganz gut waren, habe ich hinten nur von PiPo1 auf PiPo3 gewechselt. Ab morgen wird der dritte Hinterreifen eingefahren...

Auf der leichten GPZ500 macht der BT023 z.b. überhaupt keinen Sinn, der bekommt trotzdem die Maschine gut in Schräglagen gefahren werden kann, so keine Temperatur, und dann schmiert der mehr, als das er haftet. Ich fahre auf fast allen Maschinen den BT45, aber ich fahr ja keine Sumo, sondern Eisenhaufen :-)

Deine Frage nach der Maschine, und somit dem Tip das er im Modellforum fragen soll, ist absolut richtig! Da sind die Cracks, die die Maschine am Limit bewegen......

0

Also mit den PiPos bin ich bis jetzt immer zurecht gekommen (Nakedbike). Jedoch merkt man definitiv einen Unterschied ob man einen PiPo drauf hat oder einen "etwas" sportlicheren Reifen.

1

Vor zehn Jahren auf meiner SuMo- Baghira waren die Pirelli Corsa der Hammer - Grip, Grip, Grip ohne Ende. Aber natürlich superschnell abgefahren. Ein Arbeitscollege sprach mich damals mal an: "Hey, da brauchst Du aber bald einen neuen Reifen!" Dabei war der frisch drauf - so wenig "Profil"- Tiefe hatte der...

Für die Alpenchallenge hatte ich dann Avon drauf - ich wollte ja wieder heim kommen.

1

Ich fahr auf meiner KTM 640 LC4 SM den Conti Sport Attack 2 und bin sehr zufrieden damit. Der Reifen hat rießig Grip und die Haltbarkeit ist in Ordnung.

Welcher Reifen für dich der richtige ist, hängt davon ab welche Maschine du fährst und wie du sie fährst. Da du beides nicht bekannt gegeben hast, musst du wohl selbst herausfinden welcher Gummi dir am besten liegt.

Bei "Genosse" bin ich etwas "kritisch" geworden. Meine Frau hat mich mal als "inoffizieller mitarbeiter" der Stasi unter dem Decknamen "Keller" angezeigt. ---- Nur weil ich ihr mal eine Mitteilung in der Küche hinterlegt habe. Darauf stand: "Brauchst nicht mit dem Essen zu warten. Ich bin im Keller. :-))) Gruß Bonny

Ich kann das nicht nachvollziehen, da ich viel zu weit Westlich wohne, ich kenn das nur vom Hörensagen....

Tja, aber Gottseidank gibts so Spielverderber wie den Snowden, die die geheimen Machenschaften der Welt offenbaren ;-)

Davon müsste es viel mehr geben, dann würde alles mehr real ab laufen.

Ich mag es lieber, wenn mir jemand sagt, das er mich nicht mag, als das hinten rum geredet wird , und Du nicht weißt, wie Dir auf einmal geschieht.......

1

Muss man das verstehen? im Keller ist aber nix Unanständiges, oder? lach

Naja, Du warst ja immer näher dran, an dem Zeugs. Ich eher näher an den Tschechen - und die haben wir nicht verstanden...

1
@Spider

"War näher dran" ist relativ. Heute ist das viel intensiver als damals. Damals haben wir davon kaum etwas bemerkt. Mein Vater und ich haben schon einiges erlebt, obwohl wir "Wessis" sind. Das aber nicht hier, sondern vielleicht mal beim Treffen oder am Telefon. Ist wirklich spannend und auch beweisbar. ---

Mit "heute intensiver" habe ich täglich zu tun. Viele meiner "Kollegen" kommen aus dem ehemaligen "Osten". Die halten zusammen und als "Wessi" hat man keine Chance. Die wissen oft was jeder früher gemacht hat. Die geben nichts privates von sich bekannt. ----- Bis auf zwei Kollegen wusste keiner was die SED oder der Stasi war. Alle wollten nur "abhauen" und keiner wollte in der DDR bleiben. Die hatten aber damals schon fast alle eine Führungsposition im öffentlichen Dienst. Die haben sie heute wieder. Frage mich nur, wer stand als "Scharfschütze" an der Grenze? Wer hat die Leute zusammengeprügelt, nur weil sie Westfernsehen gesehen haben? Sicher nur Westpropaganda. Diejenigen, die zugeben, dass sie in der Partei waren, die akzeptiere und respektiere ich. Wenn ich damals "drüben" aufgewachsen wäre, wäre ich sicher auch so erzogen worden. Denen mache ich keine Vorwürfe. Es war "Drüben" auch nicht alles schlecht, einiges sogar besser als bei uns.

Jetzt ist es schlimmer als damals. Du weist nicht, wen Du vertrauen kannst wenn Du denjenigen nicht sehr gut kennst. Natürlich wird man nicht mehr eingesperrt oder verprügelt. Aber die guten "Planstellen" im öffentlichen Dienst bekommen meist nur die, die sich von früher kannten und das oft auch nur als "Schweigegeld". Über die "sächselnden Polizisten", die fast alle übernommen wurden und natürlich im Gedankengut immer "Wessis" waren, schreibe ich hier lieber nichts. Die fühlen sich heute noch als "Übermenschen". --- OK, belassen wir es dabei. Ich habe dazu zu viel am eigenem Körper erlebt und werde zu "politisch". Wollte ja nur kurz informieren wie es heute (nicht nur in Berlin) aussieht. Ist hier aber die falsche Plattform. Gruß Bonny

2

Da musst du am besten den Genossen Grip fragen.

Tja, Genosse Schmidt, wie würde Radio Eriwan sagen: Im Prinzip gibt es keine schlechten Reifen, höchstens welche mit wenig Grip. Verrate uns mal noch welche Maschine Du fährst, den nicht alle Hersteller dürften von alle Reifenherstellern eine Freigabe haben.......

до �?видани�?!

Was möchtest Du wissen?