Beste billige 125ccm enduro?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Wald .... ja, das haben  wir ja jetzt schon geklärt. 

Zum Mopped: eine billige Enduro im Gelände gibt es nicht.  Entweder gibst du relativ viel Geld für ein Mopped und noch viel mehr für Wartung und Instandsetzung aus. oder du hast nach kürzester Zeit ein irreversibel kaputtes Mopped.  

Definiere mal den Finanzrahmen genauer.

Erstmal danke! Mit Wald fahren meinte ich so Kieswege, Feldwege. Mein Budget ist maximal 3000€

0

Mir ist die Kreidler dice gs-125 pro (2017er Modell) aufgefallen. Preis stimmt,was sagst du dazu? Ich finde auch die dice sm 125 (auch 2017er) auch gut . Deine Meinung dazu? Danke

0
@Jannis26

Kreidler ist ne hohle Marke. d.h. das ist nur ein Handelsname hinter dem kein Hersteller steht. 

Die Qualität ist inzwischen überraschend erträglich, aber du hast keinen langfristigen Support. Ob man da in 10 Jahren noch irgend ein Ersatzteil bekommt weis niemand. Entsprechend schnell verlieren die an Wert.
Dazu ist  sie ziemlich auf lowbudget konzipiert und trotzdem ziemlich teuer. 

Bei Beta bekommst du für weniger Geld ne richtige Enduro.
Und bei SWM bekommst du für den uvp der Kreidler ein Bike der Topklasse.

---------------------------

SM und 125er halte ich auf absoluten Bullshit. Das ist technischer Blödfug. Das hat gegenüber der Enduro nur Nachteile und nicht einen einzigen Vorteil.

17" Sportreifen fangen erst an Sinn zu machen wenn du sie auch auf Temperatur bringen kannst. Und dafür brauchste schon einiges mehr an Leistung.

1
@Effigies

Ok danke. Die Beta gefällt mir sehr! Kann man die irgendwo neu kaufen (neupreis?) Vielen Dank

0
@Jannis26

Grisse is ein Händler mit ner ziemlich umfangreichen Webseite.

http://www.zweirad-grisse.de/

btw die Herstellerseite solltest du umgehen. Die bei Beta können tolle Moppeds bauen, aber Webseiten können sie nicht ;o)

Da stimmen an allen Ecken die Daten nicht bzw gehören nicht zu dem Modell unter dem sie stehen.

0
@Effigies

Danke, ist ne gute Seite , aber viele Moppeds haben keine Spiegel,etc. sind also nicht straßenzulässig

0
@Effigies

Mir ist die Kawasaki KLX125 aufgefallen. Preis passt

0
@Jannis26

Nur die MX Bikes haben keine Straßenzulassung und keine Spiegel. Also bei Beta nur die Kindermoppeds.

Alle Enduros, sogar die Rennsportgeräte, sind zulassungsfähig. Daß du die Spiegel auf den Bildern nicht siehst heißt nix. Wenn das Mopped geliefert wird sind die aus Platzgründen in nem Beutel. Sind in 30sec angeschraubt wenn sie gebraucht werden. .

0
@Jannis26

Vor einer Wocher hat schon mal jemand nach ner 125er Enduro gefragt und kam auch irgend wann auf die KLX. Dazu haben ich geantwortet

Ne, die KLX is totaler Mist.

Zum einen ist sie recht schlampig verarbeitet. Und außerdem hat sie ne total blöde Felgen/Reifengröße in der es kaum Reifen zu kaufen gibt. Für Deutschland gibt das dafür noch dazu nur für ein Reifenmodell ne Freigabe. Und genau dieser Reifen taugt echt nix. Schlechter Grip, besonders bei Nässe,  und kurze Lebensdauer/hoher Verschleiß. Offroad taugt er auch nix. Und wenn er mal ausverkauft ist (was schon mal mitten in der Hauptsaison passiert ist) dann steht das Mopped dumm rum, wärend alle andere fahren. Nen anderen nehmen geht nicht. Passt nicht.
Neben den ungeschickten Reifen ist sie für das was sie bietet auch zu teuer. Kost neu über 800€ mehr als die Beta bei weit weniger wertigeren Anbauteilen. Dagegen hat die Beta die Enduro Standardgröße 21" vorne und 18" hinten. Da gibt es massig Reifen für jede Anforderung.


Bei der Beta bezog ich mich da auf die RE125, da es um ein relativ kurzes Mädchen ging.  Für dich käme eher die RR125 4t in Frage.
Oder eben die SWM. Da bekommst du fü knapp über 3000€ die volle Packung. Die ist besser als die Yamaha WR für 4500€

0

Mit Enduro/Cross anfangen

Moin, ich habe jetzt seit ca 1 Jahr meinen A1 Führerschein und meine Honda CBR, mit der ich auch vollkommen zufrieden bin. Allerdings reizt es mich in letzter Zeit immer mehr, auch mal im Gelände zu fahren. Ich möchte weder Crossstrecken fahren (evtl. später wenn ich sehe ob ich Lust an dem Sport habe) noch lange Touren auf der Straße, dazu ist die CBR da. Ich habe mir also überlegt, einfach eine Enduro/Cross zu kaufen und einfach unangemeldet damit über ein paar Felder zu pflügen (ja, ich weiß, dass das verboten ist wenn einem das Grundstück nicht gehört). Die Entfernung der Felder/Strecken/Wälder wäre bis zu 20km, die ich dann über Feldwege und Felder fahren würde. Ich kann mir einfach nicht noch ein Motorrad leisten, welches ich komplett anmelden und versichern muss, außerdem darf ich dann nicht offen fahren ;) (Das ganze klingt blöd, aber wenn ich nicht weiß ob ich da wirklich Lust zu habe, sind 500€+ pro Jahr einfach zu viel).

Nun zu meinen eigentlichen Fragen: 1: Ich habe gelesen man sollte mit 125ccm anfangen, stimmt das? 2: Welche Motorräder sind empfehlenswert? (ich möchte kein billiges Pitbike, allerdings auch keine extrem Wartungsintensive Wettkampfmaschine. Darf (gerne) über 15 PS haben und muss auch, wie oben beschrieben, nicht unbedingt eine Zulassung haben. Das ganze ist ohne Zulassung ja auch nochmal billiger) Bis jetzt habe ich die Yamaha DT 125 und die Kawasaki KMX 125 gesehen, sind die brauchbar?

Danke fürs lesen und eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?